Dialog

Rückblick auf eine Veranstaltung

Veranstaltungsort:
Hohenstaufensaal,
Annweiler am Trifels

Ansprechpartner:
Dr. Christoph Picker

Programm

Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung

 

24. November 2016, 16-20:30 Uhr Forum in Annweiler

Guter Flüchtling, schlechter Flüchtling

Herausforderung Flüchtlingsaufnahme II

 

Die Situation von Flüchtlingen in Deutschland ist disparat: Unterschiedliche Herkunftsländer und Kulturen, unter­schiedliche Fluchtgründe und Verfolgungsgeschichten, unterschiedliche „Integrationshemmnisse“ und Bildungshintergründe, unterschiedliche Akzeptanz. Roma aus den Westbalkanländern haben ein ausge­sprochen schlechtes Image und schlechte „Bleibe­perspektiven“. Nordafrikaner werden mit den sexistischen Übergriffen auf der Kölner Domplatte in Verbindung gebracht. Marokko, Algerien, Tunesien sollen als „sichere Herkunftsstaaten“ gelten. Über Afghanistan wird disku­tiert. Mit Gebildeten tut sich die Aufnahmegesellschaft leichter als mit bildungsfernen Armutsflüchtlingen. Christ­liche Flüchtlinge sind eher willkommen als Muslime. Die Lage ist kompliziert. Wir sind uns nicht einig. Die Debatte ist häufig ideologisiert, manchmal unaufrichtig und mitunter menschenverachtend. Wie gehen wir um mit unterschiedlichen Flüchtlingsgruppen? Wie begegnen wir den unterschiedlichen Herausforderungen? Welche Erwartungen an Flüchtlinge sind legitim? Welche Verant­wortung hat Deutschland in einer Welt zunehmender Migrationsströme? Sind alle gleich zu behandeln – oder ist es legitim, Unterschiede zu machen?  Darüber wollen wir reden. Mit Freiwilligen aus der Zivil­gesellschaft und aus Kirchengemeinden, mit Profis aus der Flüchtlings- und Beratungsarbeit, mit Kommunal- und Landespolitikern und mit Vertretern von Sozialverbänden und Kirchen. 
In Kooperation mit der Diakonie Pfalz