Kennenlernen

Die Arbeitsfelder der Akademie

Theologie, Kirche, Kultur: Geistige Orientierung, Sinn und Erfüllung, die Möglichkeiten religiöser Erfahrung innerhalb und außerhalb kirchlich gebundener Formen – das sind anspruchsvolle Aufgaben. Die Notwendigkeit der Wahl ist die Kehrseite der wachsenden Freiheit. Dabei lässt sich die eigene Wahrheit nur in der Begegnung mit den Wahrheiten anderer finden. Identität und Differenz bedingen sich gegenseitig. Im interkulturellen und interreligiösen Dialog gewinnen sie ihr Gesicht. Auch die Künste geben dazu wichtige Impulse, indem sie Gewohntes in Frage stellen, Umbrüche erahnen lassen und Entwicklungen anstoßen.


Philosophie, Lebens- und Naturwissenschaften: Ethische Urteilsbildung ist eine gemeinsame Aufgabe aller Beteiligten und Betroffenen. Die Biowissenschaften sind über den Bereich der Grundlagenforschung hinausgewachsen. Politische Entscheidungen sind erforderlich, um die wirtschaftlichen Verwertungszusammenhänge zu gestalten. Dazu gilt es, die unterschiedlichen Interessen, Positionen und Wertvorstellungen nicht nur zu benennen und offenzulegen, sondern auch zu prüfen und zu bewerten. Ziel ist die sachgerechte und problemorientierte Diskussion zwischen den Experten und eine informierte Öffentlichkeit.


Politik, Wirtschaft, Gesellschaft: Soziale Verantwortung ist grundlegend für eine humane Gesellschaft. Was das konkret für ihre Ausgestaltung bedeutet, müssen Einzelne und Organisationen ständig neu aushandeln. Der technologische und soziale Wandel verstärkt diesen Druck. Die gerechte Verteilung von Gütern, Arbeit, Bildung und Partizipationschancen ist ein gesellschaftliches Dauerthema. Regional, national und global geht es um Rahmenbedingungen, die ökologisch, sozial und wirtschaftlich nachhaltige Entwicklungen ermöglichen. Unter diesem Aspekt gewinnen Fragen der Wirtschafts- und Sozialethik zunehmend an Bedeutung.