Dialog

Informationen zur Veranstaltung

Veranstaltungsort:
Heinrich Pesch Hotel,
Ludwigshafen

Ansprechpartner:
Felix Kirschbacher

EFWI-Nummer: 17EF110016

Anmeldung

 

6. und 7. Novemeber 2017 Tagung in Ludwigshafen

Medienethik

Haltungen und Perspektiven im Zusammenspiel von jungen Menschen und Medien

Kulturelle und gesellschaftliche Teilhabe schließt heutzutage das Medienhandeln eines jeden Einzelnen mit ein. Von klein auf eignen wir uns (auch) über Medien die Welt an, sie prägen die Identitäts- und Kommunikationsarbeit und werden zukünftig noch mehr Einfluss auf unsere Alltags- und Handlungspraxen haben, als wir es uns jetzt vielleicht vorstellen. Medien sind somit aber auch das, was wir aus ihnen machen. Besonders in Zeiten von „hate speech“, „fake news“ und „social bots“ wird dieser Aspekt wieder ganz deutlich. Umso wichtiger sind Reflexionsprozesse, neue Beurteilungskriterien und das Aushandeln ethischer Werte in Bezug auf unser eigenes Medienhandeln und Informations- und Wissensmanagement. Diesen Prozess wollen wir mit dieser Veranstaltung auf den Weg bringen, indem wir Fragestellungen der gesellschaftlichen Rolle der Medien aufgreifen, Perspektiven der Bildungsarbeit, Unterrichts- und Schulentwicklung sowie der Elternarbeit thematisieren und diskutieren und Praxishilfestellungen für den Bildungsalltag in Schule und Gesellschaft vorstellen.
In Kooperation mit dem EFWI.
Leitung: Volker Elsenbast, Direktor des EFWI, und Felix Kirschbacher, Studienleiter an der Evangelischen Akademie der Pfalz.
Zielgruppe: Lehrkräfte und Schulleitungen aller Schularten, interessierte Eltern, Studierende, Referendar*innen, Medienpädagog*innen in der Erwachsenenbildung und Jugendarbeit.
Anerkannt als Lehrerfortbildung. Anmeldung für Lehrkräfte über das Fortbildungsportal des Landes Rheinland-Pfalz.