Zu den Inhalten springen

Servicenavigation

Klimaschutz in unserer Kirchengemeinde

Die beiden Kirchengemeinden Neustadt-Hambach und Neuhofen sind in den Jahren 2016 und 2017 bundesweit die einzigen, die neben 28 vornehmlich kommunalen Projekten und Betrieben anlässlich der Nationalen Klimaschutzinitiative vom Bundesumweltministerium für ihre Klimaschutzprojekte gefördert werden – mit zusammen knapp einer Million Euro. 

Kernstück des Modellprojekts in Hambach sei ein Nahwärmenetz mit dem lokalen, erneuerbaren Energieträger Tresterpellets, erklärt die  landeskirchliche Klimaschutzmanagerin Sibylle Wiesemann. Verbunden mit der Umstellung auf ein Wärmenetz mit dem erneuerbaren Energieträger seien energetische Einsparmaßnahmen wie zum Beispiel eine raumweise Steuerung vorgesehen.

Weitere Informationen finden Sie in der Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterPressemitteilung der Landeskirche vom 2.2.2018 sowie beim Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterEvangelischen Kirchenboten.

FKZ: 03KSM0034

Laufzeit: 01.01.2018 bis 30.09.2020

Das Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags.

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

www.klimaschutz.de

www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

 

Startseite | Anfahrt | KontaktSitemap | Impressum | © Evangelischer Mediendienst, Speyer