Home  » Aktuelles

Gemeinde aktuell

Hier finden Sie aktuelle Informationen zum Gemeindeleben.

Gottesdienstplan und
aktueller Gemeindebrief

Losung

Losung für Mittwoch, 14. November 2018
Träufelt, ihr Himmel, von oben, und ihr Wolken, regnet Gerechtigkeit! Die Erde tue sich auf und bringe Heil, und Gerechtigkeit wachse mit auf! Ich, der HERR, habe es geschaffen.
Jesaja 45,8

Siehe, jetzt ist die willkommene Zeit, siehe, jetzt ist der Tag des Heils!
2.Korinther 6,2

© Evangelische Brüder-Unität

Aktuelle Termine

Unsere aktuellen Termine, Veranstaltungen und Mitteilungen können Sie online in den Amtsblättern der Verbandsgemeinden Jockgrim (für Hatzenbühl, Neupotz und Rheinzabern) und Kandel (für Erlenbach) nachlesen.

Amtsblatt der Verbandsgemeinde Jockgrim
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Kandel

Zudem finden Sie hier den Gottesdienstplan, die aktuelle Predigt sowie den aktuellen Gemeindebrief.

Neuigkeiten

 

Liebe Leserin , lieber Leser,

mein Name ist Elke Maicher und ich bin seit 1.August Ihre neue Gemeindepfarrerin. Ich bin verheiratet und Mutter von drei Kindern, zwei erwachsene Söhne, die in Heidelberg und Zweibrücken studieren und dort wohnen. Unsere Tochter zieht mit uns mit. Sie geht dann in Landau in die Schule.

Dort bin ich geboren und aufgewachsen. Mein Studium hat mich nach Mar-burg, München, Basel und Heidelberg geführt. Im Dekanat Grünstadt war ich zuerst in der Seniorenseelsorge und dann in verschiedenen Dörfern tätig. Vor 16 Jahren habe ich mich nach Ludwigshafen beworben und bin mit meiner Familie dorthin gezogen. Dort war ich zuerst in der prot. Kirchengemeinde Ludwigshafen- West mit dem Dienstauftrag in der Nachbarkirchengemeinde Hemshof tätig . Seit zwei Jahren sind wir zur prot. Jona- Kirchengemeinde mit der Kirchengemeinde Mitte fusioniert. Diese Fusion wurde vier Jahre lang vorbereitet und diese Zeit haben wir gebraucht. Ich verlasse ein tolles aufgeschlossenes Presbyterium und viele Menschen darin, mit denen ich freundschaftlich verbunden bin.

Warum wechsle ich? Die Familiensituation von uns fünf hat sich, wie oben geschildert, verändert. In der Südpfalz leben meine Eltern und die Fahrt zu meiner Schwiegermutter ist nicht mehr so weit. Mein Mann und ich finden das wichtig, zu den Eltern zu fahren und erreichbar zu sein! Und dann ist es doch gut sich zu verändern und noch einmal neu anzufangen. Wie es in meinem Lieblingschoral ( „Vertraut den neuen Wegen “ ) heißt: „ Weil Leben heißt sich regen, weil Leben wandern heißt.“ Manches verändert sich im Leben und Veränderungen können spannend sein und neue Kräfte frei setzen. Ich freue mich auf das Neue und auf Sie und bin gespannt ? Von der Großstadt ins Dorf !

Was bringe ich mit: Neugierde, Erfahrung, Bereitschaft und Freude an meinem Beruf. Ich will an dem anknüpfen, was da ist und wer da ist. Eines habe ich spontan dem Presbyterium gesagt: „ Ich möchte mit dem Fahrrad durch Ihre Dörfer radeln!“ Das heißt nicht nur die Gebäude und Einkaufsmöglichkeiten entdecken, sondern auch in Kontakt kommen, vielleicht mit Ihnen ? So bin ich es von Ludwigshafen gewohnt. Sichtbar und ansprechbar sein, auch einmal Zeit für einen Smalltalk zu haben.

Übrigens ich habe drei Hobbies: schwimmen, lesen und schwimmen.

Schön ist es, dass so viele Menschen in und für Ihre Kirche in Ihren Dörfern aktiv sind, denn nur zusammen sind wir Kirche.

So wünsche ich Ihnen allen eine gesegnete Zeit.

Ihre Pfarrerin