Anschrift und Kontaktformular

Evangelische Kirche der Pfalz 
Bibliothek und Medienzentrale
Hausanschrift:
Roßmarktstr. 4, 67346 Speyer
Postanschrift:
Domplatz 5, 67346 Speyer
Telefon: 06232/667-415
Fax: 06232/667-478
Email: bibliothek(at)evkirchepfalz.de
Kontaktformular

Montag – Donnerstag:
09:00 – 12:00 Uhr
Montag, Dienstag, Donnerstag:
14:00 – 16:00 Uhr

Bitte beachten Sie die Schließzeit in den Sommerferien 2017:
Die Bibliothek und Medienzentrale ist
von Montag, 24.07.2017 bis Freitag, 04.08.2017 geschlossen.

Neben den Print-Ausgaben der abonnierten Zeitschriften werden auch Online-Versionen im Volltext angeboten.

Impressum

Zum Impressum
Letzte Aktualisierung: 23.06.2017
Zur Startseite

Januar 2017


Kalligraphisches Porträt von Martin Luther (Luther 2017 / Petra Beiße)

Medienpaket Martin Luther im Verleih der BMZ

Entleihbar unter Sign.: MP2017-1

Materialsammlung mit Anschauungsmaterial, AV-Medien und Arbeitshilfen für die umfassende Gestaltung von Unterrichtseinheiten, Seminaren und anderen Veranstaltungen zu Leben und Werk Martin Luthers. Das Material bietet Einblicke in die Biographie und das Wirken des Reformators und eröffnet verschiedene didaktische Zugänge.

Inhalt des Medienpakets: TASCHE 1: 1 Lutherbibel / 1 Luther-Quiz / 1 Luther-Spiele / 1 Heft „Reformation im Religionsunterricht“ / 1 Gebetsfaltkarte / 1 Ablassbrief / 1 Zeichentabelle / 1 Übersetzungsaufgaben / 1 Schnellhefter mit 8 farbigen Folien / 1 DVD „Luther“ / 1 DVD „Wer schlug die Thesen an die Tür?“ / 1 DVD „Katharina von Bora“ / 1 Arbeitshilfe „Mit Martin auf Entdeckertour“ / 1 CD-ROM „Mit Martin auf Entdeckertour“ / 1 Broschüre „Ins Freie - Martin Luthers Leben nacherzählt“ / 10 Minibücher „Wie Martin Luther auf den Reformationstag kam“ / 1 Begleitheft // TASCHE 2: 1 Mönchskutte / 1 Pelerine / 1 Playmobil-Luther / 1 Holzkreuz / 1 Schreibfeder / 1 Tintenfass / 12 Postkarten mit verschiedenen Luther-Zitaten / 25 Kärtchen mit Luthers Morgen- und Abendsegen / 1 Plakat mit den 95 Thesen / 4 Magnete „Lutherrose“ / 1 Zollstock zur Reformationsgeschichte


Luther-Ausstellung "Here I stand" in der BMZ

Im Jahr 2017 wird der 500. Jahrestag von Martin Luthers Thesenanschlag als Ereignis von welthistorischer Bedeutung deutschlandweit in großen Veranstaltungen und Ausstellungen gewürdigt. 2016 bereiteten das Landesmuseum für Vorgeschichte Halle, die Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt, das Deutsche Historische Museum sowie die Stiftung Schloss Friedenstein Gotha eine große internationale Sonderausstellung in den USA vor, die in New York, Minneapolis und Atlanta realisiert wird.

Mit Hilfe archäologischer Fundstücke, authentischer Realien, originaler Kunstwerke, Autographen und Drucke soll die Ausstellung unter dem Titel „Here I stand …“ ein umfassendes Bild vom Leben und Wirken Martin Luthers, der Reformation, ihrem kulturhistorischen Umfeld sowie ihrer Rezeption zeichnen. Im Fokus stehen authentische Orte und einmalige Zeugnisse für Luthers Leben und Werk sowie der Reformationsgeschichte. Gleichzeitig soll die Ausstellung auch einen Eindruck von dem kulturellen Reichtum Mitteldeutschlands vermitteln.

