Brot für die Welt

Kick für ein besseres Leben

Junge mit Fußball vor der Christusstatue in Rio de Janeiro (Die Himmelsstuermer von Cerro Cora)
© Florian Kopp / Brot für die Welt

Brasilien: Im Armenviertel oberhalb von Rio de Janeiro leben 6.000 Menschen in eng aneinander gelehnten Ziegelhäuschen. Es gibt keine Schule, weder Polizeistation noch Krankenhaus, und schon gar keine Freizeitmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche.

Das Projekt holt Heranwachsende wie den 13-jährigen Gabriel von der Straße. Es ist für sie wie eine „zweite Familie“. Im Programm „Kick in ein besseres Leben“ spielen sie Fußball, jonglieren und lernen mit dem Computer umzugehen.

Gabriels Lispeln und mit ihm die Angst vor dem Lesen ist fast verschwunden. „Anfangs sonderte er sich ab, spielte immer alleine. Jetzt ist er sehr gesellig und fröhlich, ein Bezugspunkt für die anderen Kinder. Er ist völlig verwandelt“, sagt seine Lehrerin.

Spenden nehmen entgegen: Ihr Prot Pfarramt und das Diakonische Werk Pfalz, Kspk  Speyer, Konto: 10009 ; BLZ: 547 500 10; IBAN: DE59 5475 0010 0000 0100 09 BIC: MALADE51SPY Vermerk: „Brot für die Welt“

 

Weitere Informationen und Materialien:

Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterBrot für die Welt in der Pfalz

 

Unsere Arbeit

Brot für die Welt - Logo

Mehr als 1000 Projekte

In mehr als 1.000 Projekten jährlich leisten wir gemeinsam mit einheimischen Kirchen und Partnerorganisationen in Afrika, Asien, Lateinamerika und Osteuropa Hilfe zur Selbsthilfe. Ziel ist es, Hunger und Armut in den Ländern des Südens und Osteuropas zu überwinden. Denn alle Menschen haben das Recht auf ein Leben in Würde

Um die Spendengelder so wirksam wie möglich einzusetzen, konzentrieren wir uns mit unserer Arbeit auf bestimmte inhaltliche Schwerpunkte.

5 Ziele

  • Ernährungssicherung,
  • Zugang zu Basisdienstleistungen wie Gesundheitsversorgung und Bildung,
  • Überwindung von Gewalt,
  • Förderung von Demokratie und Bekämpfung von HIV/Aids.
  • Den Armen eine Stimme geben und Anwalt der Benachteiligten in dieser Welt.

Unsere Arbeit wurzelt

  • im Glauben, der die Welt als Gottes Schöpfung bezeugt,
  • in der Liebe, die sich dem entrechteten und armen Nächsten zuwendet, mit dem sich Christus identifziert hat,
  • in der Hoffnung auf eine gerechtere Welt nach Gottes Willen, für die wir arbeiten.

Brot für die Welt versteht sich als Teil der weltweiten Christenheit.

Weitere Informationen:
Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterBrot für die Welt in der Pfalz