Anschrift und Kontaktformular

Evangelische Kirche der Pfalz 
Bibliothek und Medienzentrale
Hausanschrift:
Roßmarktstr. 4, 67346 Speyer
Postanschrift:
Domplatz 5, 67346 Speyer
Telefon: 06232/667-415
Fax: 06232/667-478
Email: bibliothek(at)evkirchepfalz.de
Kontaktformular

Montag – Donnerstag:
09:00 – 12:00 Uhr
Montag, Dienstag, Donnerstag:
14:00 – 16:00 Uhr

Neben den Print-Ausgaben der abonnierten Zeitschriften werden auch Online-Versionen im Volltext angeboten.

Impressum

Zum Impressum
Letzte Aktualisierung: 21.11.2017
Zur Startseite

Dezember 2016


Ein Relief aus Bronze des Reformators Martin Luther. Foto: Uwe Anspach/Archiv (Quelle: dpa)

Medienpaket Martin Luther im Verleih der BMZ

Entleihbar unter Sign.: MP2017-1

Materialsammlung mit Anschauungsmaterial, AV-Medien und Arbeitshilfen für die umfassende Gestaltung von Unterrichtseinheiten, Seminaren und anderen Veranstaltungen zu Leben und Werk Martin Luthers. Das Material bietet Einblicke in die Biographie und das Wirken des Reformators und eröffnet verschiedene didaktische Zugänge.

Inhalt des Medienpakets: TASCHE 1: 1 Lutherbibel / 1 Luther-Quiz / 1 Luther-Spiele / 1 Heft „Reformation im Religionsunterricht“ / 1 Gebetsfaltkarte / 1 Ablassbrief / 1 Zeichentabelle / 1 Übersetzungsaufgaben / 1 Schnellhefter mit 8 farbigen Folien / 1 DVD „Luther“ / 1 DVD „Wer schlug die Thesen an die Tür?“ / 1 DVD „Katharina von Bora“ / 1 Arbeitshilfe „Mit Martin auf Entdeckertour“ / 1 CD-ROM „Mit Martin auf Entdeckertour“ / 1 Broschüre „Ins Freie - Martin Luthers Leben nacherzählt“ / 10 Minibücher „Wie Martin Luther auf den Reformationstag kam“ / 1 Begleitheft // TASCHE 2: 1 Mönchskutte / 1 Pelerine / 1 Playmobil-Luther / 1 Holzkreuz / 1 Schreibfeder / 1 Tintenfass / 12 Postkarten mit verschiedenen Luther-Zitaten / 25 Kärtchen mit Luthers Morgen- und Abendsegen / 1 Plakat mit den 95 Thesen / 4 Magnete „Lutherrose“ / 1 Zollstock zur Reformationsgeschichte


Luther-Ausstellung "Here I stand" in der BMZ

Im Jahr 2017 wird der 500. Jahrestag von Martin Luthers Thesenanschlag als Ereignis von welthistorischer Bedeutung deutschlandweit in großen Veranstaltungen und Ausstellungen gewürdigt. 2016 bereiteten das Landesmuseum für Vorgeschichte Halle, die Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt, das Deutsche Historische Museum sowie die Stiftung Schloss Friedenstein Gotha eine große internationale Sonderausstellung in den USA vor, die in New York, Minneapolis und Atlanta realisiert wird.

Mit Hilfe archäologischer Fundstücke, authentischer Realien, originaler Kunstwerke, Autographen und Drucke soll die Ausstellung unter dem Titel „Here I stand …“ ein umfassendes Bild vom Leben und Wirken Martin Luthers, der Reformation, ihrem kulturhistorischen Umfeld sowie ihrer Rezeption zeichnen. Im Fokus stehen authentische Orte und einmalige Zeugnisse für Luthers Leben und Werk sowie der Reformationsgeschichte. Gleichzeitig soll die Ausstellung auch einen Eindruck von dem kulturellen Reichtum Mitteldeutschlands vermitteln.

Die Plakatausstellung zu "Here I stand" ist seit 21. November 2016 in den Räumen der BMZ Speyer zu sehen. Der Eintritt ist gratis. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


Neues Themenheft Unterrichtsmaterialien zu Luther & Co.