Die Plakatausstellung zu "Here I stand" ist seit 21. November 2016 in den Räumen der BMZ Speyer zu sehen. Der Eintritt ist gratis. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


Neues Themenheft Unterrichtsmaterialien zu Luther & Co.

Klicken Sie bitte auf das Bild, um sich das Themenheft anzeigen zu lassen.


Ausgewählte Neuerwerbungen im Januar 2017

Entleihbar unter Sign.: 11 DE 14-19

Der Luther-Code
Wilfried Hauke & Alexandra Hardorf, Matthias-Film & FWU, Dokumentarfilme, Deutschland 2016
6 DVD-Videos (6 x 80 Min.) : farb.
DVD-ROM-Ebene: Unterrichtsmaterialien
Mit Verleih- und Vorführrechten!

2017 jährt sich Luthers Thesenanschlag zum 500. Mal. Anlässlich dieses Jubiläums beleuchtet die neu produzierte Reihe die Geschichte der Reformation und ihrer Folgen. Im Durchgang durch fünf Jahrhunderte kontrastiert sie den Beginn der Neuzeit mit der medialen Zeitenwende, wie wir sie gegenwärtig erleben. Dabei wird auch die Rolle des Individuums thematisiert vom mittelalterlichen Menschen hin zum autonomen Ich und seiner Ankunft im digitalen Zeitalter.


Entleihbar unter Sign.: 11 RB 16

Der Leben-und-Sterben-Check 
Johannes Honsell, FWU, Dokumentarfilm, Deutschland 2016
1 DVD-Video (25 Min.) : farb.
DVD-ROM-Ebene: Unterrichtsmaterialien
Mit Verleih- und Vorführrechten!

Tobi geht der Frage nach, was passiert, wenn das Leben endet oder liebe Menschen gestorben sind. Mit Kindern, die nahe Angehörige verloren haben, erlebt Tobi, dass Lachen und Trauern eng beieinander liegen. Er begegnet einem schwer kranken Mann, der ohne Angst dem Tod entgegen sieht. Rituale, die helfen, mit dem Verlust eines lieben Menschen umzugehen, lernt Tobi im Hospiz, mit einer Bestatterin und auf dem Friedhof kennen. Umfangreiches, teilweise differenziertes Arbeitsmaterial rundet die Produktion ab. Für einen barrierefreien Untericht liegt der Film zusätzlich in einer Fassung mit Untertiteln vor.

Lernziele: Die Schülerinnen und Schüler formulieren eigene Fragen zum Thema Abschied, Sterben, Tod und Trauer und versuchen, Antworten zu finden / verstehen, dass das Leben einen Anfang und ein Ende hat, und bringen ihre Gedanken und Gefühle insbesondere zu Abschiedssituationen zum Ausdruck / sehen im Film, wie Menschen mit Abschied, Sterben, Tod und Trauer umgehen und reflektieren ihre Eindrücke / formulieren aus der Sicht von Hinterbliebenen eigene Gedanken und Gefühle, um die Situation zu beschreiben / schreiben eigene Trauer- und Trostgedichte / setzen sich mit unterschiedlichen Vorstellungen rund um Sterben, Tod und Jenseits in den Religionen auseinander / deuten, dass es Hoffnung und Trost auch über den Tod hinaus gibt / reflektieren die Frage nach dem Sinn und der Nähe Gottes in leidvollen Grenzsituationen menschlichen Lebens.


