Home  » Kirchengemeinde  » Gliederung der Kirchengemeinde

Ab 11.5.2019 Haben Sie Lust in einem Popularchor mitzusingen?


Wenn Sie Lust haben, bei uns mitzusingen, dann klicken Sie auf diesen LINK hier können Sie alle Infos dazu lesen.

Der neue Gemeindebrief 19.3


Mit diesem LINK können Sie den neuen Gemeindebrief 19.3 einsehen und herunterladen.  Am Mittwoch dem 29. Mai 2019 finden Sie ihn dann  in der Beilage des Wochenblattes.

Kommen Sie zu uns, in einen unserer Chöre

Wenn Sie bei einem unserer Konzerte heimlich den Wunsch verspürt haben, auch Teil dieser Chorgemeinschaft zu sein, dann kommen Sie zu uns, denn wir suchen Sängerinnen und Sänger. Die Probentermine finden Sie jeweils bei den folgenden Links:
Evangelische Kantorei
Gospelchor UNITY
Wir freuen uns auf Sie, Ihr Kantor Tobias Markutzik. Ich bin auch persönlich für Sie erreichbar unter: 0163 2935 953 oder per E-Mail: tobias_markutzik@web.de.

Eintrittsstelle

Losung

Losung für Donnerstag, 18. Juli 2019
Der HERR ist geduldig und von großer Kraft, doch ungestraft lässt er niemanden.
Nahum 1,3

Erachtet die Geduld unseres Herrn für eure Rettung.
2.Petrus 3,15

© Evangelische Brüder-Unität

Die Parochialstruktur der protestantischen Kuseler Gemeinde

Unsere Protestantische Kirchengemeinde Kusel 

Die Protestanten der Stadt Kusel und der Orte Blaubach, Bledesbach, Diedelkopf, Ehweiler und Körborn bilden die protestantische Kirchengemeinde. Ihr gehören zur Zeit rund 4.000 Personen an. Das Leitungsorgan der Kirchengemeinde ist das Presbyterium. Es besteht aus 28 gewählten Presbyterinnen und Presbyter und den Pfarrern. Zum Gebäudebestand gehören die prot. Stadtkirche, das Katharina-von-Bora-Haus, das Pfarrhaus Luitpoldstraße 1 sowie die Albert-Schweitzer- und Paul-Gerhardt-Kindertagesstätten. Die Kirchengemeinde selbst ist Trägerin der beiden Kindertagesstätten. 

Die Pfarrstelle 1 ist verbunden mit dem Dienst des Dekans für den Kirchenbezirk Kusel und mit der Geschäftsführung der Kirchengemeinde. Das Pfarramt 1 ist zuständig für die Paul-Gerhardt-Kindertagesstätte, das Haus der Jugend, den Stadtteil Diedelkopf und in Kusel für die Bewohner folgender Straßen:

Adam-Fetzer-Weg

Am Bahndamm

Am Neuen Berg

Am Park Toucy

Am Schnappenberg

Am Tannenwäldchen

Bängertchen

Diedelkopf

Dr.-Albert-Jung-Straße

Fritz-Wunderlich-Straße

Glanstraße

Haischbachstraße

Industriestraße 

Kottenberg

Reiheichen

Trierer Straße

Zum Halben Mond

Zum Sonnenkranz

Vogelsang

 

  

Alle weiteren Straßenzüge, die Ortsteile Blaubach, Bledesbach, Ehweiler und Körborn, sowie die Betreuung der Albert-Schweitzer-KiTa sind der Pfarrstelle 2 zugeordnet.

 

Die Straßenzüge "Oberer Holler", "Kreuzwiesenstraße" und "Unterm Feist" werden von Rammelsbach aus von Pfarrer Sven Kuhn als Seelsorgebezirk betreut. 

 

Angesichts der langen Tradition der Kirchengemeinde als ehemalige Trägerin eines Krankenhauses wird von der Landeskirche eine halbe Krankenhausseelsorge-Stelle außerhalb des Stellenplans zur Verfügung gestellt. Stelleninhaberin ist  Pfarrerin Daniela Macchini aus Hüffler mit einer halben Stelle.

 

An den Schulen leisten Pfarrer Thomas Diesing in der Berufsbildenden Schule und Pfarrer Uli Reh am Gymnasium wertvolle Dienste. 

 

In gemeinsamer Trägerschaft mit der Verbandsgemeinde Kusel und der Stadt Kusel wird im Jugendhaus eine gute und wichtige Arbeit fortgeführt. 

 

In Kusel selbst, als gewachsenem Dienstleistungszentrum, sind überregionale Einrichtungen des Diakonischen Werkes der Pfalz vorhanden: Für den Bereich des prot. Dekanates arbeiten Petra Kehl und Angelika Schmidt in der Sozial- und Lebensberatung, Martina Antes- Lauder (Leiterin), Annette Jurgutat, Monika Mack und Roswitha Mayer in der Erziehungs-und Familienberatungsstelle. Antes-Lauder und Jurgutat sind zuständig für den ganzen Landkreis Kusel. Matthias Sadowski betreut die Fachstelle Sucht, Irmtraud Ludwig die Verwaltung.

 

Ein traditioneller Schwerpunkt der kirchlichen Arbeit ist die Kirchenmusik. Seit Jahrzehnten bewegt sie sich auf höchstem Niveau und findet Anerkennung weit über Kusel hinaus. Zuständig für die Ausbildung und fachlich verantwortlich ist Bezirkskantor Tobias Markutzik.