Anschrift und Kontakt

Evangelische Kirche der Pfalz 
Bibliotheks- & Medienzentrale
Hausanschrift:
Roßmarktstr. 4, 67346 Speyer
Postanschrift:
Domplatz 5, 67346 Speyer
Telefon: 06232/667-415
Fax: 06232/667-478
Email: bibliothek[at]evkirchepfalz.de

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag:
09:00 - 12:00 Uhr
Montag, Dienstag, Donnerstag:
14:00 - 16:00 Uhr

Neben den Print-Ausgaben der abonnierten Zeitschriften werden auch Online-Versionen im Volltext angeboten.

Impressum

Zum Impressum
Letzte Aktualisierung: 07.08.2020
Zur Datenschutzerklärung  
Zur Startseite

Aktuelles im August 2020


100. Geburtstag: Hans Blumenberg im Mercedes des befreundeten Ehepaars Schorr, ca. 1958 (Foto: Archiv Bettina Blumenberg und Suhrkamp)

Neuerwerbungen der BMZ im 1. Halbjahr 2020

Liebe Leserinnen und Leser,

wir freuen uns, Ihnen 768 Neuerwerbungen (Bücher, Hefte und Noten) aus dem 1. Halbjahr 2020 präsentieren zu dürfen. Es werden auch die Inhaltsbeschreibungen, die vergebenen Schlagworte sowie Internet-Links zu den Inhaltsverzeichnissen der jeweiligen Titel mit abgedruckt. Bitte beachten Sie, dass unmittelbar hinter den Verfasser-Namen die Geburtsdaten der Autoren erscheinen. Diese sind nicht mit den Erscheinungsjahren der Bücher zu verwechseln. Letztere werden im Text zwischen Verlagsangabe und Seitenzahl angezeigt. Viel Freude beim Stöbern wünscht Ihre Bibliotheks- und Medienzentrale. 

Ein Klick auf das Bild oben rechts führt zum Download der Liste.


Buch-Neuerwerbungen im August - einzeln vorgestellt

Entleihbar unter Sign.: 32 B 30

Rüdiger Zill:
Der absolute Leser - Hans Blumenberg, eine intellektuelle Biographie
 
Berlin : Suhrkamp 2020, 816 Seiten
ISBN 978-3-518-58752-2

Hans Blumenbergs Denken ist eng verbunden mit seiner eigenen Lebenszeit und mit der Gesellschaft der alten Bundesrepublik. Unter dem Nationalsozialismus wegen seiner jüdischen Mutter verfolgt, geprägt vom katholischen Milieu seines Vaters und einem humanistischen Elitegymnasium in der Hansestadt Lübeck, war er seit frühester Jugend ein obsessiver Leser, der Literatur, Philosophie, Theologie, Naturwissenschaften und Zeitgeschichtliches gleichermaßen aufgesaugt und daraus ein herausragendes Werk geschaffen hat.

Im Rückgriff auf bisher unerschlossene Archivquellen legt Rüdiger Zill in seinem reich bebilderten Buch die lebensgeschichtlichen Wurzeln dieses Werks frei und zeigt, dass es keineswegs so monolithisch ist, wie es auf den ersten Blick erscheint. Vielmehr versteht man es nur, indem man seine Wege und Umwege nachvollzieht sowie die Vernetzungen mit den Wissenschaften in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. "Der absolute Leser" gewährt erstmals einen umfassenden Einblick in die Werkstatt eines Autors, der wie kein zweiter die Entwicklung seiner Arbeit akribisch dokumentiert hat. Hans Blumenberg beim jahrzehntelangen Lesen, Entwerfen und Formulieren über die Schulter zu sehen heißt auch, etwas über das faszinierende Handwerk des Denkens selbst zu lernen.