Entleihbar unter Sign.: 11 VF 21

Umschalten - Filme zu Energie, Menschenrechten und Klimaschutz ; Filme und Begleitmaterial für Unterricht und Bildung
Jens Schanze u.a., EZEF, Dokumentarfilme, Kolumbien u.a. 2009-2015
2 DVD-Videos (52 + 52 + 27 + 28 + 52 + 30 + 25 + 4 + 2 + 2 Min.)
DVD-ROM-Ebene: Unterrichtsmaterialien
Mit Verleih- und Vorführrechten!

Die UN-Vollversammlung hat die Jahre 2014 - 2024 zur "Dekade der nachhaltigen Energie für alle" erklärt. Dahinter steht die Tatsache, dass 1,4 Milliarden Menschen, also 20 Prozent der Weltbevölkerung, keinen Zugang zu Strom haben. Zwischen Energie und Menschenrechten scheint es zunächst keinen unmittelbaren Zusammenhang zu geben - doch dieser erste Eindruck trügt. So gehört zum anerkannten Recht auf Entwicklung auch das Recht auf Zugang zu Energie - sei es für Transport, Kochen oder Beleuchtung. Dies ist vor allem für die ärmeren Menschen in Ländern des Südens nur unzureichend gewährleistet. Um die Energieversorgung der Industrieländer des Nordens zu sichern, werden in vielen Ländern des Südens Menschenrechte verletzt oder deren Verletzung stillschweigend in Kauf genommen. Doch es gibt auch viele positive Ansätze, um eine nachhaltige und weniger klimaschädliche Form der Energieversorgung voranzubringen.

Die sieben Filme der DVD greifen verschiedene Aspekte dieses zukunftsweisenden Themas auf und bieten sowohl Informationen als auch unterschiedliche Impulse, sich damit zu beschäftigen. Fragen der Nachhaltigkeit und Ökologie gehören ebenso dazu, wie die grundsätzliche Frage nach gesellschaftlicher Teilhabe. Die DVD-ROM-Ebene enthält umfangreiches Begleitmaterial und Arbeitshilfen zu den einzelnen Filmen, sowie Hintergrundinformationen für die Bildungsarbeit. Teil der DVD sind außerdem drei Filmclips zum Thema.


Entleihbar unter Sign.: NEk 440

Agnes Thum:
Schutzengel -
1200 Jahre Bildgeschichte zwischen Devotion und Didaktik
Regensburg : Schnell + Steiner 2014, 408 Seiten
ISBN 978-3-7954-2916-4

1200 Jahre Bildgeschichte zwischen Devotion und Didaktik: Galten Schutzengelbilder bislang als Phänomen der Neuzeit, so muss dieses Urteil nun gründlich revidiert werden: Sie begleiten Gläubige seit den Anfängen christlicher Kunst. Bilder von erstaunlicher Tiefsinnigkeit, zwischen „Magie“, Devotion und Didaktik, stellen ein populäres Motiv in neues Licht.

Die Untersuchung verfolgt die Entwicklung des Schutzengelbildes durch die ersten zwölf Jahrhunderte und durch alle bildschaffenden Gattungen: Malerei und Skulptur, Buchillustration und populäre Druckgraphik, Schmuckstücke, Pilgerzeichen und magische Amulette. Der Weg beginnt in der Spätantike und führt über den Psalter des frühen Mittelalters zu vielfältigen Trägerszenen, bis sich in Stundenbuch und Altarbild schließlich eine echte „Heiligenikonographie“ etabliert.
Die ikonologisch angelegte Studie fragt nach Bildtypen, Bedeutungsebenen und historischem Kontext ebenso wie nach der Bildfunktion und dem Kontakt zwischen Bild und Betrachter. Eine tiefe emotionale Bindung, angesiedelt im breiten Grenzbereich zwischen privater Frömmigkeit und „Magie“, bot sich dabei früh zur gezielten Nutzbarmachung an. Das Schutzengelbild findet seine funktionale Bestimmtheit zwischen Devotion und Didaktik.