Klicken Sie bitte auf das Bild, um sich das Themenheft anzeigen zu lassen.


Ausgewählte Neuerwerbungen im Dezember 2016

Entleihbar unter Sign.: 11 ZB 24

Das brandneue Testament
Gott existiert - Er lebt in Brüssel
Jaco van Dormael, Katholisches Filmwerk, Spielfilm, Belgien 2015
1 DVD-Video (110 Min.) : farb.
Mit Verleih- und Vorführrechten!

Sanft-groteske Komödie, die die biblische Schöpfungsgeschichte dahingehend „korrigiert“, dass sie Gottes Tochter Ea gegen ihren misanthropisch-despotischen Vater, der mit Frau und Kind in Brüssel wohnt, ins Feld schickt. Das zehnjährige Mädchen wirbelt Gottes sadistische Weltordnung durcheinander, als es den Menschen ihr genaues Todesdatum enthüllt. Die fein ziselierte Fabel steckt voller aberwitziger Ideen und inszenatorischer Einfälle, wobei sich hinter ihrem mitunter schwarzen Humor großzügige Menschlichkeit sowie die fast kindliche Sehnsucht nach einer besseren Welt offenbaren. Die Inszenierung greift tabuisierte Themen auf und hinterfragt nicht zuletzt die Rolle von Frauen in Bibel und Gesellschaft. (nach filmdienst)

Unterrichtsmaterialien zum Film  


Entleihbar mit Sign.: 11 WN 42

Zum Weltgebetstag 2017: Da Dog Show - nach einer wahren Geschichte aus dem Leben einer Familie in Manila 
Ralston Jover, phantasticas, Spielfilm, Philippinen / Deutschland 2015
1 DVD-Video (92 Min.) : farb.

Der 71-jährige Familienvater Sergio wohnt mit zwei seiner drei Kinder in einem Mausoleum auf dem Nordfriedhof von Manila. Tausende andere leben ebenfalls neben den Toten und haben eine eigene Gemeinschaft gebildet, die von der Geburt bis zum Tod nahezu alle Lebensbereiche umfasst. Sergios 27-jährige Tochter Celia, die geistig leicht behindert ist und mit ihrem Verhalten ständig für Ärger sorgt, sowie sein 17-jähriger Sohn Alwin, der immerhin zur Schule gehen darf, unterstützen den körperlich angeschlagenen Vater so gut es geht. Die Mutter hat die Familie vor drei Monaten unter dem Vorwand verlassen, ihre Verwandten in der Provinz besuchen zu wollen. Ihr jüngstes Kind, den zwölfjährigen Eddie Boy, hat sie mitgenommen, sehr zum Kummer von Sergio, der nun alles daran setzt, seinen Sohn zurückzubekommen, wenn schon die Mutter nicht zurückkehren will. Die Beaufsichtigung und Pflege des Mausoleums, die Sergio nach dem Tod seines früheren Arbeitgebers vor etwa 30 Jahren übernommen hatte, bringt so gut wie nichts ein. Daher brachte er seinen beiden Hunden Habagat und Bagwis, die er als seine „Adoptivsöhne“ betrachtet, zahlreiche Kunststücke bei. In einer Hundeshow zeigt er diese auf öffentlichen Plätzen, wobei er ständig Gefahr läuft, von Parkaufsehern und Hundefängern überrascht zu werden.

Nachdem Alvin, der für seinen sich unpässlich fühlenden Vater kurzfristig bei der Hundeshow einspringen musste, überraschend viel Geld nach Hause bringt, fasst Sergio den Entschluss, zusammen mit Alvin in die Provinz zu reisen und seinen jüngsten Sohn zurückzuholen. Celia jedoch hat große Sehnsucht nach ihrer Mutter und kann den Vater schließlich überreden, dass statt Alvin sie zusammen mit dem Hund Habagat mitkommen darf. Nach einer beschwerlichen Reise stellt sich in der Provinz heraus, dass die Mutter ins Ausland gegangen ist, um Geld zu verdienen, und Eddie Boy in die Obhut ihrer Mutter und der Schwägerin gegeben hat. Diese weigern sich, den Jungen ziehen zu lassen und rufen den Distriktvorsteher um Vermittlung an. Eine einvernehmliche Lösung wird zwar gefunden, doch die Rückreise wird für die Familie zur neuen Belastungsprobe.

