Anschrift und Kontaktformular

Evangelische Kirche der Pfalz 
Bibliothek und Medienzentrale
Hausanschrift:
Roßmarktstr. 4, 67346 Speyer
Postanschrift:
Domplatz 5, 67346 Speyer
Telefon: 06232/667-415
Fax: 06232/667-478
Email: bibliothek(at)evkirchepfalz.de
Kontaktformular

Montag – Donnerstag:
09:00 – 12:00 Uhr
Montag, Dienstag, Donnerstag:
14:00 – 16:00 Uhr

Bitte beachten: BMZ geschlossen 22.12.-5.1.

Neben den Print-Ausgaben der abonnierten Zeitschriften werden auch Online-Versionen im Volltext angeboten.

Impressum

Zum Impressum
Letzte Aktualisierung: 15.12.2017
Zur Startseite

Verwaltungsexperten

Die Verwaltungsbibliothek der BMZ ist die Behördenbibliothek des Landeskirchenrates. Sie versorgt die rund 100 Mitarbeiter/innen an den beiden Speyerer Standorten (Domplatz, Roßmarktstraße) mit aktueller rechts-, bau- und verwaltungswissenschaftlicher Literatur. Die BMZ fungiert als hausinternes Informationszentrum und beantwortet bzw. koordiniert telefonische und schriftliche Anfragen der Mitarbeiter.  

Im Rahmen der Rechts- und Verwaltungsarbeit der Landeskirche werden aktuelle Rechts- und Kommentarsammlungen, Amtsblätter, Fachzeitschriften, Gerichtsurteile und monographische Darstellungen benötigt. Die BMZ ist hierfür der zentrale Ankerpunkt der Landeskirche.

Relevante Themen

Für die Unterstützung der Behörden-Arbeit hält die BMZ ein vielfältiges Angebot bereit: Die Verwaltungsbibliothek sammelt nahezu alle landeskirchlichen Amtsblätter der Bundesrepublik Deutschland sowie das Oberhirtliche Verordnungsblatt des Bistums Speyer. Darüber hinaus sind die Gesetz- und Verordnungsblätter der beiden Bundesländer Rheinland-Pfalz und Saarland vorrätig. Die Entscheidungssammlungen des Bundesverfassungsgerichts sowie weiterer höherer Gerichte stehen zur Einsichtnahme bereit. Die landeskirchlichen Rechtssammlungen der Gliedkirchen der EKD – früher in einem sehr aufwendigen Verfahren als Loseblattwerk gehalten – konnten inzwischen durch das Internet-Portal Fachinformationssystem (FIS) Kirchenrecht ersetzt werden. Andere Rechtssammlungen zur Gesetzgebung des Bundes und der Länder sowie Kommentare hierzu werden den interessierten Mitarbeitern weiterhin in gedruckter Form an ihrem Arbeitsplatz zur Verfügung gestellt. Zudem ist die juristische Internet-Fachdatenbank JURIS auf Referentenebene im Einsatz. Die aktuellen Ausgaben der abonnierten Fachzeitschriften werden durch einen hausinternen Umlauf den interessierten Mitarbeitern an ihren Arbeitsplatz zugestellt. Der Bestand der Rechtsliteratur wird innerhalb einer Fachsystematik präsentiert. Wie Sie im Online-Katalog suchen, erläutert unsere Suchhilfe

„Kirchenasyl“ als Beispiel für eine Literaturliste, die wir als Auszug aus unserem Online-Katalog für Sie generieren können  

Bitte beachten Sie auch: 
Themenheft Kirche und Staat 
Zeitschriften Recht & Kirchenrecht 
Zeitschriften Kirchenverwaltung & Kirchenpresse 

Schulungsangebot

Für Mitarbeitergruppen bis zu 10 Personen bieten wir individuelle Führungen und Schulungen für die Benutzung unserer Einrichtung und insbesondere des Online-Katalogs an. Bitte verständigen Sie sich mit Ihren Kollegen und vereinbaren Sie unter bibliothek(at)evkirchepfalz.de mit uns einen Termin für Ihren Besuch in unseren Räumlichkeiten in der Roßmarktstraße. Wir bieten folgendes Zeitfenster an: jeweils mittwochs zwischen 14 und 18 Uhr oder freitags zwischen 14 und 18 Uhr. Bitte kalkulieren Sie ein Zeitbudget zwischen 60 und 90 Minuten ein. Gleichzeitig verweisen wir auf unseren Katalog-Führerschein.

Weitere Links

Neue Juristische Wochenschrift 
Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht 
Neue Zeitschrift für Arbeitsrecht  

Diese Fachzeitschriften sind u.a. abonniert.  

Fachinformationssystem Kirchenrecht (Recht der Landeskirchen)
Kirchenrecht der EKD
Europäisches Kirchenrecht
Virtuelle Fachbibliothek Recht
Aufsatzerfassung im Südwestdeutschen Bibliotheksverbund (SWB)
In den Online-Katalog des Südwestdeutschen Bibliotheksverbunds katalogisieren die Bibliotheken des Bundesverfassungsgerichts, des Bundesgerichtshofs und des Juristischen Seminars der Universität Tübingen Aufsätze aus juristischen Fachzeitschriften und Festschriften. Nachgewiesen sind derzeit über 100.000 Titel.