Inhaltsverzeichnis des Buches  


Entleihbar unter Sign.: Eb 8120

Gerhard Wegner (Hg.):
Fiktionen der Fülle - religiöse Kommunikation und sozialpolitische Kultur
 
Leipzig : Evangelische Verlagsanstalt 2020, 221 Seiten
ISBN 978-3-374-06483-0

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Sozialwissenschaftlichen Instituts der EKD rekonstruieren Aysel Yollu-Tok, Insa Pruisken, Hans Joas, Michael Hüther, Torsten Meireis, Gerhard Wegner, Peter Schallenberg, Horst Gorski u.a. den Zusammenhang zwischen den Imaginationen der Fülle des Lebens in der christlichen Religion und sozialpolitischer Kultur – insbesondere dem deutschen Sozialstaat. Auf der einen Seite wird die absolute Nichttrennbarkeit sozialen Handelns vom Kern des christlichen Glaubens deutlich. Auf der anderen Seite zeigen sich gerade in seinem Wandel Konturen des Sozialstaates, die stets mit grundlegenden Überzeugungen und Bildern vom Menschen verbunden sind.

Inhaltsverzeichnis des Buches  


Entleihbar unter Sign.: M 2071

Michael Beintker (Hg.):
Menschliches, Allzumenschliches - Phänomene des Menschseins in den Horizonten theologischer Lebensdeutung
 
Leipzig : Evangelische Verlagsanstalt 2020, 399 Seiten
ISBN 978-3-374-06538-7

Menschsein: Das ist ein unerschöpfliches Thema. Es entfaltet sich in einer Vielzahl von Phänomenen. Das Vertrauteste und Selbstverständlichste ist zugleich das Rätselhafteste. Religion, Kunst, Theologie, Philosophie und Literatur arbeiten sich seit Menschengedenken an den Phänomenen menschlicher Existenz ab.

Der Sammelband nimmt in 14 Beiträgen aus verschiedenen theologischen Disziplinen die Frage nach dem Menschsein auf und nähert sich ihr über die Erkundung charakteristischer Phänomene, in denen zum Vorschein kommt, was es mit dem Menschen auf sich hat, was ihn auszeichnet und worin seine Probleme bestehen. Die Theologie wird zur aufmerksamen Diagnostikerin der Alltagswelt und rückt das Menschliche, Allzumenschliche in das Lichtfeld des Evangeliums. Begleitet werden die Aufsätze durch eine thematische Reihe von Predigten zu denselben Phänomenen menschlicher Existenz.

Inhaltsverzeichnis des Buches  


Entleihbar unter Sign.: Bb 1902

Ralf Frisch: 
Er - ein Zwiegespräch mit dem Mann, der Jesus erfand
 
Zürich : TVZ 2020, 187 Seiten
ISBN 978-3-290-18300-4

Was wäre, wenn man den Verfasser des Markusevangeliums fragen könnte, warum er schrieb, was er schrieb? Ob er das, was er über Jesus erzählte, wirklich für die Wahrheit hielt? In diesem fulminanten Buch über Jesus von Nazaret verwickelt Ralf Frisch den unbekannten Evangelisten, der seit Urzeiten den Namen Markus trägt, in ein Zwiegespräch über Helden und Dämonen, über Fiktion und Wahrheit, über Einsamkeit, Schönheit und Zorn, über die Intensität dieses Jesus von Nazaret.

Bei seinem Gedankenexperiment macht Ralf Frisch keinen Bogen um theologische Tabus: Wäre es nicht klüger gewesen, der Nachwelt den Kreuzestod zu ersparen? War die Auferstehung des Nazareners womöglich nur ein Hirngespinst? Welche Zukunft hat Jesus Christus in einer Welt, die sich nach Leben und nach Erlösung sehnt, aber zur Erfüllung ihrer Sehnsucht Gott nicht braucht? Die Antworten des Evangelisten Markus kommen unerwartet. Sie haben die Kraft, Raum und Zeit zu verformen – nicht nur in der Vergangenheit, sondern auch für die Gegenwart.

