Dialog

Informationen zur Veranstaltung

Veranstaltungsort:
Kulturzentrum
Altes Kaufhaus,
Landau

Ansprechpartner:
Dr. Christoph Picker

Programm folgt

Anmeldung

 

15. März 2018, 19 Uhr Akademiegespräch in Landau

Angst vor der Religion

Landauer Akademiegespräche 2017/2018 zum Thema "Politik und Angst"

Der Angst vor den Gefährdungen und Unsicherheiten der Existenz begegnet die Menschheit seit Urzeiten mit religiösen Praktiken. „Fürchte Dich nicht!“ – diese Botschaft transzendentaler Geborgenheit gehört zum Kernbestand aller großen Weltreligionen. Religion bewältigt Angst. Gleichzeitig kann sie aber auch Angst erzeugen. Als bedrohlich wahrgenommen wird derzeit vor allem der Islam. Selbsternannte „Gotteskrieger“, religiös verbrämter Terrorismus und autoritäre islamische Regime sind eine reale Bedrohung für Menschenrechte, Frieden und Freiheit. Zahlreiche Weltkonflikte sind religiös überformt. Auch das Christentum wird diskreditiert durch fundamentalistische, repressive und nationalistische Erscheinungsformen. Manche möchten deshalb den Einfluss der Religionen grundsätzlich zurückdrängen und ihre Präsenz im öffentlichen Raum einschränken. Wie berechtigt ist die Angst vor der Religion? Ist „weniger“ eine Lösung? Müssen wir deutlicher unterscheiden zwischen kultivierten, menschenfreundlichen und freiheitstauglichen Ausprägungen von Religion auf der einen Seite – und gewaltaffinen, repressiven und autoritären Zügen auf der anderen? Wie gehen wir um mit der dunklen Seite der Religion? Welche Verantwortung tragen hierfür Gesellschaft, Staat und Religionsgemeinschaften?
Mit Prof. Dr. Rolf Schieder, Theologe, Humboldt-Universität zu Berlin,  und Prof. Dr. Bassam Tibi, em. Professor für Internationale Beziehungen.
Grußwort: Oberbürgermeister Thomas Hirsch
In Kooperation mit dem Frank-Loeb-Institut an der Universität Koblenz-Landau und der Stadt Landau.