Unterrichtsmaterialien zum Film  


Entleihbar mit Sign.: 11 WA 41

Das Salz der Erde - eine Reise mit Sebastiao Salgado
Wim Wenders und Juliano Ribeiro Salgado, FriJus, Dokumentarfilm, Frankreich 2014
1 DVD-Video (109 Min.)
Mit Verleih- und Vorführrechten!

Der aus Brasilien stammende Fotograf Sebastião Salgado dokumentierte in den vergangenen 40 Jahren die Spuren unserer Menschheitsgeschichte auf allen Kontinenten. Als sozialdokumentarischer Fotograf wurde er Zeuge von internationalen Konflikten, Vertreibung, Krieg, Hunger und Leid. Dies hielt er mit seinen Schwarz-Weiß-Fotos in Bildreportagen und Fotobänden wie „Workers“ „Migranten“ oder „Afrika“ fest und zeigte sie in Ausstellungen weltweit. Für Salgado stellte seine Berufung eine extreme seelische Aufgabe dar, bei der er oft nah am Rande der Verzweiflung stand. In einer Schaffenspause widmete er sich der Wiederaufforstung eines erodierenden Gebietes in seiner Heimat, wodurch er zu seinem Fotoprojekt „Genesis“ inspiriert wurde, das die paradiesischen, von Menschen unberührten Orte der Erde zeigt. Diese Fotografien sind eine Hommage an die Schönheit unseres Planeten.

Sebastião Salgados Sohn Juliano Ribeiro Salgado und Filmemacher Wim Wenders setzen dem Leben und der Arbeit des Fotografen mit "Das Salz der Erde" ein dokumentarisches Denkmal.

Unterrichtsmaterialien zum Film  


Entleihbar unter Sign.: 85 LF 26

Aline Kurt:
Appetizer Religion -
Ideen und Materialien für themenorientierte Stundeneinstiege
Mülheim an der Ruhr : Verlag an der Ruhr 2016, 119 Seiten
ISBN 978-3-8346-3225-8

Ideen- und Materialsammlung für Lehrer an weiterführenden Schulen, Fach: katholische und evangelische Religion, Klasse 5–10: „Schlagt bitte die Bibeln auf bei …“ – damit locken Sie weder Kirchenmäuse aus Ihren Löchern noch reißen Sie Ihre Schüler vom Hocker. Fangen Sie doch mal ganz anders an und starten Sie mit einem besonderen „Appetithäppchen“ in den Unterricht!

In diesem Band finden Sie quer durch alle Lehrplanbereiche frische Ideen für einen abwechslungsreichen, motivierenden Start in einzelne Stunden oder auch ganze Reihen. Ob Sie nun Anregungen zum Thema Mensch, Schöpfung, Gott, Jesus, Bibel oder Kirche, zu den Festen und Feiertagen sowie christlichen Symbolen oder auch zu anderen Weltreligionen suchen – die fix und fertig ausgearbeiteten Unterrichtseinstiege bieten Ihnen alles, was Sie brauchen: Neben einer Übersicht zu Klassenstufe, Sozialform, Dauer und Zielsetzung erhalten Sie jeweils eine ausführliche Beschreibung inklusive praktischer Umsetzungstipps sowie Hinweise zur inhaltlichen Weiterführung. Und auch eventuell benötigte Kopiervorlagen bekommen Sie gleich mitgeliefert. So lassen sich die „Appetizer“ ohne großen Vorbereitungsaufwand unkompliziert in den Unterricht integrieren und die Aufmerksamkeit aller Schüler ist Ihnen von Anfang an sicher.


