Home  » Kirchenmusik

Aus dem Dekanat

undefined"Über den Kirchturm hinaus" 

Veranstaltungen im Kirchenbezirk

Öffnet einen internen Linkzu den Informationen

Eintrittsstelle

Losung

Losung für Donnerstag, 23. November 2017
HERR, wenn ich an deine ewigen Ordnungen denke, so werde ich getröstet.
Psalm 119,52

Maria setzte sich dem Herrn zu Füßen und hörte seiner Rede zu.
Lukas 10,39

© Evangelische Brüder-Unität

Kirchenmusik im Kirchenbezirk Neustadt

Ansprechpartner für die Kirchenmusiker im Kirchenbezirk Neustadt sind:  

Bezirkskantor 
Simon Reichert
Schütt 9 (Prot. Dekanat)
67433 Neustadt
Tel.: 0 63 21 - 39 89 24
Handy: 01 76 - 49 63 54 75
E-Mail: simon.reichert(at)evkirchepfalz.de

Ursel Kaleschke

Kirchenmusikobfrau
Ursel Kaleschke
Dudenhofer Str. 42
67346 Speyer
Tel.: 0 62 32-9 32 79
Fax: 0 62 32-98 00 26
E-Mail: u.kaleschke(at)web.de

Beauftragter für Kirchenmusik
Pfarrer Frank Wiehler
Hauptstr. 87
67475 Weidenthal
Tel.: 0 63 29-2 42
Fax: 0 63 29-98 95 67
E-Mail: pfarramt.weidenthal.frankenstein(at)evkirchepfalz.de

Ansprechpartner für die Posaunenchorarbeit
Landesposaunenwart
Christian Syperek
Stiftsplatz 9
76829 Landau
Tel.: 0 63 41-99 47 44 3
E-Mail: mail(at)PosaunenarbeitPfalz.de 
www.posaunenarbeitpfalz.de


Simon Reichert ist Preisträger im "Grand Prix d'ECHO" 2014

Foto: ECHO/Marko Borrmann

Der Neustadter Bezirkskantor und Organist der Stiftskirche Simon Reichert hat im sächsischen Freiberg einen dritten Preis im „Grand Prix d’ECHO“ gewonnen und gehört somit zu den weltweit besten Organisten, die sich mit dem Spiel auf historischen Orgeln beschäftigen. Dieser wichtigste Wettbewerb für das Spiel auf historischen Orgeln wurde anlässlich des 300. Jubiläums der großen Silbermann-Orgel im Dom in der Silberstadt Freiberg ausgetragen. An den zwei Runden in der Petrikirche und im Dom mit ihren berühmten Silbermann-Orgeln durften die Finalisten des Jahres 2013 der bedeutendsten Wettbewerbe für historische Orgeln teilnehmen: Schnitger-Wettbewerb Alkmaar (Niederlande), Concours Xavier Darasse in Toulouse (Frankreich), Paul-Hofhaimer-Preis in Innsbruck (Österreich) und dem Sibermann-Wettbewerb Freiberg. Die Konkurrenz der Teilnehmer aus 12 Nationen bestand also aus den aktuell besten Nachwuchsorganisten im Bereich historisches Orgelspiel. Die Jury bestand aus den Organisten der ECHO-Städte (Euopean Cities of Historical Organs) aus Brüssel, Toulouse, Innsbruck, Alkmaar, Fribourg, Treviso, Trondheim und Freiberg. In diesem also hochkarätig besetzten Wettbewerb musste sich Simon Reichert lediglich dem 21-jährigen Martin Riccabona aus Österreich geschlagen geben, der den ersten Preis und den Titel „Young Echo Organist 2015“ erhält.

weitere Infos unter www.silbermann.org