Losung

Losung für Montag, 21. Oktober 2019
Wehe den Hirten, die sich selbst weiden! Sollen die Hirten nicht die Herde weiden?
Hesekiel 34,2

Ein jeder sehe nicht auf das Seine, sondern auch auf das, was dem andern dient.
Philipper 2,4

© Evangelische Brüder-Unität

Kubu Kimo

Kubu was? Kubu Kimo! KunterBunter KinderMorgen! – Und was ist das? Es 

ist nicht einfach Kindergottesdienst, es ist mehr als das.

Zum Kubu Kimo treffen wir uns einmal im Monat um 10 Uhr in der Unterkirche. Ein Team aus Erwachsenen und Jugendlichen und die Kinder im Alter von 4 bis etwa 10 Jahren. Wir feiern Gottesdienst mit allen Sinnen.

Im Mittelpunkt steht dabei meist eine Geschichte aus der Bibel. Diese wird erzählt, vorgespielt, als Bildergeschichte vorgelesen oder mit Figuren nachgestellt. Die Eltern kennen die Geschichten meist aus ihrer eigenen Kindheit. Im Gespräch stellen wir für die Kinder den Bezug zu ihrem eigenen Leben her. Die Frage nach dem Sinn der Geschichte und vor allem, was sie für die Kinder bedeutet, steht 

dabei im Mittelpunkt. In den zwei Stunden wird aber außerdem auch gesungen und gebetet. Wie im Gottesdienst für die Großen gibt es dabei einen Ablauf, der sich jedes Mal wiederholt, so dass sich für die Kinder ein vertrautes Programm ergibt. Und schon nach ein paar Besuchen singen die Kinder die Lieder mit, können die Gesten, die wir zu Liedern oder Gebeten machen, selbst oder wünschen sich eines ihrer Lieblingslieder.

Aber zwei Stunden Gottesdienst?

Nicht Gottesdienst wie die Erwachsenen ihn kennen. Neben Geschichten, Liedern und Gebeten gibt es auch einen gemeinsamen Imbiss, natürlich passend zum Thema und zur Jahreszeit. Und es wird gemalt oder gebastelt. Manchmal machen wir auch zusammen Essen, backen Martinsgänse oder Brötchen oder betrachten uns das Wunder der Schöpfung im Maudacher Bruch. Und so vergehen die zwei Stunden wie im Flug. Dann überrascht es nicht, dass manchen Kindern der Monat bis zum nächsten Kubu Kimo viel zu lang erscheint.

Eure Andrea Šandor für das Team