Anschrift und Kontaktformular

Evangelische Kirche der Pfalz 
Bibliothek und Medienzentrale
Hausanschrift:
Roßmarktstr. 4, 67346 Speyer
Postanschrift:
Domplatz 5, 67346 Speyer
Telefon: 06232/667-415
Fax: 06232/667-478
Email: bibliothek(at)evkirchepfalz.de
Kontaktformular

Montag – Donnerstag:
09:00 – 12:00 Uhr
Montag, Dienstag, Donnerstag:
14:00 – 16:00 Uhr

Neben den Print-Ausgaben der abonnierten Zeitschriften werden auch Online-Versionen im Volltext angeboten.

Impressum

Zum Impressum
Letzte Aktualisierung: 21.11.2017
Zur Startseite

Internet-Links zum Konstanzer Konzil

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen ausgewählte Internet-Links zum Konstanzer Konzil vor.

Quelle: www.see-online.info

Wikipedia-Seite des Konstanzer Konzils  
Das Konzil von Konstanz (5. November 1414-22. April 1418) wurde auf Betreiben König Sigismunds von Gegenpapst Johannes (XXIII.) einberufen. Gastgeber war Fürstbischof Otto III. von Hachberg. Der wichtigste Punkt der Verhandlungen des Konzils war die causa unionis: das Abendländische Schisma sollte beendet und damit die Einheit der Kirche wiederhergestellt werden. Die causa reformationis bezieht sich auf notwendige Reformen innerkirchlicher Zustände. Schließlich sollten in der causa fidei Fragen der kirchlichen Verkündigung und Sakramentslehre geklärt und damit die Ketzerei wirksam bekämpft werden.

Große Landesausstellung in Konstanz  
2014 jährt sich der Beginn des Konstanzer Konzils zum 600. Mal. Das Konzil war ein kirchenpolitisches Großereignis, welches Konstanz in den Jahren 1414-1418 zum Zentrum der europäischen Politik und zur Begegnungsstätte der Kulturen Europas machte. Das Land Baden-Württemberg gedenkt des Jubiläums dieses spätmittelalterlichen Weltereignisses mit einer Großen Landesausstellung. Ihre Ausrichtung wurde dem Badischen Landesmuseum Karlsruhe übertragen. Die Ausstellung ist vom 27. April bis zum 21. September 2014 am Originalschauplatz des Geschehens in Konstanz zu sehen. Für die Schirmherrschaft über die Große Landesausstellung konnte Bundespräsident Joachim Gauck gewonnen werden.

Playmobil-Ausstellung "Voll bis unters Dach - Konstanz und sein Konzil"  
Es ist eine kalte Winternacht im Jahre 1414. König Sigismund legt mit dem Schiff in Konstanz an. Er ist gekommen, um endlich einen seit fast 40 Jahren währenden Streit beizulegen: Wer soll der rechtmäßige Papst im Abendland sein? Die neue Playmobil-Ausstellung widmet sich aus Anlass des 600-jährigen Jubiläums dem Konstanzer Konzil, einem Großereignis, das fünf Jahre lang die kleine Stadt am Bodensee zum Bersten mit Menschen füllte. Das Archäologische Landesmuseum Konstanz präsentiert dieses Jahr seinen großen und kleinen Besuchern mit Stolz die aufwendigste Playmobil-Ausstellung aller Zeiten.

Konstanzer Kirchen-Konzil  
Die Delegierten aller in der örtlichen Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen, ACK Konstanz, Allensbach und Reichenau zusammengeschlossenen Gemeinden erarbeiten und verfolgen im Auftrag ihrer Kirchenleitungen ein gemeinsames ökumenisches Konzept.  

Ulrich von Richental: Chronik des Konzils (Augsburg 1483)  
Digitalisierter Volltext: Die Chronik des Konstanzer Bürgers Ulrich Richental zählt zu den eindrucksvollsten Quellen des späten Mittelalters. Lebensnah zeigt sie in prachtvollen Bildern die alltäglichen Geschehnisse des bedeutsamen Konstanzer Konzils (1414–1418).