Entleihbar unter Sign.: 85 AN 67

Stefan Vogt, Wiebke und Alexander Otto:
Einfach Klasse -
Andachten und Stundenentwürfe für die Grundschule
Neukirchen-Vluyn : Neukirchener Aussaat 2016, 123 Seiten 
ISBN 978-3-7615-6365-6

"Kommst du heute zu uns?", so werden Stefan Vogt und Wiebke und Alexander Otto manchmal auf dem Schulhof begrüßt. Seit vielen Jahren gestalten sie Schulandachten und erzählen den Schülern biblische Geschichten. Dieses Buch beinhaltet eine Sammlung ihrer praxiserprobten Stundenentwürfe, in denen Kinder auf kreative und spannende Art biblische Geschichten aus dem Alten und Neuen Testament erleben können. Zu jeder bekannten oder weniger bekannten Geschichte gibt es einen fertigen Stundenentwurf, der die Kinder in ihrer Lebenswelt abholt und anspricht. Wiederkehrende Elemente sind Einstiegsfragen, Erzählvorlagen, Liedvorschläge und kreative Umsetzungsideen. Die Schulandachten bzw. Kontaktstunden können eine Brücke für jede Gemeinde werden, die sich auf den Weg in die Schule machen will.


Entleihbar mit Sign.: 85 XE 81/1

Hartmut Rupp (Hg.):
Handbuch der Kirchenpädagogik, Band 1: Kirchenräume wahrnehmen, deuten und erschließen
Stuttgart : Calwer Verlag 2016, 288 Seiten
ISBN 978-3-7668-4370-8

Kirchenpädagogik umfasst mehr als eine Kirchenführung im herkömmlichen Sinn. Zusätzlich zur Vermittlung historischer und kunstgeschichtlicher Fakten möchte Kirchenpädagogik vor allem die persönliche Begegnung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Gebäude, Raum und Einrichtungsgegenständen einer Kirche ermöglichen. Leitend sind dabei die Prinzipien der Ganzheitlichkeit (Sehen, Hören, Fühlen, Schmecken, Sich-Bewegen), der Inszenierung und Ritualisierung sowie der Verlangsamung und Vertiefung. Das "Handbuch der Kirchenpädagogik" fasst in langjähriger kirchenpädagogischer Praxis gewonnene Erkenntnisse und Erfahrungen zusammen. Es bietet eine Fülle von Informationen, methodisch-didaktischen Anregungen und konkreten Praxistipps für eine erfolgreiche kirchenpädagogische Arbeit in Gemeinde und Schule.

Inhaltsverzeichnis des Buches  


Sie interessieren sich für unsere weiteren Neuerwerbungen?
Unsere Neuwerbungslisten finden Sie in der Rubrik "Neuerwerbungen".


Religionspädagogische Zeitschriften im Bestand der BMZ

Entleihbar mit Sign.: 85 ZGR

Grundschule Religion
Seelze-Velber : Kallmeyer, 2002-2016
Erscheint vierteljährlich

Grundschule Religion bereitet wichtige biblische, lebensweltliche und religionspädagogische Themen so auf, dass Ihr Unterricht den Kindern Chancen zum Erwerb religiöser Kompetenzen bietet. Die Kinder mit biblischen Geschichten zum Hinterfragen anregen, ihnen Raum für individuelle Erfahrungen und Erkenntnisse geben, Zugänge zur gelebten christlichen Religion schaffen, theologische Gespräche kompetent entfalten – guter Religionsunterricht stellt Sie als Lehrkraft vor große Herausforderungen. Die Themenhefte von Grundschule Religion unterstützen Sie in Ihrer täglichen Arbeit mit differenzierten Praxisideen und fertig aufbereitetem Material. Neben einer Auswahl reflektierter Unterrichtsideen erhalten Sie religionspädagogisches und theologisches Hintergrundwissen zum Thema.


Entleihbar mit Sign.: 85 ZLP

Loccumer Pelikan - religionspädagogisches Magazin für Schule und Gemeinde
Rehburg-Loccum : Religionspädagogisches Institut Loccum, 1996-2016
Erscheint vierteljährlich

Ideen für den Religionsunterricht – Nachdenkenswertes in der Theologie – neue Entwicklungen in der Religionspädagogik und im Schulleben – der „Loccumer Pelikan“ ist die religionspädagogische Zeitschrift des RPI und widmet sich in seinen vier Ausgaben pro Jahr allen drei Bereichen mit unterschiedlichen Themen. Neben Grundsatzüberlegungen stehen praktische Impulse und konkrete Umsetzungsvorschläge für die religionspädagogische Praxis in Schule und Gemeinde im Mittelpunkt.


Entleihbar mit versch. Sign.