Inhaltsverzeichnis des Buches  


Entleihbar unter Sign.: 84 L 24

Gottfried Böhme:
Der gesteuerte Mensch - Digitalpakt Bildung, eine Kritik
 
Leipzig : Evangelische Verlagsanstalt 2020, 269 Seiten
ISBN 978-3-374-06341-3

Big Data greift nach der Schule, digitale Medien sollen den Schulalltag bestimmen. Doch die wenigsten erkennen: Es geht nicht um eine Ergänzung des Unterrichts, es geht um die Neudefinition dessen, was Schule heißt. Es geht um die Rolle, die in Zukunft Klassen, Lehrer und besonders Schüler in ihr spielen sollen. Schule soll durch eine "digitale Bildungsrevolution" umgekrempelt werden – und der Begriff "Revolution" ist ernst zu nehmen. Die Schule ist eine sehr empfindliche Stellschraube unserer Gesellschaft. Wer an ihr dreht, der bewegt sehr viel mehr als nur Schüler. Schulen sind keineswegs nur Lernorte. Bildung ist der Kitt, der eine Gesellschaft noch am ehesten zusammenhalten kann. Und das sollen in Zukunft Algorithmen gewährleisten? Die Sorge ist berechtigt, dass solcher Umbau kulturrevolutionäre Ausmaße annehmen könnte.

Inhaltsverzeichnis des Buches  


Entleihbar unter Sign.: 46 N 26

Thomas Söding:
Ein Gott für alle - der Aufbruch zur Weltmission in der Apostelgeschichte

Freiburg : Herder 2020, 270 Seiten
ISBN 978-3-451-38390-8

"Ein Gott für alle" ist das große Projekt des Urchristentums, ohne das es eine weltweite Christenheit heute nicht gäbe. Mission ist aber zugleich ein vielfach missbrauchter Begriff. Die Apostelgeschichte liefert hier wichtige Klarstellungen: Mission ist eine Entdeckungsreise. Sie ist eine Einladung zum Zeugnis des Glaubens auf leisen Sohlen in der Nachfolge Jesu: auskunftsfähig und lernbereit, zugewandt und freiheitsliebend, gottgefällig und menschenfreundlich.

Inhaltsverzeichnis des Buches


Entleihbar unter Sign.: 46 J 78

Esther Kobel: 
Paulus als interkultureller Vermittler - eine Studie zur kulturellen Positionierung des Apostels der Völker
  
Paderborn : Schöningh 2019, 273 Seiten
ISBN 978-3-506-70746-8

Paulus als interkultureller Vermittler: Wie der Jude Paulus als Christusgläubiger sein Evangelium unter den Menschen aus den Völkern verbreitete. Der als Jude geborene Apostel Paulus sah sich berufen, das Evangelium der Auferstehung Christi unter den Völkern zu vermitteln.

Die vorliegende kulturwissenschaftlich geprägte Studie zeigt auf, dass und in welcher Weise Paulus seine bikulturelle Persönlichkeit einsetzte, um die Menschen aus den Völkern für seine Version des Evangeliums von Jesus Christus zu gewinnen. Im Fokus der Untersuchung zu Paulus als Vermittler in einem Kulturtransfergeschehen stehen die paulinischen Selbstbeschreibungen, insbesondere deren „Spitzensätze“ (1 Kor 9,19–23) sowie als beispielhafte Manifestation seiner Adaptabilität die Selbstdarstellung als Wettkämpfer (1 Kor 9,24–27).

Inhaltsverzeichnis des Buches  


Entleihbar unter Sign.: Eb 8135

Caitlin Doughty:
Fragen Sie Ihren Bestatter - Lektionen aus dem Krematorium

München : Beck 2020, 270 Seiten
ISBN 978-3-406-74890-5

Die meisten Menschen gehen dem Tod aus dem Weg. Leichen sollen so schnell wie möglich verschwinden. Doch Caitlin Doughty heuert mit Anfang zwanzig bei einem Krematorium an und wird schnell zur Expertin, die vor keiner Aufgabe zurückschreckt …

So klar, offen und geradezu liebevoll wie sie hat noch niemand von der Arbeit hinter den Kulissen des Lebens berichtet. Caitlin Doughty spannt den Bogen von ihrem ersten Arbeitstag im Westwind-Krematorium bis zu dem Entschluss, ein eigenes, alternatives Bestattungsunternehmen zu eröffnen. Sie blickt zurück in die Geschichte des Todes, erzählt vom Sterben in anderen Kulturen und beantwortet wie nebenher all die Fragen um Leichen und Bestattungen, die meist unausgesprochen bleiben. Ein eindrucksvolles Plädoyer dafür, unsere Toten nicht länger hinter einem Vorhang aus Angst und Tabus verschwinden zu lassen.

