Anschrift und Kontaktformular

Evangelische Kirche der Pfalz 
Bibliothek und Medienzentrale
Hausanschrift:
Roßmarktstr. 4, 67346 Speyer
Postanschrift:
Domplatz 5, 67346 Speyer
Telefon: 06232/667-415
Fax: 06232/667-478
Email: bibliothek(at)evkirchepfalz.de
Kontaktformular

Montag – Donnerstag:
09:00 – 12:00 Uhr
Montag, Dienstag, Donnerstag:
14:00 – 16:00 Uhr

Neben den Print-Ausgaben der abonnierten Zeitschriften werden auch Online-Versionen im Volltext angeboten.

Impressum

Zum Impressum
Letzte Aktualisierung: 20.10.2017
Zur Startseite

Oktober 2017


Im Landeskirchenrat in Speyer (von links): Philipp Melanchthon, Martin Luther, Kirchenpräsident Christian Schad und Johannes Calvin. Foto: Landry. Reformatoren-Büsten: Wolf Spitzer

Neuerwerbungslisten der BMZ im 1. Halbjahr 2017

Bitte klicken Sie zum Download der Listen auf die Bilder oben.


Buch-Neuerwerbungen im Oktober 2017

Entleihbar unter Sign.: El 2921

Christian Lehnert:
Der Gott in einer Nuß - fliegende Blätter von Kult und Gebet
Berlin : Suhrkamp 2017, 236 Seiten
ISBN 978-3-518-42586-2

Über Sinn und Aufbau der kultischen Handlungen und Texte, die als Gottesdienst oder Messe im Zentrum religiöser Praxis des Christentums stehen, ist viel geschrieben und spekuliert worden – meistens in theoretisch-theologischer Absicht.

Christian Lehnert, selbst Theologe, wählt für seine Annäherung an dieses Zentralgeschehen des Kults einen besonderen, seinen eigenen Weg: den des Dichters. In der für ihn typischen Gattungsmischung von Reflexion, Schau und Erzählung, bei der die verschiedensten sprachlichen Register von kristallklarer bis hin zu expressiver Prosa gezogen werden, nähert sich Lehnert den feststehenden Formen des kultischen Vollzugs, deren Bedeutung vielen längst verloren ist: Kyrie, Gloria, Glaubensbekenntnis, Abendmahl ... Auf diesem Weg führen seine Beobachtungen und Meditationen in eine energetische Erfahrung der „Leere“, die sich auf mystisches Gotteserlebnis zurückbesinnt und landläufige Verständnisroutinen durchbricht. Kritisch und polemisch fordert Lehnert dabei den Konservativismus und seine erstarrte Religionspraxis ebenso heraus wie die charismatischen, liberalen oder esoterischen „Bewegungen“, die glauben, das Christentum auf dessen „Totenfeld“ beerben zu können.

»Deutlicher als je zeigt sich die notwendig ungewordene Gestalt des Christentums, seine Unabgeschlossenheit, seine Strömungsform hin auf etwas, das immer aussteht, und dieses wird erst zeigen, was das Christentum seit jeher war – seine Schönheit und Liebe.«


Entleihbar unter Sign.: 85 CF 03

Petra Mallmann:
Jesu Traum von einer besseren Welt - Klasse 3/4

Berlin : Cornelsen 2017, 56 Seiten
ISBN 978-3-589-15521-7

Wir träumen von einem besseren Leben, von Sicherheit, Wohlstand, Chancengleichheit. Wir wünschen uns Frieden und Gerechtigkeit. Diese Träume bewegen und bewegten Menschen - ob große oder kleine - zu allen Zeiten und in allen Kulturen. Ausgehend von den Träumen der Kinder stellt der Band Visionen großer Persönlichkeiten vor - vor allem die von Jesus. Auch Kinder können sich bereits mit der Reich-Gottes-Idee Jesu auseinandersetzen und sie für ihr eigenes Leben bedeutsam werden lassen.