Inhaltsverzeichnis des Buches  


Entleihbar unter Sign.: Bb 1824

Renate Wind:
Christsein im Imperium -
Jesusnachfolge als Vision einer anderen Welt
Gütersloh : Gütersloher Verlagshaus 2016, 207 Seiten 
ISBN 978-3-579-08538-8

Warum christlicher Glaube die Welt verändern kann: Für viele Zeitgenossen waren die ersten Christen eine Provokation. Anders als die Anhänger der vielen anderen geduldeten Kulte und Religionen im römischen Imperium wagten sie das Unerhörte: Sie stellten die Gottheit des Herrschers und die absolute Macht des Kaisers in Frage. Renate Wind erzählt von der subversiven Kraft, die das frühe Christentum im Römischen Reich entfaltete. Ihre Geschichten und Beobachtungen erklären die Angst der Machthaber und zugleich die Faszination, die das Evangelium vom Gekreuzigten, der nicht totzukriegen war, auf die ausübte, die nicht auf der Seite der Sieger standen oder stehen wollten. Ganz nebenbei wird deutlich: Was dem Imperium damals gefährlich erschien, ist für die Imperien von heute nicht weniger bedrohlich.


Entleihbar unter Sign.: Eb 7678

Heinrich Bedford-Strohm:
Mitgefühl - ein Plädoyer
München : Claudius-Verlag 2016, 124 Seiten
ISBN 978-3-532-62483-8

Das Thema Flucht und Migration bestimmt die öffentliche Debatte in Deutschland. Sie wird leidenschaftlich, zum Teil auch verbittert geführt. Umso wichtiger: ein klarer Blick auf die Komplexität des Problems und eine ethische Richtschnur für die Mammutaufgabe der Integration. Heinrich Bedford-Strohm bezieht Position: christlich und empathisch, doch ohne den Blick für die Realität zu verlieren, liefert er überzeugende Argumente gegen Angst und Fremdenhass. Eine ermutigende Lektüre!


Sie interessieren sich für unsere weiteren Neuerwerbungen?
Unsere Neuwerbungslisten finden Sie in der Rubrik "Neuerwerbungen".


Ökumenischer Bibelsonntag 2017

Entleihbar mit Sign.: Bc 520/32

Reinhard von Bendemann (Hg.):
"Bist du es?" - Exegesen, Bibelarbeiten und Anregungen zum Matthäusevangelium

Neukirchen-Vluyn : Neukirchener Aussaat 2016, 168 Seiten
ISBN 978-3-7615-6319-9

Ökumenische Bibelwoche 2016/2017: Die Abschnitte aus dem Matthäusevangelium werden für sieben Abende fachgerecht und verständlich ausgelegt. Auf die aktuelle Bedeutung der Texte verweisen hilfreiche Bausteine mit theologischen, literarischen und didaktischen Impulsen. Einen frischen Blick auf das Evangelium gewähren die Bilder zur Bibelwoche und zur eigenständigen Gestaltung der Bibelwoche regen sieben Bibelarbeiten an. Ein Gottesdienstentwurf für den Ökumenischen Bibelsonntag rundet das Angebot ab.

Die beiliegende DVD enthält neben den Inhalten des Arbeitsbuches und Teilnehmerhefts vier kreative Entwürfe für eine Jugendbibelwoche. Zu einer abwechslungsreichen Gestaltung der Abende tragen die Bilder zur Bibelwoche und Cartoons bei. Tipps für den Start in die Bibelwoche und zur Öffentlichkeitsarbeit helfen bei den Vorbereitungen. Dazu gibt es wieder das Plakat zur Bibelwoche sowie Text- und Coverelemente zur eigenen Gestaltung von Werbematerialien. Darüber hinaus werden Informationen und weitere Materialien rund um das Matthäusevangelium und das Reformationsjubiläum bereitgestellt.