Religion betrifft uns
Aachen : Bergmoser + Höller, 1997-2016
Erscheint zweimonatlich

Sie unterrichten evangelische oder katholische Religionslehre in der Sekundarstufe II und möchten Ihren Schülerinnen und Schülern die Begegnung und Auseinandersetzung mit zentralen Fragestellungen ermöglichen. Mit "Religion betrifft uns" eröffnen Sie ihnen bis zum Abitur Lernwege, auf denen sie selbstständig fachliche, methodische, personale und soziale Kompetenzen erwerben können. Aktuelle, fundierte Materialien und Lernangebote fördern die Fähigkeit zu theologischer Reflexion, begründeter ethischer Argumentation und zu verantwortetem Handeln. Theologie, Christologie, Ekklesiologie, Bibelkunde oder Ethik - Sie erhalten eine vollständige Unterrichtsreihe mit Einführung in das Thema auf aktuellem Stand, mit Text- und Bildmaterialien unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade und differenzierenden didaktischen Hinweisen.


Auf dem Weg zum Reformationsjubiläum 2017

Entleihbar unter Sign.: 50 K 14

Irene Dingel:
Reformation - Zentren, Akteure, Ereignisse

Neukirchen-Vluyn : Neukirchener Verlag 2016, 300 Seiten
978-3-7887-3032-1

Die Reformation, ein historischer Prozess, der auf eine umfassende kirchlich-theologische Erneuerung zielte und zugleich tiefgreifende Wirkungen in Kultur, Gesellschaft und Politik hervorbrachte, war für Europa ein einschneidendes Ereignis. Als ausschlaggebendes Datum gilt das Jahr 1517, in dem mit der Veröffentlichung der 95 Thesen Martin Luthers nicht nur das Nachdenken über zentrale theologische Fragen, sondern auch der Ruf nach Erneuerung von Kirche und Gesellschaft neue, kraftvolle Impulse erhielt. Dem standen gesellschaftliche und politische Entwicklungen sowie weitere reformatorische Ansätze in Europa zur Seite, die mit der 1517 von Wittenberg ausgehenden Bewegung in Interaktion traten. Für die Reformatoren war die konsequente Orientierung an den Ausschließlichkeit beanspruchenden Grundsätzen "sola scriptura", "solus Christus", "sola gratia" und "sola fide" leitend, was sich in Glauben und Lehre, Frömmigkeit und Ritus niederschlug und zugleich das Leben des Einzelnen und der Gesellschaft tiefgreifend veränderte.

Das Buch versucht, die Prozesse der Etablierung und Entfaltung der Reformation im Spannungsfeld der politischen Entwicklungen in Europa nachzuzeichnen. Ein kurzer Blick auf die spätmittelalterlichen Strukturen in Politik, Gesellschaft und kirchlichem Leben dient dazu, das Substrat zu skizzieren, auf dem sich die Reformation entfaltete und von dem sie sich abgrenzte. Nicht nur Wittenberg und die von dort ausgehende Reformation kommt zu Sprache, sondern auch weitere reformatorische Zentren und ihre herausragenden Akteure, deren Ausstrahlung nicht nur den Westen, sondern auch den Osten Europas erreichte.


Entleihbar unter Sign.: 11 DE 12

Strafsache Luther - wie Rom die Reformation verhindern wollte
Thomas Furch / Florian Kröppel, Matthias-Film, Dokumentarfilm, Deutschland 2014
1 DVD-Video (45 Minuten)

Was lief da schief hinter den Mauern des Vatikans? Warum war ausgerechnet ein unbekannter Mönch aus einem kleinen Städtchen in Deutschland erfolgreich im Kampf gegen die unbesiegbar scheinende Institution der Kirche? Die Antwort liegt im Vatikan selbst. Der Film begibt sich auf die Spuren eines Konflikts, der wie kein zweiter unsere Geschichte und das christliche Selbstverständnis geprägt hat. Anlässlich des anstehenden 500. Jubiläums des Thesenanschlags, erzählt der Film nicht die Biographie des Reformators, sondern wirft ein neues Licht auf die Fakten aus Sicht des Vatikans. Ein exklusiver Zugang zu den vatikanischen Archiven ermöglicht dabei die Suche nach bisher unveröffentlichten Akten zur »Causa Lutheris«. Die spannende Detektivgeschichte versucht, kriminalistisch Licht ins Dunkel dieses weltbewegenden Falles zu bringen. Unter Berücksichtigung der neuen Faktenlage legt sie mitreißend historische Vorgänge in einer dramatischen Parallelerzählung zwischen Rom und Wittenberg dar.