Inhaltsverzeichnis des Buches  


Film-Neuerwerbungen im August - einzeln vorgestellt

Web DVD 45340

Hiobs-Botschaften - von Widerstandskraft & Resilienz
Tobias S. Dörr, LinguaVideo, Dokumentarfilm, Österreich 2019
1 Online-Video (45 Minuten)

Der Verlust eines geliebten Menschen, ein tragischer Unfall, finanzieller Ruin oder eine schockierende Diagnose. Viele Menschen zerbrechen daran, einige Menschen können in solchen Krisen sogar wachsen. Ein entscheidender Faktor dabei ist die Resilienz.

Der Dokumentarfilm porträtiert drei Menschen und wie sie es schafften, trotz schwerer Schicksalsschläge Ja zum Leben zu sagen: Silke ist acht Jahre alt, als sie bei einem Spaziergang von einem Güterzug überrollt wird und beide Beine verliert. Seitdem geht sie auf Händen durch die Welt. Alfred investiert mit seiner Familie in ein Lebensmittelunternehmen. Doch die Firma kann sich nicht am Markt behaupten. Die Familie verliert Millionen, die Ehe zerbricht. Die lebhafte Katarina wird Professorin für Designgeschichte in New York. Die Diagnose Gehirntumor verändert ihr Leben.

Gemeinsam ist den drei Menschen, dass jede*r es auf seine ganz eigene Art und Weise geschafft hat, mit der Krise umzugehen. Parallel zu den Erfahrungsberichten setzen der Theologe Prof. Dr. Clemens Sedmak und der Notfallseelsorger Hermann Saur diese Schicksale in Beziehung zur biblischen Hiobsgeschichte. Wer war Hiob, und wie kann man diese Jahrtausende alte Erzählung heute verstehen? Mit didaktischem Material und Leitfaden zum Thema "Resilienz stärken".

Hier geht es zur Download-Seite des Films


Web DVD 45374

Chinafrika.mobile - Mobiltelefone auf dem Weg durch drei Kontinente
Daniel Kötter, EZEF, Dokumentarfilm, Deutschland 2019
1 Online-Video (40 Minuten)

Der Film folgt der „Lebensgeschichte“ von Mobiltelefonen von der Geburt in den Kobaltminen im kongolesischen Kolwezi über die Herstellung in südchinesischen Fabriken der Millionenstädte in Shenzhen und Guangzhou im Perlflussdelta bis zum Gebrauch und ‚Tod‘ auf den Märkten und Recycling-Halden in der nigerianischen Hafenstadt Lagos. Die Handy-Kamera schickt dabei Bilder der Handels- und Gebrauchswege seiner eigenen Herstellung auf das Mobiltelefon-Display der Besucher. Gefilmt wurde von Minenarbeitern, Fabrikangestellten, Händlerinnen und Händlern und Elektroschrott-SammlerInnen an den Originalschauplätzen im Kongo, in China und Nigeria.

Hier geht es zur Download-Seite des Films 


Web DVD 44310

Kippa, Kirchen und Koran - Konfliktherd Jerusalem  
Katharina Deuber, Neue Zürcher Zeitung, Dokumentarfilm, Schweiz 2019
1 Online-Video (30 Minuten)

Seit Jahrhunderten ringen Juden, Christen und Muslime um die historisch so aufgeladene Geburtsstätte der drei abrahamitischen Religionen. Für alle drei ist Jerusalem ein Zentrum ihres Glaubens. Das macht das Zusammenleben in der Heiligen Stadt alles andere als einfach. Die Altstadt ist gerade mal einen Quadratkilometer groß und ist in Quartiere unterteilt, die sich nach den Religionen richten. Doch immer öfter besetzen jüdische Siedler leerstehende Häuser im muslimischen Quartier. Angeheizt werden die Spannungen vom politischen Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern. Das gegenseitige Misstrauen ist groß, obwohl vor allem Juden und Muslime bei näherer Betrachtung überraschend viele Gemeinsamkeiten haben.