Inhaltsverzeichnis des Buches  

Bitte beachten Sie auch:

Startet einen DownloadMedienliste mit weiteren Materialien zum Ökumenischen Bibelsonntag am 29. Januar 2017  


Neues Themenheft Philippinen zum Weltgebetstag

Klicken Sie bitte auf das Bild, um sich das Themenheft anzeigen zu lassen.


Neuerwerbungslisten der BMZ im 2. Halbjahr 2016

Klicken Sie bitte auf die beiden Bilder, um sich die Neuerwerbungslisten der Bibliothek und Medienzentrale anzeigen zu lassen.


Bücher und Medien zum Reformationsjubiläum 2017

Entleihbar unter Sign.: Aa 4170

Dietrich Emme:
Gesammelte Beiträge zur Biographie des jungen Martin Luther
Heimbach/Eifel : Patrimonium-Verlag 2016, 374 Seiten
978-3-86417-042-3

Das Bild, das wir heute von Martin Luther haben, ist wie so viele von historischen Persönlichkeiten nicht unbedingt ein Abbild der Realität. Seines wurde jedoch nicht nur durch die üblichen Auswirkungen von mündlicher Überlieferung und Übersetzungsfehlern beeinflusst, sondern bereits in seinem Ursprung durch die Selbstinszenierung des Reformators; auch der schon früh einsetzende Luther-Kult hat den Blick auf seine frühen Jahre stark verstellt. Dietrich Emmes akribische, fast kriminalistische Recherchen zu Luthers Jugend und Studienzeit, besonders aber zu den wahren Gründen für seinen Klostereintritt, tragen wesentlich dazu bei, Licht in das Dunkel der biographischen Luther-Forschung zu bringen. Sie bieten zudem einen hervorragenden Einblick in die Verhältnisse der Erfurter Universität im späten Mittelalter.

Inhaltsverzeichnis des Buches  


Entleihbar unter Sign.: 11 DE 13

Luther - fast n’ loud
die besten Lutherclips zur Reformation ; DVD zu den Themen Cranach, Glaube, Halloween, Kirchengeschichte, Katharina von Bora, Luther, Rap, Reformation
Matthias-Film, Kurzfilme, Deutschland 2016
1 DVD-Video (23 Minuten)

Ein Feiertag, den nur wenige kennen und kaum jemand feiert. Ein Mann dessen Name bekannt ist, aber mit dem die meisten nur das Stichwort »95 Thesen« verbinden. Doch das Gedankengut von Martin Luther und seiner Mitstreiter hatte es in sich. Noch nach 500 Jahren erleben wir die Auswirkungen. In den acht Clips erfährt man unglaubliche Fakten, mal gerappt, mal animiert, mit und ohne Worte, ernsthaft oder witzig aufbereitet. Die Kurzfilme vermitteln schnell und nachhaltig Wesentliches über die Reformation und die Menschen, die sie vorantrieben.

Folge der Filme: 1 "Die fünf unglaublichen Fakten über den Reformationstag" 4:12 Minuten, © ERF Medien e. V., Ausschnitt aus „Gott sei Dank!“ / 2 "Reformation für Einsteiger" 3:04 Minuten, © Evangelisch-lutherische Kirche in Hamburg, Zeichner: manniac, Text: Daniel Kaiser, Redaktion/Koordination: Nina Sauer, Sprecher: André Schünke / 3 "Lutherfilm zur Churchnight" 1:54 Minuten, © EJW, Produktion: Bär Tiger Wolf GmbH / 4 "Reformation reloaded" 1:43 Minuten, © Evangelische Jugend in Bayern www.ejb.de, Produktion: Wunna Winter, Nürnberg / 5 "Bild und Botschaft - Cranach im Dienst von Hof und Reformation" 4:29 Minuten, © mhk Museumslandschaft Hessen KasselAutor: Felix Kramer / 6 "Philipp Melanchthon: Klein aber fein!" 1:56 Minuten,© Rechte: ERB gGmbH / 7 "E wie Evangelisch: Reformiert" 3:06 Minuten, © EKN, Autoren: Renate Baumgart & Hans-Gerd Martens / 8 "Luther Rap" (Musik-Clip) 3:09 Minuten, © Ryan Gerlach, Autor und Komponist: Ryan Gerlach // Eignung der Filme: ab 10 Jahren, Klassen: 5-12/13, Bildungsarbeit, Gemeindearbeit, Fächerbezug: Geschichte, Religionslehre, Kunst