Inhaltsverzeichnis des Buches  


Entleihbar mit Sign.: Bc 691/30

Roland Deines:
Jakobus - im Schatten des Größeren
Leipzig : Evangelische Verlagsanstalt 2017, 372 Seiten
ISBN 978-3-374-04027-8

Jakobus gehört zu den häufig übersehenen und oft missverstandenen großen Gestalten aus der Anfangszeit des Christentums. Als Bruder von Jesus stand er ihm während seines irdischen Wirkens ablehnend gegenüber. Als unerwarteter Auferstehungszeuge gehörte er jedoch seit Beginn zur Gemeinde in Jerusalem. Deren Leitung hatte er für rund 20 Jahre inne, ehe er im Jahr 62 als Gesetzesübertreter in Jerusalem gesteinigt wurde. Dennoch gilt er als Verfechter eines am jüdischen Gesetz orientierten Judenchristentums und als Hauptgegner des Paulus und der gesetzesfreien Heidenmission. Der mit ihm verbundene Jakobusbrief fristet seit Luthers berühmter Vorrede als »stroherne Epistel« zu Unrecht ein Randdasein.

Das Hauptanliegen des Jakobus war es, den Glauben an Jesus als Messias Israels und die Zugehörigkeit zu Israel als Gottes erwähltem Volk miteinander zu verbinden. Die Kirche seit dem 4. Jahrhundert entschied sich jedoch gegen diesen Weg: Man konnte nur entweder Jude oder Christ sein, und dies wirkt bis heute nach. Die weit verbreitete Unsicherheit im Umgang mit jüdischen Christen motiviert dazu, noch einmal neu auf den Herrenbruder Jakobus zu schauen.

Inhaltsverzeichnis des Buches  


Entleihbar unter Sign.: 60 Q 06

Werner Thiede:
Evangelische Kirche - Schiff ohne Kompass?
- Impulse für eine neue Kursbestimmung
Darmstadt : Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2017, 280 Seiten
ISBN 978-3-534-26893-1

Zum 500. Reformationsjubiläum zieht Werner Thiede eine nüchterne Bilanz: Die evangelische Kirche in Deutschland verliert massiv Mitglieder, droht in Parteien zu zerfallen und tut sich mit der Verkündigung schwer. Zugleich zeigt er, wie die evangelische Kirche wieder auf Kurs kommen und das Erbe der Reformation wieder fruchtbar machen kann.

Das große Reformationsjubiläum 2017 ist für viele evangelische Christen Anlass zum Feiern - aber gewiss auch zur Besinnung. Immer mehr Protestanten fragen sich, ob ihre Kirche noch auf Kurs ist und wie »reformatorisch« ihre Verlautbarungen heute noch sind. Zeugen evangelische Gottesdienste heute noch hinreichend vom Kern protestantischer Botschaft? Gehen angeblich »notwendige« Versuche, das Evangelium »zeitgemäß« zu transformieren, nicht oft in eine falsche Richtung? Trägt etwa die aktuelle »Orientierung« der EKD in Sachen Ehe und Familie nicht eher zur Desorientierung, zu kirchlicher Spaltung und Entfremdung bei? Oder allgemeiner gefragt: Fährt das Schiff der evangelischen Kirche nicht derzeit ohne Kompass?

In seinem engagierten Debattenbuch zeichnet der bekannte Theologe Werner Thiede das Bild einer Kirche in der Krise; zugleich richtet er den Blick auf das bleibend aktuelle Erbe der Reformation und zeigt in 95 Thesen, wie die evangelische Kirche wieder zukunftsfähig werden kann.