Eine Gruppe von Köchen aller drei Religionen will diese Gräben überwinden. Die "Chefs4Peace" kochen gemeinsam und hoffen, damit auch Menschen unterschiedlicher Kulturen zusammen zu bringen. Ein NZZ-Format über drei Religionen, drei Weltanschauungen und ihre anstrengende Geliebte.

Hier geht es zur Download-Seite des Films


Web DVD 43825

Wie fair ist fairer Handel?  
Katharina Deuber, Neue Zürcher Zeitung, Dokumentarfilm, Schweiz 2018
1 Online-Video (30 Minuten)

Seit 25 Jahren kann man sich ein gutes Gewissen kaufen - in Form von Produkten aus fairem Handel. 3000 verschiedene Produkte aus Ländern der zweiten und dritten Welt stehen in den Ladenregalen der wohlhabenden Industrienationen. Neben Kaffee und Bananen, den Klassikern des fairen Handels, gibt es inzwischen auch Rosen, Baumwolle oder sogar Gold mit dem Siegel Fair Trade. Doch verbessert der faire Handel wirklich das Leben der Bauern und Arbeiter der Entwicklungs- und Schwellenländer oder ist es eher ein Marketinginstrument der Großverteiler?

Studien zeigen, dass weniger als 10% der Bauern ihre Produkte zu fairen Preisen verkaufen können. Doch wer einmal dabei ist, profitiert. Solange die ärmeren Länder aber vor allem Rohstoffe exportieren, die dann in den reichen Nationen zu Produkten verarbeitet werden, wird sich nicht viel am Ungleichgewicht ändern, monieren Kritiker. Ein Film über den Boom beim fairen Handel und wie er wirklich etwas bewirken könnte.

Hier geht es zur Download-Seite des Films


Web DVD 42473

Ein Sack voll Murmeln
Christian Duguay, Weltkino Filmverleih, Spielfilm, Frankreich 2017
1 Online-Video (108 Minuten)

Paris, 1941. Weil es in der besetzten Hauptstadt zu gefährlich geworden ist, plant die jüdische Familie Joffo die Flucht nach Südfrankreich, das noch nicht in deutscher Hand ist. Eine gemeinsame Reise wäre zu auffällig, daher schicken die Eltern den zehnjährigen Joseph und seinen älteren Bruder Maurice allein auf den Weg. Ein gefährliches Abenteuer erwartet die Jungen, denn niemand darf erfahren, dass sie Juden sind. Doch dank ihres Mutes und Einfallsreichtums schaffen sie es immer wieder, den Besatzern zu entkommen. Wird es ihnen gelingen, ihre Familie in Freiheit wiederzusehen?

Hier geht es zur Download-Seite des Films  


Web DVD 42673

Coco - lebendiger als das Leben!
Lee Unkrich & Adrian Molina, Filmsortiment, Animationsfilm, USA 2016-2017
1 Online-Video (101 Minuten)

Disney Pixars Abenteuer "Coco" entführt in eine lebhafte und äußerst farbenfrohe Welt voller skurriler Charaktere - das Land der Toten! Ausgerechnet dort landet Miguel mit seinem schrägen Hund Dante am "Día de los Muertos", diesem so wichtigen traditionellen Feiertag. Zum Glück trifft Miguel nicht nur auf seine Ur-Ahnen, sondern auch auf den liebenswerten Hector, der ihm helfen will, den Weg zurück nach Hause zu finden. Doch das ist leichter gesagt als getan! Je mehr Miguel versucht, in die Welt der Lebenden zurückzukehren, umso tiefer wird er in ein altes Familiengeheimnis gezogen ... Eine herzerwärmende emotionale Reise - vollgepackt mit fantastischen Bildern und magischen Momenten!