Entleihbar unter Sign.: 50 K 90

Alf Christophersen (Hg.):
Luther und wir -
95 x Nachdenken über Reformation
Stuttgart : Reclam 2016, 223 Seiten
978-3-15-011084-3

95 Luther-Zitate, immer paarweise angeordnet, kommentieren einander, ergänzen einander, widersprechen einander, überbieten einander – eines bleibt allein. Alle diese Luther-Worte bringen evangelisch verstandenes Christ-Sein auf einen Punkt, sind für sich genommen Impulse zur Reformation. Heute provozieren sie, wie ehedem Luthers Thesen, Schriften und Aussprüche, zum Nachdenken über das protestantische Selbstverständnis. Alf Christophersen, Studienleiter der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt in Wittenberg, hat zahlreiche Zeitgenossen zu solchen Reflexionen über Reformation gebeten. Prominent vertreten sind Stimmen aus der Innensicht der evangelischen Kirche wie auch aus der Außensicht mit ihrem Nachdenken über Luther und die Dinge, die er sagte und schrieb.

Inhaltsverzeichnis des Buches  


EKD-Themenjahr 2017 "Gott neu vertrauen"

Vor 500 Jahren nahmen sich die Reformatoren die Freiheit, die Autoritäten ihrer Zeit und gängige Vorstellungen von Gott, Glauben und Kirche infrage zu stellen. Neues Nachdenken über Gott und Welt, Bibel und Glaube, Religion und Politik begann. Die Reformatoren begaben sich - wie schon viele vor ihnen - neu auf Gottessuche. Ihre Frage nach Gott nimmt das Magazin mit Blick auf unsere heutige Lebenssituation auf.

"Anlässlich des Reformationsjubiläums 2017 soll es wieder darum gehen, in einer zunehmend säkular denkenden Gesellschaft Gott selbst neu ins Gespräch zu bringen", schreibt der Vorsitzende des Rates der EKD, Heinrich Bedford-Strohm in seinem Vorwort. Ein neu gefundenes Vertrauen in Gott habe Folgen für die ökumenische Situation, für die Frömmigkeit des Christenmenschen und für seine Weltverantwortung. "Gemeinsam können wir Gott neu entdecken, Christus feiern und öffentlich zeigen, dass es eine stärkere Botschaft gibt als die alltäglichen Botschaften von Gewalt, Zerstörung und Leid", so Bedford-Strohm.

Das 108seitige Magazin zum Reformationsjubiläum, das unter dem Leitwort "Gott neu vertrauen" steht, wird den Kirchen und Gemeinden wie auch den kirchlichen Bildungseinrichtungen und Schulen kostenlos zur Verfügung gestellt. Jedem EKD-Themenmagazin liegt eine Information zur "Lutherbibel 2017" mit einem Gottesdienstentwurf zu ihrer Einführung ab dem 30. Oktober 2016 bei.

EKD-Themenheft "Gott neu vertrauen" zum Download  

Bitte beachten Sie auch:

EKD-Themenheft "Reformation und die Eine Welt" zum Download 
EKD-Themenheft "Reformation - Bild und Bibel" zum Download  
EKD-Themenheft "Reformation und Politik" zum Download
 
EKD-Themenheft "Reformation und Toleranz" zum Download  
EKD-Themenheft "Reformation und Musik" zum Download  

Alle EKD-Themenhefte sind auch in gedruckter Form in der BMZ entleihbar.