Inhaltsverzeichnis des Buches  


Entleihbar mit Sign.: 22 ND 12

Frederik Elwert (Hg.):
Handbuch Evangelikalismus
Bielefeld : Transcript 2017, 447 Seiten
ISBN 978-3-8376-3201-9

Die Evangelikalen sind eine der am schnellsten wachsenden religiösen Bewegungen weltweit und gewinnen zunehmend auch im deutschsprachigen Raum an Bedeutung. Dieses Handbuch vermittelt erstmals in deutscher Sprache einen Gesamtüberblick über die christlichen Gruppen, die im weitesten Sinne unter dem Begriff »Evangelikalismus« zusammengefasst werden können. Nach einführenden Kapiteln zu Begriff und Forschungsstand erläutern führende Expert_innen die Geschichte und globale Ausbreitung evangelikaler Gruppen. Systematisch werden Lehre und Praxis dieser christlichen Glaubensformen dargestellt und Sozialformen sowie Verflechtungen mit gesellschaftlichen Funktionsbereichen (z.B. Wirtschaft, Politik und Wissenschaft) beleuchtet.

Inhaltsverzeichnis des Buches  


Entleihbar unter Sign.: 60 P 09

Doris Nauer:
Gott - woran glauben Christen? - Verständlich erläutert für Neugierige
Stuttgart : Kohlhammer 2017, 239 Seiten
ISBN 978-3-17-030936-4

Christliche Kirchen haben bei vielen Menschen ihre Glaubwürdigkeit verloren. Dennoch ist die christliche Religion für heutige Menschen im Kern noch immer ein glaubwürdiges Angebot. Unter Einbeziehung aktueller Forschungsergebnisse legt Nauer in verständlicher Sprache dar, worin das Faszinierende des Christentums sowohl für den Einzelnen als auch für ein gelingendes Miteinander besteht. Kirchennahe und kirchenferne Christen werden angeregt, ihren Glauben zu überdenken und zu vertiefen. Nicht-Christen erfahren angesichts der Pluralität religiöser Angebote mehr über das Christentum. Diejenigen, die in christlich getragenen Einrichtungen wie Krankenhäusern, Altenheimen, Sozialstationen, Hospizen, Schulen, Heimen, Werkstätten und Kindergärten (Caritas, Diakonie, Orden etc.) tätig sind, können sich vergewissern, welches "Gottesbild" sich hinter dem Etikett "christlich" verbirgt.

Inhaltsverzeichnis des Buches  


Entleihbar unter Sign.: El 2923

Sibylle Knauss:
Der Gott der letzten Tage - Roman
Tübingen : Klöpfel & Meyer 2017, 182 Seiten
ISBN  978-3-86351-440-2

Ein Mann liegt im Sterben. Er weiß, dass er sterben muss. Und er ist vorbereitet darauf. Wer, wenn nicht er? Ein Pfarrer, Sterbebegleiter, Prediger, bekannt für seine wundervollen Grabreden. Doch jetzt, künstlich beatmet, kann er nicht mehr sprechen. »Es hat Gott gefallen, ihn zum Schweigen zu bringen.« Dafür ergreift Gott jetzt selber das Wort und hat ihm einiges zu sagen. Dieser Gott, der da mit ihm spricht, duldet kein Pathos, keine Ausreden, keine Überhöhungen. »Wer bist du«, fragt der Sterbende ihn, »bist du der richtige Gott, der Gott?« – »Ich bin dein Gott«, antwortet er. Und dann geht es zur Sache. Die Sache, das ist das Leben, das dem sterbenden Mann durch den Kopf rauscht. Seine Lieben, sein Glaube, seine Verfehlungen. Es ist eine sehr, sehr lebendige Sache, zu sterben.

Ein großer, spannender Kampf, der auf Leben und Tod, von dem dieses Buch erzählt. Was geschieht am Ende mit uns? Wie blicken wir auf das Leben, das wir gelebt haben? Die Menschen, die uns verbunden sind? Wie fühlt der Abschied sich an, der endgültig ist? Auch der Abschied von uns selbst? Am Ende, das wissen wir, wartet eine Erfahrung, die alles andere in den Schatten stellt.


