Anschrift und Kontakt

Evangelische Kirche der Pfalz 
Bibliotheks- & Medienzentrale
Hausanschrift:
Roßmarktstr. 4, 67346 Speyer
Postanschrift:
Domplatz 5, 67346 Speyer
Telefon: 06232/667-415
Fax: 06232/667-478
Email: bibliothek[at]evkirchepfalz.de

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag:
09:00 - 12:00 Uhr
Montag, Dienstag, Donnerstag:
14:00 - 16:00 Uhr

Neben den Print-Ausgaben der abonnierten Zeitschriften werden auch Online-Versionen im Volltext angeboten.

Impressum

Zum Impressum
Letzte Aktualisierung: 23.11.2020
Zur Datenschutzerklärung  
Zur Startseite

Datenbanken


Bücher, Bilder, Filme, Aufsätze, pdf-Dateien, Rezensionen, Biogramme, Predigten, Unterrichtseinheiten etc. werden in Datenbanken erschlossen, verwaltet und öffentlich zugänglich gemacht. Die wesentliche Aufgabe einer Datenbank ist es dabei, große Datenmengen dauerhaft zu speichern und benötigte Teilmengen (in Gestalt von Suchanfragen) in bedarfsgerechten Darstellungsformen für Benutzer und Anwendungsprogramme bereitzustellen. Wir stellen nachfolgend unsere eigene Datenbank sowie die ganze Fülle weiterer Recherchemöglichkeiten vor. 


Zentralkatalog der Evangelischen Kirche der Pfalz

Die BMZ ist als Administrator zuständig für den Zentralkatalog der Evangelischen Kirche der Pfalz (ZEKP). Dieser Online-Bibliothekskatalog, der im 1. Quartal 2021 offiziell online gehen wird, weist die Buch- und Medienbestände folgender Institutionen der Evangelischen Kirche der Pfalz nach:

Der ZEKP umfasst derzeit insgesamt ca. 222.000 Bücher, 17.000 audiovisuelle und Online-Medien, dazu 1560 Notenschuber mit über 100.000 Notenblättern sowie 550.000 Nachweise unselbstständiger Literatur (Aufsätze, Artikel aus Zeitschriften und Sammelwerken, Predigten, einzelne Unterrichtseinheiten etc.).


Das Datenbank-Infosystem (DBIS) ist ein kooperativer Service zur Nutzung wissenschaftlicher Datenbanken. Dieser Dienst wurde mit finanzieller Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst und der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) von der Universitätsbibliothek Regensburg entwickelt. Momentan umfasst das Datenbank-Infosystem knapp 14.000 Einträge. Davon sind 5800 Datenbanken frei über das Internet verfügbar.

Hier geht es zum DBIS Theologie und Religionswissenschaft. Es verzeichnet derzeit 812 Datenbanken allein für diese beiden Wissenschaftsfächer.