Entleihbar unter Sign.: 50 K 13

Thomas Kaufmann:
Erlöste und Verdammte - eine Geschichte der Reformation

München : Beck 2016, 508 Seiten
978-3-406-69607-7

Die Reformation hat die Welt so tiefgreifend verwandelt wie kein anderes Ereignis seit dem Ende der Antike – auch der Katholizismus war danach nicht mehr der gleiche. Thomas Kaufmann erzählt souverän und auf dem neuesten Forschungsstand die Geschichte dieser religiösen Revolution in einem Zeitraum von mehr als hundert Jahren. Seine magistrale Darstellung lässt die Dramatik des erbitterten Kampfes um himmlische Erlösung und irdische Macht für heutige Leser lebendig werden. Die Reformation entstand fernab von den politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Zentren Europas, und doch hat sie den gesamten Kontinent in Aufruhr versetzt.

Viel ist darüber spekuliert worden, welche politischen und sozialen Faktoren für diese Revolution verantwortlich waren. Thomas Kaufmann, einer der besten Kenner der Reformation, sieht die wichtigsten Beweggründe in der Religion selbst. Den Reformatoren ging es um das Seelenheil. Als der Papst Luther und seine Lehre verdammte, hätte dies das Ende sein können. Doch Luther sah den Papst selbst in ewiger Verdammnis. So nahm die Kirchenspaltung ihren Lauf. Hass auf die Verdammten ließ Menschen in den Krieg ziehen, in der Hoffnung auf Erlösung verließen unzählige ihre Heimat und trugen die Reformation in die letzten Winkel der Welt. Thomas Kaufmann zeigt eindrucksvoll, wie ganz Europa durch das Beben der Reformation umgestaltet wurde und welche Nachbeben die Reformation bis heute auslöst.

Inhaltsverzeichnis des Buches  


EKD-Themenjahr 2016 "Reformation und die Eine Welt"

„Was wir heute im Rückblick als ’Reformation‘ bezeichnen und manchmal etwas vereinfacht allein mit den Ereignissen vor 500 Jahren in Wittenberg in Verbindung bringen, hat eine globale Wirkung erzielt. Über 400 Millionen Menschen weltweit verbinden ihre geistig-religiöse Existenz mit dem reformatorischen Geschehen, das nicht nur von Wittenberg, sondern auch von anderen europäischen Städten und Regionen ausging“, schreibt der Vorsitzende des Rates der EKD, Heinrich Bedford-Strohm in seinem Vorwort zum Magazin des Themenjahres 2016.

Unter den Leitworten „One Word“, „One World“, „One Work“ beleuchtet das Magazin in mehr als 50 Beiträgen unterschiedliche Aspekte zu „Reformation und die Eine Welt“: die Vielfalt reformatorischer Kirchen und was sie verbindet; die Rolle der Bibel in unterschiedlichen Kontexten; der Pluralismus des Protestantismus als Konfliktpotenzial; koloniale Wunden als Herausforderung für Theologie und Kirche; Wege des Engagements für Gerechtigkeit und Frieden und vieles anderes mehr.

Migrationsgeschichten mit der Bibel im Gepäck werden erzählt. Orte, an denen Welten sich begegnen, werden beschrieben. Reformatorische Persönlichkeiten aus verschiedenen Kontinenten werden porträtiert. Internationale Kirchenbünde, wie der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) oder die Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE), stellen sich vor. Nicht zuletzt gibt es praktische Anregungen für Unterricht, Predigt und Gottesdienst.

EKD-Themenheft "Reformation und die Eine Welt" zum Download  

Bitte beachten Sie auch:

EKD-Themenheft "Reformation - Bild und Bibel" zum Download  
EKD-Themenheft "Reformation und Politik" zum Download
 
EKD-Themenheft "Reformation und Toleranz" zum Download  
EKD-Themenheft "Reformation und Musik" zum Download  

Alle EKD-Themenhefte sind auch in gedruckter Form in der BMZ entleihbar.