Home  » Wichtige Fragen  » Trauung

Losung

Losung für Montag, 25. Mai 2020
HERR, frühe wollest du meine Stimme hören, frühe will ich mich zu dir wenden und aufmerken.
Psalm 5,4

Betet allezeit mit allem Bitten und Flehen im Geist und wacht dazu mit aller Beharrlichkeit und Flehen für alle Heiligen.
Epheser 6,18

© Evangelische Brüder-Unität

Fragen rund um die Kirchliche Trauung

Was bedeutet eine Trauung in der Kirche?

Die Kirchliche Trauung ist nach evangelischem Verständnis ein Segnungsgottesdienst. Damit unterscheidet sie sich vom katholischen Verständnis, in dem die Ehe erst vor dem Altar geschlossen wird und die Kirchliche Trauung somit als Rechtsakt und Sakrament verstanden wird.
Nach evangelischem Verständnis wird die Ehe nicht im Gottesdienst geschlossen, sondern ein verheiratetes Paar kommt in die Kirche, um das bereits gegebene Eheversprechen vor Gott zu wiederholen und zusammen mit der Gemeinde um den Segen Gottes für das weitere Zusammenleben zu bitten.

Was muss ich tun, um eine Kirchliche Trauung anzumelden?

Nehmen Sie mit Ihrem Pfarramt Kontakt auf. Dort können Sie einen Termin vereinbaren für die Trauung und für das vorher stattfindende Traugespräch.
Es ist sinnvoll, das Traugespräch 6-8 Wochen vor der Trauung stattfinden zu lassen, um ausgiebig Zeit für die weitere Gottesdienstplanung zu haben.

Können wir Tag und Uhrzeit der kirchlichen Trauung wählen?

Im Normalfall ja. Auf jeden Fall sollten sie den Termin sehr frühzeitig mit Ihrem Pfarrer  absprechen. In der Karwoche vor Ostern und an einigen Festtagen sind keine Trauungen möglich.

Was ist eine "ökumenische" Trauung?

Wenn ein Partner evangelisch, der andere katholisch ist, kann eine evangelische Trauung mit Beteiligung eines katholischen Priesters oder eine katholische Trauung unter Beteiligung eines evangelischen Geistlichen gefeiert werden. Eine solche Trauung wird von vielen oft als „ökumenisch" bezeichnet.
Kirchenrechtlich sieht das jedoch anders aus. Der Gottesdienst wird entweder nach der evangelischen Ordnung mit Beteiligung des katholischen Pfarrers oder nach katholischer Ordnung mit Beteiligung des evangelischen Pfarrers oder der Pfarrerin gefeiert und gilt somit auch als evangelische oder katholische Trauung. Dies hängt mit dem unterschiedlichen Trauverständis der beiden Kirchen zusammen (siehe oben).

Können wir eigene Ideen einbringen und an der Ausgestaltung des Gottesdienstes mitwirken?

Selbstverständlich ist es schön, wenn das Hochzeitspaar eigene Vorschläge zur musikalischen Gestaltung und zur Auswahl der Texte mit einbringt. Falls das Paar sich seinen Trauspruch selbst aussuchen möchte, ist dies auf jeden Fall möglich. Gute Tipps für den Trauspruch gibt es unter www.trauspruch.de - Am Ende dieser Seite sind ebenfalls einige Trausprüche angefügt.
Auch ist es eine schöne Bereicherung, wenn Freunde und Verwandte am Traugottesdienst mitwirken.

Gibt es besondere Regeln zur Musik im Gottesdienst?

Für die musikalische Ausgestaltung der Gottesdienste gibt es viele Möglichkeiten. Der Gottesdienst ist nicht festgelegt auf ausschließlich Orgelmusik und Gemeindegesang. Instrumentalisten und Sänger/innen können den Gottesdienst in seiner Festlichkeit deutlich bereichern.
Was die Auswahl der Gesangsstücke betrifft, sollte darauf geachtet werden, dass es sich bei der Feier um einen Gottesdienst handelt und somit die Lieder auch dem Lob Gottes dienen. Deswegen sollte weitestgehend geistliches Liedgut ausgewählt werden, wobei die Spanne von Barock über Gospel bis zu modernem Liedgut reichen kann.

Kann uns ein/eine uns bekannter/e /Pfarrer/Pfarrerin trauen, der/die nicht in unserer Gemeinde arbeitet?

Ja. Sprechen Sie in diesem Fall mit ihrem zuständigen Pfarrer.

Dürfen wir während des Gottesdienstes fotografieren oder filmen?

Das Filmen und Fotografieren ist nicht prinzipiell untersagt, sollte jedoch auf diskrete Weise geschehen, z.B. dass nur eine Person das Filmen oder Fotografieren übernimmt, um unnötige Unruhe zu vermeiden.
Wenn möglich, sollte beim Fotografieren auf störendes Blitzlicht verzichtet werden.
Während des Trausegens und während der Gebete sollte nicht fotografiert werden.

Ist es möglich, die Kirche besonders zu schmücken, und kostet das etwas?

Falls ein besonderer Blumenschmuck gewünscht wird, wird der im Normalfall von den am Fest  beteiligten Familien bestellt und aufgestellt. Sprechen Sie in dieser Angelegenheit mit Ihrem Pfarrer.

Was kostet die Trauung?

Abgesehen von der Vergütung des Organisten und eines/r eventuellen Sängers/in entstehen für Kirchenmitglieder keine Kosten für den Gottesdienst. Sollten Sie nicht in Ihrer heimischen Kirche heiraten, können eventuell zusätzliche Kosten entstehen.
Fragen Sie in diesem Fall die zuständige Pfarrerin oder Pfarrer nach den örtlichen Regeln.

