Dialog

Rückblick auf eine Veranstaltung

9. bis 11. Dezember 2016 Workshop in Bad Dürkheim

TTIP im Fokus

Die Junge Akademie trifft sneep.

Wie sollte Handel gestaltet sein? Wieviel Einfluss darf ein Unternehmen auf Gesellschaft und Politik haben? Das sind Kernfragen in der Debatte um das Transatlantische Freihandelsabkommen „Transatlantic Trade and Investment Partnership“ (TTIP) zwischen den USA und der Europäischen Union (EU). TTIP-Gegner und Befürworter stehen sich unversöhnlich gegenüber, vor allem auch deswegen, weil die Verhandlung im Geheimen stattfinden. Denn es geht bei TTIP nicht nur um das vielzitierte "Chlorhühnchen". Zur Debatte stehen auch  Fragen wie die, ob Investoren Staaten verklagen können, wenn nationale Gesetze das Wirtschaften behindern, oder die, ob Unternehmen zukünftig aktiver Einfluss auf die Gesetz-gebung nehmen dürfen. Dem gegenüber stehen die prognostizierten positiven Auswirkungen des Abkommens TTIP, wie etwa ein Zuwachs an Arbeitsplätzen in Europa und Nordamerika, der Wegfall von Zöllen und weniger Bürokratie. Das komplexe und häufig undurchsichtig erscheinende Thema TTIP wollen wir, gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft,  Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Politik, genauer untersuchen und erklären. Es kommen daher Pro- und Kontraseite zu Wort - und mit euch in die Diskussion.
Die Veranstaltung ist ein gemeinsamer Workshop der Jungen Akademie und sneep e.V. - student network for ethics in economics and practice. Zur Teilnahme einge-laden sind alle Interessierten zwischen 15 und 26 Jahren.