Hier geht es zur Download-Seite des Films


Web DVD 41785

Hidden Figures - unerkannte Heldinnen - nach einer wahren Geschichte 
Theodore Melfi, Twentieth Century Fox, Spielfilm, USA 2016
1 Online-Video (122 Minuten)

Katherine, Dorothy und Mary sind Freundinnen und Kolleginnen bei der NASA. In den 60er-Jahren ist es für Frauen, noch dazu afroamerikanische, alles andere als selbstverständlich, eine höhere Schulbildung zu haben und als Mathematikerinnen zu arbeiten. Dann wird Katherine sogar ins Team von Al Harrison aufgenommen, das den ersten US-Astronauten den Flug ins All ermöglichen soll - und wird mit Missachtung behandelt. Doch sie ist hartnäckig und einfach besser. Auch Dorothy und Mary bekommen anspruchsvollere Posten.

Hier geht es zur Download-Seite des Films  


Sie interessieren sich für unsere weiteren Neuerwerbungen?
Unsere Neuwerbungslisten finden Sie in der Rubrik "Neuerwerbungen".


EKD-Themenjahr 2020: Frömmigkeit & Gebet

Entleihbar mit Sign.: L 489/32

Irmtraud Fischer (Hg.):
Beten (Jahrbuch für Biblische Theologie 32)
Göttingen : Vandenhoeck & Ruprecht 2019, 370 Seiten
ISBN 978-3-7887-3256-1

Das Gebet hat jedenfalls viele Gesichter und Formen. Seit den Anfängen des Christentums spielt es eine zentrale Rolle im privaten wie im kirchlichen Leben. Gebetet wurde und wird aber auch im Judentum, im Islam und in anderen Religionen. Im Mittelpunkt des Bandes stehen die Grundformen des Betens wie das Bitt-, Klage-, Dank- und Fürbittgebet, die Rezeption der Psalmen in den Passionsgeschichten, das Verhältnis von Geist und Buchstabe, die großen Praktiker, Theoretiker und Kritiker des Gebets wie Luther, Kant und Bonhoeffer sowie das Verhältnis von Gebet und Lebensführung.

Inhaltsverzeichnis des Buches  


Entleihbar unter Sign.: 80 MB 64

Andreas Ebert & Peter Musto:
Praxis des Herzensgebets - einen alten Meditationsweg neu entdecken

München : Claudius 2019, 176 Seiten
ISBN 978-3-532-62444-9

Immer mehr Menschen entdecken bei ihrer Suche nach innerer Ruhe und spiritueller Orientierung das Herzensgebet für sich – eine uralte, christliche Form der Meditation. Dieses Buch leitet Anfänger und Übende Schritt für Schritt an – einfach, praktisch und mit anschaulichen Zeichnungen. Ermutigende Ratschläge zu typischen Schwierigkeiten, hilfreiche Tipps, wie sich das Herzensgebet in unseren Alltag integrieren lässt, und die geführten Meditationen und Anleitungen zu Körperübungen auf CD machen dieses Buch zu DEM Praxisbuch zum Herzensgebet.

Inhaltsverzeichnis des Buches  


Entleihbar unter Sign.: 80 NP 13

Kurt Rainer Klein:
Berühre uns, Herr, sanft mit deinem Wort - Gebete und Texte für Gottesdienst und Andacht
  
Neukirchen-Vluyn : Neukirchener Verlag 2019, 159 Seiten
ISBN 978-3-7615-6668-8

Neue Gebete und Meditationen, die vielseitig in der Gemeindearbeit eingesetzt werden können: als Ergänzung in Gottesdiensten und Andachten, für Segen und Fürbittgebete, als Psalm-Lesung oder auch für Hausbesuche. Die Texte bringen Gedanken des Lebens und Glaubens in wenigen, klaren und alltagsnahen Worten auf den Punkt. Sie beleuchten die eigene Beziehung zu Gott, ermutigen, trösten und regen zum Nach- und Weiterdenken an. Allzu Vertrautes aus der Bibel weckt in frischem Sprachgewand neue Aufmerksamkeit. Übersichtlich thematisch sortiert und mit Stichwortverzeichnis versehen, haben Pfarrerinnen und Pfarrer, aber auch Gemeindemitarbeitende mit dieser Sammlung immer schnell einen passenden Text zu zahlreichen Anlässen zur Hand.

Inhaltsverzeichnis des Buches