Wir sind beide nicht in der Kirche. Können wir uns kirchlich trauen lassen?

Nein, das ist nicht möglich. Allerdings kann die Kirchliche Trauung, falls gewünscht, gerne zum Anlass genommen werden, wieder in die Kirche einzutreten bzw. sich taufen zu lassen.

Nur einer von uns gehört zur Kirche. Können wir uns kirchlich trauen lassen?

Normalerweise sollten beide Ehepartner einer christlichen Kirche angehören, davon einer der Evangelischen Kirche. Jedoch kann auch einer Trauung zugestimmt werden, wenn nur ein Partner der Evangelischen Kirche angehört. Vielleicht kann der Anlass der Kirchlichen Trauung ja genutzt werden, (wieder) in die Kirche einzutreten.

Kann man einen Gottesdienst anlässlich einer Jubiläumshochzeit feiern?

Ja, es gibt kirchliche Formen, um ein solches Fest zu feiern. Fragen Sie in Ihrem Pfarramt nach!

Gibt es ein kirchliches Ritual anlässlich einer Scheidung?

Ein offizielles Scheidungsritual gibt es in der evangelischen Kirche nicht, auch wenn darüber derzeit an verschiedenen Stellen diskutiert wird.

Können wir uns als homosexuelles Paar kirchlich trauen lassen?

Es gibt in der Evangelischen Kirche keine kirchliche Trauung von homosexuellen Paaren.
In manchen Gemeinden besteht die Möglichkeit eines Segnungsgottesdienstes, dieser wird jedoch in unserer Gemeinde nicht  angeboten.

Auswahl an Trausprüchen

Ende des Inhalts. Um zur Navigation zu springen drücken Sie2 Thessalonicher 3,3
Der Herr ist treu; er wird euch Kraft geben und euch vor dem Bösen bewahren.

Hebräer 10,24
Lasst uns aufeinander achten und uns zur Liebe und zu guten Taten anspornen.

1 Johannes 3,18
Lasst uns nicht lieben mit Worten noch mit der Zunge, sondern in Tat und Wahrheit.

1 Johannes 4,12
Niemand hat Gott je gesehen. Wenn wir uns untereinander lieben, so bleibt Gott in uns, und Gottes Liebe bleibt in uns vollkommen.

1 Johannes 4,7a
Lasst uns einander lieb haben, denn die Liebe ist von Gott.

1 Korinther 13,1
Wenn ich mit Menschen- und mit Engelszungen redete und hätte die Liebe nicht, so wäre ich ein tönendes Erz und eine klingende Schelle.

1 Korinther 13,13
Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen.

1 Korinther 13,5
Liebe verhält sich nicht ungehörig, sie sucht nicht das Ihre, sie lässt sich nicht erbittern, sie rechnet das Böse nicht zu.

1 Korinther 13,8
 Die Liebe hört niemals auf.

1 Korinther 16,14
 Alle eure Dinge lasst in der Liebe geschehen!

1 Korinther 3,9b.11
Ihr seid Gottes Bau. Einen anderen Grund kann niemand legen außer dem, der gelegt ist, welcher ist Jesus Christus.

2 Timotheus 1,7
Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit.

Epheser 4,2b-3
Ertragt einander in Liebe und seid darauf bedacht, zu wahren die Einigkeit im Geist durch das Band des Friedens.

Epheser 4,32
Seid untereinander freundlich und herzlich und vergebt einer dem anderen, wie auch Gott euch vergeben hat in Christus.

Matthäus 5,9
Selig sind, die Friedfertigen, denn sie werden Gottes Kinder heißen.

Matthäus 6,33
Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit; so wird euch das alles zufallen.

Micha 6,8a
Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist und was der HERR von dir fordert, nämlich Gottes Wort halten und Liebe üben.

Philipper 1,9
Ich bete darum, dass eure Liebe immer noch reicher werde an Erkenntnis und aller Erfahrung.

Philipper 2,1-5

Prediger 4,9-12
So ist's ja besser zu zweien als allein; denn sie haben guten Lohn für ihre Mühe.

Psalm 103,8
Barmherzig und gnädig ist der HERR, geduldig und von großer Güte.

Psalm 118,24
Dies ist der Tag, den der HERR macht; wir wollen uns freuen und fröhlich an ihm sein.

Psalm 18,30
Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen.

Psalm 32,8
Ich will dich unterweisen und dir den Weg zeigen, den du gehen sollst; ich will dich mit meinen Augen leiten.

Psalm 36,6-10 HERR, deine Güte reicht, so weit der Himmel ist, und deine Wahrheit, soweit die Wolken ziehen

Psalm 57,10-11
Ich will Dir danken, HERR, unter den Völkern, ich will Dir lobsingen unter den Leuten, denn deine Gnade reicht so weit der Himmel ist und Deine Treue so weit die Wolken gehen.

Psalm 90,17
Gott, sei uns freundlich und fördere das Werk unserer Hände bei uns. Ja, das Werk unserer Hände wollest du fördern.

Römer 12,12
Seid fröhlich in Hoffnung, geduldig in Trübsal, beharrlich im Gebet.

Römer 12,16.18
Seid eines Sinnes untereinander. Trachtet nicht nach hohen Dingen, sondern haltet euch zu den Geringen. Haltet euch nicht selbst für klug. Ist es möglich, soviel an euch liegt, haltet mit allen Menschen Frieden.

Römer 15,7
Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat.

Römer 5,5b
Die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsere Herzen durch den Heiligen Geist.

Rut 1,16
Wo du hingehst, da will ich auch hingehen; wo du bleibst, da bleibe ich auch. Dein Volk ist mein Volk, und dein Gott ist mein Gott.

Sprüche 10,12b
Liebe deckt alle Übertretungen zu.