Film-Neuerwerbungen im Oktober 2017

Entleihbar mit Sign.: 11 WN 46

Todschick - die Schattenseite der Mode
Inge Altemeier & Reinhard Hornung, EZEF, Dokumentarfilm, Deutschland 2016
1 DVD-Video (45 Minuten)

Als 2013 in Sabhar, einer Industriestadt in Bangladesch, ein großes Fabrikgebäude ins sich zusammenbrach, starben weit mehr als tausend Menschen. Risse im Gebäude waren vorher bekannt und erkennbar, aber den Berichten Überlebender zufolge wurden Arbeiterinnen und Arbeitern, die das Rana-Plaza-Gebäude verlassen wollten, an der Flucht gehindert. Die großen Textilkonzerne, die dort über Sub-Unternehmen hatten nähen lassen, betonten ihre Unschuld, kamen aber nicht umhin zu reagieren. Auf Druck des Internationalen Gewerkschaftsverbands unterschrieben 200 große Firmen ein Abkommen zur Verbesserung der Gebäudesicherheit und zum Feuerschutz in den Fabriken Bangladeschs.

Auch wenn ein Abkommen wie dieses längst überfällig war, haben sich die Arbeitsbedingungen in der globalisierten Textilbranche seitdem kaum geändert. Jede Woche landet neue Ware in den Geschäften der großen Modeketten und die Produktzyklen werden immer kürzer. Textilien sind zunehmend keine Gebrauchsgüter mehr, sondern werden zu Wegwerfartikeln – eine Entwicklung, die auch nur deshalb möglich ist, weil bei ihrer Produktion kaum Lohnkosten anfallen und Arbeitsschutz und Menschenrechte kaum beachtet werden. Arbeiterinnen und Arbeiter sterben buchstäblich für die Mode – immer wieder werden sie zu Opfern von Bränden, werden unter einstürzenden, schlecht gebauten Fabriken verschüttet – der Fall Rana Plaza war besonders spektakulär wegen der zahlreichen Opfer - oder sie sterben an schleichender Vergiftung durch die Belastung mit Staub oder Chemikalien.

Mit Verleih- und Vorführrechten!


Entleihbar unter Sign.: 11 ZB 26

Bach in Brazil
Ansgar Ahlers, EuroVideo Medien, Spielfilm, Deutschland 2016
1 DVD-Video (87 Minuten)

Völlig unerwartet erfährt der ehemalige Musiklehrer Marten Brückling (Edgar Selge), dass ihm ein einst nach Brasilien ausgewanderter Jugendfreund die Original-Abschrift eines Blattes von Johann Sebastian Bach hinterlassen hat. Der Haken: Marten muss die Erbschaft persönlich antreten. Auf Drängen seiner ehemaligen Kollegin Marianne (Franziska Walser) fliegt er also nach Ouro Preto, eine bunte Barockstadt inmitten der brasilianischen Berge. Kurz vor der Heimreise wird ihm sein Gepäck mit dem Notenblatt gestohlen. Marten will verzweifeln, doch dann bekommt er Hilfe von Candido (Aldri Anunciação), dem Einzigen weit und breit, der Deutsch spricht.

Candido arbeitet in der örtlichen Jugendstrafanstalt und knüpft sein Hilfsangebot an eine Bedingung: Marten soll den Kindern der Anstalt Musikunterricht geben. Anfangs unsicher merkt Marten schnell, wie leidenschaftlich die Kinder bei der Sache sind, als er beginnt, mit ihnen Stücke von Bach zu üben. Mehr noch: die Kinder haben Musik im Blut und improvisieren die Stücke mit ihren eigenen Rhythmen und Instrumenten. Für Marten Brückling hat mit der Reise nach Brasilien ein neues Leben begonnen. Doch dann wird sein gestohlenes Gepäck gefunden, und sein altes Leben holt ihn wieder ein ...


