Home  » Gruppen und Aktivitäten  » Presbyterium

Losung

Losung für Samstag, 14. Dezember 2019
HERR, du hast mich heraufgeholt aus dem Totenreich, zum Leben mich zurückgerufen von denen, die hinab zur Grube fuhren.
Psalm 30,4

Die Gabe Gottes aber ist das ewige Leben in Christus Jesus, unserm Herrn.
Römer 6,23

© Evangelische Brüder-Unität

Die Aufgaben des Presbyteriums - mitdenken - mitmachen - mitgestalten

Neugewähltes Presbyterium am Wahltag 30.11.2014

Presbyterinnen und Presbyter leiten gemeinsam mit der Pfarrerin oder dem Pfarrer die Kirchengemeinde. Im Presbyterium beraten und beschließen Sie, wie sich die unterschiedlichen Arbeitsfelder entwickeln und welche Schwerpunkte dabei gesetzt werden sollen. Das Presbyterium trägt die Verantwortung für die Verkündigung, die Seelsorge, den kirchlichen Unterricht, die Mission und die Diakonie. Die Presbyterinnen und Presbyter wirken außerdem an der Pfarrstellenbesetzung mit und wählen die weltlichen Mitglieder der Bezirkssynode.

Presbyter und Presbyterinnen

  • entscheiden durch den jährlichen Haushaltsplan über Einnahmen und Ausgaben der Kirchengemeinde
  • verwalten das Vermögen der Kirchengemeinde
  • tragen dafür Sorge, dass die Gebäude instand gehalten werden
  • sorgen für die Information der Gemeindemitglieder und fungieren als Ansprechperson für diese
  •  sind Ansprechperson für ehrenamtlich Engagierte in den einzelnen Arbeitsfeldern der Kirchengemeinde
  • entscheiden über Personalangelegenheiten und nehmen grundsätzlich die Dienstaufsicht über hauptamtliche und andere Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeiter wahr, z. B. wenn es zu Beanstandungen der Tätigkeit kommt
  • wirken bei der Besetzung der Gemeindepfarrstellen mit
  • können eigene Schwerpunkte in Bereichen, die sie besonders interessieren, setzen, z. B. Mitwirkung im Gottesdienst, in der Jugendarbeit, der Kirchenmusik, der Erwachsenenbildung oder in Bauangelegenheiten

Das Presbyterium trifft sich in der Regel einmal im Monat bzw. alle zwei Monate. Auf dem Programm stehen Themen wie Jugendarbeit und Konfirmandenarbeit, Seniorenarbeit, Kirchenmusik und Gemeindefeste, Kindergartenarbeit, Kindergottesdienst, liturgische und verwaltungsmäßige Angelegenheiten, Öffentlichkeitsarbeit, Bau- und Renovierungsmaßnahmen, Besuche bei den Neuzugezogenen und anderes mehr.

Geistliches und Organisatorisches lassen sich im Leben der Kirchengemeinde nicht trennen. Denn Sie als Presbyterin oder Presbyter werden sich fragen müssen: Wofür wollen wir Geld ausgeben? Sind wir wirklich eine einladende Gemeinde, in der auch Neuzugezogene Kontakt finden? Sind wir eine Gemeinde, die sich um Kinder und Jugendliche kümmert? Presbyterinnen und Presbyter sollten offen sein zum Gespräch und bereit sein, gemeinsame Verantwortung zu übernehmen.

Presbyterinnen und Presbyter tragen Verantwortung

Sind Sie als Presbyterin oder Presbyter bzw. als Ersatzmitglied gewählt worden, werden Sie in einem Gottesdienst in Ihr Amt eingeführt. Die Verpflichtung, die Sie dann als gewählte Presbyterin oder als gewählter Presbyter im Gottesdienst abgeben, lautet:

Wollt ihr dieses Amt in unserer Kirchengemeinde führen gemäß dem Evangelium, wie es die heilige Schrift bezeugt, damit durch euren Dienst die Gemeinde wachse in allen Stücken zu dem hin, der das Haupt ist, Christus, so antwortet: Ja, mit Gottes Hilfe.

Einzuführende (gemeinsam): Ja, mit Gottes Hilfe.

Die Gemeinde und die Landeskirche lassen Sie mit diesen Aufgaben nicht allein. Sie haben die Möglichkeit, bei den landeskirchlichen Werken und Diensten Rat und Hilfe für das Presbyterium einzuholen, sich fortzubilden oder sich zu einem Wochenende mit den anderen Mitgliedern des Presbyteriums zurückzuziehen.

Im Rahmen Ihrer Tätigkeit erhalten Sie Auslagenersatz, z. B. Fahrtkostenerstattung, und genießen Unfallversicherungsschutz in der gesetzlichen Unfallversicherung (auch bei allen Fahrten im Zusammenhang mit der ehrenamtlichen Tätigkeit). Außerdem besteht für etwaige Haftpflichtschäden ? auch solche, die sich im Verantwortungsbereich des Presbyteriums ereignen ? der Schutz der landeskirchlichen Sammelhaftpflichtversicherung.

UNSER PRESBYTERIUM

Waltraud Demuth, Westheim
Nils Göler, Westheim
Annett Sinnwell, Westheim
Lisa-Sophie Keiber, Lingenfeld
Michael Strentzsch, Lingenfeld, Vors.d.Presb.
Katharina Foltz, Lingenfeld
Brigitte Steinmetz, Lingenfeld
Katrin Lischke-Przygode, Lingenfeld