Jugendpreis für engagierte Querdenker

Worum geht es?

Ihr übernehmt Verantwortung. Ihr sucht Unterstützung und Öffentlichkeit für ein Projekt, das ihr voranbringen möchtet. Ihr denkt darüber nach, was Ihr tut. Wir unterstützen euch, weil kritisches Denken und verantwortliches Handeln zusammen gehören.

Wer kann sich bewerben?

Wir fördern junge Menschen zwischen 15 und 26, die sich mit einem eigenen Projekt engagieren – sozial, politisch, kulturell, schulisch oder kirchlich. Ihr könnt allein oder als Team antreten. Wichtig ist, dass Ihr anpackt und Euer Engagement durchdenkt.

Wie funktioniert die Bewerbung?

Ihr bewerbt Euch bei der Evangelischen Akademie der Pfalz - online oder auf dem Postweg. Oder Ihr werdet vorgeschlagen. Die Möglichkeit dazu haben Lehrer, Jugendleiter, Ausbilder, Tutoren oder Dozenten.

Was brauchen wir von Euch?

Wir wollen anschaulich vor Augen haben, was Ihr macht. Und wir wollen verstehen, worüber Ihr nachdenkt. Wie Ihr uns Euer Projekt nahe bringt, ist Eure Sache: Video, Blog, Webauftritt, Essay… Dazu einige selbstformulierte Sätze zu Eurem Projekt und zu Eurer Person. Außerdem ein Empfehlungsschreiben, das sich direkt auf Euer Engagement bezieht.

Die Bewerbungsunterlagen findet ihr hier.

Wer entscheidet?

Eine Jury mit Persönlichkeiten aus Politik, Kirche, Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur. Grundlage sind Eure eingereichten Beiträge und das Bewerbungsgespräch. Die Entscheidung der Jury kann nicht angefochten werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Was gibt es zu gewinnen?

Wirksame Unterstützung für Euer Projekt! Wir vermitteln einen renommierten Mentor aus Wissenschaft, Kultur, Kirche oder Politik, der bei der Weiterentwicklung berät und Kontakte herstellt. Die Gesellschaft der Freunde der Evangelischen Akademie e.V. stiftet ein Preisgeld.

Bewerbungsschluss

5. Oktober 2015. Die besten Bewerberinnen und Bewerber werden zu einem Auswahlgespräch nach Landau eingeladen.

Preisverleihung

25. November 2015 in der IHK Pfalz in Ludwigshafen.

Alle Bewerbungsunterlagen findet ihr hier.