Entleihbar unter Sign.: 11 VC 06

Tomorrow - die Welt ist voller Lösungen
Cyril Dion & Melanie Laurent, Katholisches Filmwerk, Dokumentarfilm, Frankreich 2015
1 DVD-Video (116 Minuten)

Was, wenn es die Formel gäbe, die Welt zu retten? Was, wenn jeder von uns dazu beitragen könnte? Als die Schauspielerin Mélanie Laurent (Inglourious Basterds, Beginners) und der französische Aktivist Cyril Dion in der Zeitschrift "Nature" eine Studie lesen, die den wahrscheinlichen Zusammenbruch unserer Zivilisation in den nächsten 40 Jahren voraussagt, wollen sie sich mit diesem Horror-Szenario nicht abfinden. Schnell ist ihnen jedoch klar, dass die bestehenden Ansätze nicht ausreichen, um einen breiten Teil der Bevölkerung zu inspirieren und zum Handeln zu bewegen. Also machen sich die beiden auf den Weg. Sie sprechen mit Experten und besuchen weltweit Projekte und Initiativen, die alternative ökologische, wirtschaftliche und demokratische Ideen verfolgen. Was sie finden, sind Antworten auf die dringendsten Fragen unserer Zeit. Und die Gewissheit, dass es eine andere Geschichte für unsere Zukunft geben kann.

Mit Verleih- und Vorführrechten!

Wikipedia-Seite des Films  
Unterrichtsmaterialien zum Film  


Entleihbar unter Sign.: 11 YB 32

Die rote Schildkröte
Michael Dudok de Wit, Studio Ghibli, Animationsfilm, Frankreich/Japan/Belgien 2016
1 DVD-Video (80 Minuten)

Ein Schiffbrüchiger strandet auf einer einsamen Insel. Zum Überleben gibt es dort genug, Gefahren lauern jedoch überall. Er baut sich ein Floss, um von der Insel fortzukommen, wird jedoch jedes Mal von einer roten Schildkröte, die sein Holzgefährt zerstört, daran gehindert. Als die Schildkröte eines Tages an Land kommt, versucht der Mann, sie zu überwältigen, so dass seine Flucht endlich gelingen möge. Doch das Tier entpuppt sich als eine magische Kreatur ...

Wikipedia-Seite des Films  


Entleihbar mit Sign.: 11 ZW 25

Willkommen bei den Hartmanns
Simon Verhoeven, Katholisches Filmwerk, Spielfilm, Deutschland 2016
1 DVD-Video (116 Minuten)

Ein wohlhabendes Münchner Ehepaar nimmt einen nigerianischen Flüchtling auf, was zu heftigen familiären Turbulenzen führt, als kurz darauf auch die beiden erwachsenen Kinder und ein kleiner Enkel vorübergehend in die elterliche Schutzzone einkehren. Der Versuch des Flüchtlings, sich nützlich zu machen, zieht eine Lawine mehr oder minder gesellschaftskritischer Eskalationen nach sich. Die turbulent-pointenreiche Integrationskomödie spürt Ressentiments auf allen Seiten nach und arbeitet sich auf den Spuren populärer französischer Komödien an kollektiven Befindlichkeiten des deutschen Bürgertums ab. (Filmdienst)

Mit Verleih und Vorführrechten!

Wikipedia-Seite des Films  
Unterrichtsmaterialien zum Film  


Entleihbar unter Sign.: 11 YB 33

Der Junge und die Welt - ein fantastisches Bilder-Kaleidoskop ohne Dialoge
Ale Abreu, Bundesverband Jugend und Film, Animationsfilm, Brasilien 2013
1 DVD-Video (80 Minuten)

Ein kleiner Junge begibt sich auf eine abenteuerliche Reise. Er folgt seinem Vater, der seine Familie verließ, um in der Stadt Arbeit zu finden. Die Welt, in die der Junge sich beherzt wagt, steckt voller Wunder und Schrecken. Die Lust des Jungen am Schauen und Entdecken ist riesig. Welche zauberhaften Eindrücke wird die Welt für ihn bereithalten? Ohne Dialoge beschreibt der Film auf besondere Weise den Konflikt zwischen Arm und Reich, Land und Stadt, indigenen Einwohnern und Weißen, Handarbeit und industrialisierter Arbeit – durch das Drunter und Drüber der Stadt vernimmt man den Herzschlag der Menschen wie einen Song.

Mit Verleih- und Vorführrechten!

