Home  » Ereignisse und Bilder  » Themenabend Leonard Cohen am 21. April 2017

Losung

Losung für Dienstag, 19. November 2019
Wenn sie auch wider dich streiten, werden sie dir dennoch nichts anhaben können; denn ich bin bei dir, spricht der HERR, dass ich dich errette.
Jeremia 1,19

Das Reich Gottes steht nicht in Worten, sondern in Kraft.
1.Korinther 4,20

© Evangelische Brüder-Unität

„Darling, I was born in a suit“ – ein Leonard Cohen-Themenabend

Am Anfang war es eine spontane Aktion: Kai Büttner begleitete auf der Gitarre einen Gottesdienst in Waldsee und spielte auf Wunsch einer Besucherin Leonard Cohens „Halleluja!“ Es war am Sonntag, nachdem dessen Tod bekannt wurde.

Daraus entstand die Idee, diesen ganz besonderen Künstler zu würdigen.

Kai Büttner, im Hauptberuf als Erzieher in einer Kindertagesstätte in Limburgerhof tätig, erklärte sich bereit, einen Abend über Cohen zu gestalten.

Am 21. April war es dann soweit: Kai Büttner präsentierte einen Themenabend in der Auferstehungskirche. Es gelang ihm, sogar weniger musikalisch Interessierte anzusprechen und ihnen Leben und Werk Cohens nahezubringen.

Büttner erzählte von wichtigen Stationen aus dem Leben des Künstlers und zeigte die verschiedenen Facetten seines Schaffens als Poet, Maler und Sänger auf. Zum einen durch eine ausgewählte Bildpräsentation, zum anderen durch das Erläutern und einfühlsame Vortragen von weniger bekannten, aber auch seiner bekanntesten Lieder wie z.B. „Suzanne“, „So long, Marianne“ und natürlich das schon erwähnte „Halleluja“, das Büttner auf dem E-Piano begleitete – bei Refrain mit „Zuhörerchor“.

Cohens Texte sind immer von einer gewissen Melancholie durchzogen und damit autobiografisch verankert. Beeindruckend auch der Abschluss mit einem Lied aus Cohens letztem Album, nur wenige Woche vor seinem Tod veröffentlicht „Hineni – I'm ready Lord“ („Hier bin ich – Gott, ich bin bereit“). Mit ungewöhnlich tiefer Stimme, die der Cohens erstaunlich nahe kam, trug Büttner es zum E-Bass vor.

Zum Schluss erfolgte die Projektion eines Fotos von einem der letzten Auftritte Cohens, das Büttner mit dem Text versehen hatte „So long, Leonard...“.

Eine wundervolle Hommage an einen ungewöhnlichen Künstler, der die etwa 50 Besucher-innen und Besucher zu anhaltendem Applaus hinriss. Und so gab es zum Schluss nochmal das „Halleluja“. Und vielleicht hat Leonard Cohen zugeschaut und gelächelt.

Danke Kai Büttner – vielleicht gibt es einmal ein Wiedersehen!

Fotos

Begrüßung
Gesang mit Gitarre
Gesang mit Gitarre
blau beleuchtet
Hallelujah am Keyboard
begeistertes Publikum

Text der Einladung

Plakat

Die Prot. Auferstehungskirchen-Gemeinde in Speyer-Süd, Am Renngraben lädt zu einem Themenabend ein, in dem der im November 2016 verstorbene Sänger und Songschreiber Leonard Cohen gewürdigt wird. Eines seiner berühmtesten Lieder dürfte mit Sicherheit „Hallelujah“ sein.

Den Abend wird der junge Musiker Kai Büttner aus Waldsee gestalten.

Der Eintritt ist frei; um Spenden wird gebeten.