Unterrichtsmaterialien zum Film  


Entleihbar unter Sign.: 11 ZB 25

Bob, der Streuner - manchmal braucht es neun Leben, um eines zu retten
Roger Spottiswoode, Concorde Home Entertainment, Spielfilm, Großbritannien 2016
1 DVD-Video (99 Minuten)

James wandelt am Rand des Abgrunds. Drogen haben ihm den Boden unter den Füßen weggezogen, nur in letzter Not ist er der Obdachlosigkeit entkommen. Mühselig schlägt er sich in London als Straßenmusiker durch. Er droht wieder in ein tiefes Loch zu fallen, als ihm ein Straßenkater zuläuft, den er kurzerhand Bob tauft, und in dem er sich wiederzuerkennen glaubt. Wider Erwarten entwickelt sich eine Freundschaft, wie sie James sie sich niemals hätte vorstellen können. Mit dem Kater scheint auch das Glück zurückzukehren.

Wikipedia-Seite des Films  


Sie interessieren sich für unsere weiteren Neuerwerbungen?
Unsere Neuwerbungslisten finden Sie in der Rubrik "Neuerwerbungen".


Themenhefte der BMZ zu Luther 2017

Nachfolgend stellen wir Ihnen unsere Themenhefte zum Reformationsjubiläum 2017 vor. Alle dort aufgeführten Bücher und Medien können Sie in der BMZ entleihen.

Startet einen DownloadLuther 2017: 500 Jahre Reformation (2016)  
Startet einen DownloadLuther 2017: Bücher-Update (Februar 2017)  
Startet einen DownloadLuther 2017: Medien-Update (Februar 2017)  
Startet einen DownloadMartin Luther und die Juden  
Startet einen DownloadUnterrichtsmaterialien zu Luther & Co.


Bücher und Medien zum Reformationsjubiläum 2017

Entleihbar unter Sign.: 50 L 20

Albrecht Beutel (Hg.):
Luther-Handbuch
3., neu bearbeitete und erweiterte Auflage, Tübingen : Mohr Siebeck 2017, 611 Seiten
ISBN 978-3-16-153892-6

Dieses Standardwerk gewährt verlässliche, bündige und professionelle Orientierung über Leben, Werk und Wirkung Martin Luthers. In 64 Einzelartikeln, verfasst von 30 renommierten Lutherforschern, werden alle wesentlichen Aspekte detailliert und verständlich dargestellt. Die aus den früheren Auflagen übernommenen Artikel wurden einer gründlichen Überarbeitung und Aktualisierung unterzogen. Außerdem sind neun weitere, neu erstellte Artikel hinzugekommen. Das Buch ist für Fachleute und Liebhaber der Theologie, aber auch der angrenzenden Disziplinen - wie der Geschichtswissenschaft, Germanistik oder Philosophie - von Interesse. Zahlreiche Querverweise sowie ausführliche Register erleichtern die Aufnahme und Vertiefung eines selbständigen Lutherstudiums.

Inhaltsverzeichnis des Buches  


Entleihbar unter Sign.: 11 DF 49

Martin Luther auf der Veste Coburg - eine Audiovision
Klaus Weschenfelder, Kunstsammlungen der Veste Coburg, Dokumentarfilm, Deutschland 2017
1 DVD-Video (17 Minuten)

Von April bis Oktober des Jahres 1530 weilte Martin Luther auf der Veste Coburg, während in Augsburg ein Reichstag vorbereitet wurde, bei dem das Bekenntnis der lutherischen Reformation verlesen werden sollte, die „Confessio Augustana“. Luthers Coburger Aufenthalt in dieser reformationsgeschichtlich so wichtigen Phase war von rastloser Tätigkeit gekennzeichnet. Der Reformator empfing Besucher, korrespondierte ausgiebig mit Mitstreitern und mit seiner Familie, darüber hinaus verfasste er mehrere programmatische Schriften. Diese Audiovision schildert Luthers Weg bis zum Jahr 1530, sie erläutert, warum er sich während des Reichstages auf der Veste Coburg aufhielt und was in dieser Zeit geschah.


Entleihbar unter Sign.: NAa 72

Marcel Nieden (Hg.):
Ketzer, Held und Prediger - Martin Luther im Gedächtnis der Deutschen
Darmstadt : Schneider 2017, 248 Seiten
ISBN 978-3-650-40171-7

Im historischen Gedächtnis der Deutschen nimmt Martin Luther eine zentrale Rolle ein. An seine Person knüpft sich eine vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart reichende protestantisch-kirchliche und profane Erinnerungskultur. Der Band bietet die erste umfassende, kommentierte Bilddokumentation zum Lutherbild der Deutschen in fünf Jahrhunderten. Pünktlich zum Reformationsjubiläum 2017 bietet der vorliegende, opulent ausgestattete Band erstmals eine epochen- und genreübergreifende Bilddokumentation zur Wahrnehmung und Aneignung Luthers in der deutschen Erinnerungskultur. Essays renommierter Experten führen durch fünf Jahrhunderte der Luther-Rezeption.

Der Band berücksichtigt alle Medien und Formen der Erinnerung: die Reformationsjubiläen, die Luther-Wirkstätten und Lutherdenkmale, Gemälde, Druckgrafiken, Plastiken, Münzen und Devotionalien, Filme und Festspiele, Belletristik zur Luthermemoria. Dabei werden sowohl die zeittypischen kirchlichen Formen der Luthererinnerung im deutschen Protestantismus dokumentiert als auch die Inanspruchnahme Luthers durch Interessengruppen, Staat und Ideologie - die Indienstnahme des Reformators durch den dynastischen Fürstenstaat, die Stilisierung Luthers zum deutschen Nationalhelden und zur bürgerlichen Vorbildfigur im 19. Jahrhundert, der Missbrauch der Luthermemoria im Nationalsozialismus.

Inhaltsverzeichnis des Buches  


EKD-Themenjahr 2017 "Gott neu vertrauen"

Vor 500 Jahren nahmen sich die Reformatoren die Freiheit, die Autoritäten ihrer Zeit und gängige Vorstellungen von Gott, Glauben und Kirche infrage zu stellen. Neues Nachdenken über Gott und Welt, Bibel und Glaube, Religion und Politik begann. Die Reformatoren begaben sich - wie schon viele vor ihnen - neu auf Gottessuche. Ihre Frage nach Gott nimmt das Magazin mit Blick auf unsere heutige Lebenssituation auf.

"Anlässlich des Reformationsjubiläums 2017 soll es wieder darum gehen, in einer zunehmend säkular denkenden Gesellschaft Gott selbst neu ins Gespräch zu bringen", schreibt der Vorsitzende des Rates der EKD, Heinrich Bedford-Strohm in seinem Vorwort. Ein neu gefundenes Vertrauen in Gott habe Folgen für die ökumenische Situation, für die Frömmigkeit des Christenmenschen und für seine Weltverantwortung. "Gemeinsam können wir Gott neu entdecken, Christus feiern und öffentlich zeigen, dass es eine stärkere Botschaft gibt als die alltäglichen Botschaften von Gewalt, Zerstörung und Leid", so Bedford-Strohm.

Das 108seitige Magazin zum Reformationsjubiläum, das unter dem Leitwort "Gott neu vertrauen" steht, wird den Kirchen und Gemeinden wie auch den kirchlichen Bildungseinrichtungen und Schulen kostenlos zur Verfügung gestellt. Jedem EKD-Themenmagazin liegt eine Information zur "Lutherbibel 2017" mit einem Gottesdienstentwurf zu ihrer Einführung ab dem 30. Oktober 2016 bei.

EKD-Themenheft "Gott neu vertrauen" zum Download  

Bitte beachten Sie auch:

EKD-Themenheft "Reformation und die Eine Welt" zum Download 
EKD-Themenheft "Reformation - Bild und Bibel" zum Download  
EKD-Themenheft "Reformation und Politik" zum Download
 
EKD-Themenheft "Reformation und Toleranz" zum Download  
EKD-Themenheft "Reformation und Musik" zum Download  

Alle EKD-Themenhefte sind auch in gedruckter Form in der BMZ entleihbar.