Anschrift und Kontakt

Evangelische Kirche der Pfalz 
Bibliothek und Medienzentrale
Hausanschrift:
Roßmarktstr. 4, 67346 Speyer
Startet einen DownloadStraßenbauarbeiten
Postanschrift:
Domplatz 5, 67346 Speyer
Telefon: 06232/667-415
Fax: 06232/667-478
Email: bibliothek[at]evkirchepfalz.de

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag:
09:00 - 12:00 Uhr
Montag, Dienstag, Donnerstag:
14:00 - 16:00 Uhr

Neben den Print-Ausgaben der abonnierten Zeitschriften werden auch Online-Versionen im Volltext angeboten.

Impressum

Zum Impressum
Letzte Aktualisierung: 09.11.2018  
Zur Datenschutzerklärung  
Zur Startseite

September 2018



Neuerwerbungen der BMZ im 1. Halbjahr 2018

Liebe Leserinnen und Leser,

wir freuen uns, Ihnen 466 Neuerwerbungen (Bücher, Hefte, audiovisuelle und Online-Medien) aus dem 1. Halbjahr 2018 präsentieren zu dürfen. Es werden auch die Inhaltsbeschreibungen, die vergebenen Schlagworte sowie Internet-Links zu den Inhaltsverzeichnissen bzw. Download-Seiten der jeweiligen Titel mit abgedruckt. Bitte beachten Sie, dass unmittelbar hinter den Verfasser-Namen die Geburtsdaten der Autoren erscheinen. Diese sind nicht mit den Erscheinungsjahren der Bücher zu verwechseln. Letztere werden im Text zwischen Verlagsangabe und Seitenzahl angezeigt. Viel Freude beim Stöbern wünscht Ihre Bibliothek und Medienzentrale. 

Ein Klick auf die Bilder führt zum Download der Listen.


Neues Themenheft "200 Jahre Pfälzische Kirchenunion"

Liebe Leserinnen und Leser,

wir freuen uns, Ihnen auf 16 pdf-Seiten die 1. Auflage unseres Themenheftes "200 Jahre Pfälzische Kirchenunion" präsentieren zu dürfen. Es werden ca. 300 Bücher, Aufsätze und audiovisuelle Medien verzeichnet. Neben den Titeln, die im engeren Sinne die Geschichte und Theologie der Kirchenunion behandeln, werden auch solche aufgeführt, bei denen es um die Vordenker, die Ausgestaltung (Katechismus, Gesangbuch, Agende, Kirchenordnung) sowie die Nachwirkung der Union geht. Schließlich werden Publikationen zur Bekenntnis-Kontroverse und zeitgenössische Quellen zur Union verzeichnet. Auch ein Blick über den pfälzischen Tellerrand hinaus darf nicht fehlen. Viel Freude beim Stöbern wünscht Ihre Bibliothek und Medienzentrale.

Ein Klick auf das Bild führt zum Download der Liste.


Buch-Neuerwerbungen im September 2018

Entleihbar unter Sign.: Ca 3112

Johannes Oeldemann:
Ökumene nach 2017 - ... auf dem Weg zur Einheit? 
Leipzig, Paderborn : Evangelische Verlagsanstalt, Bonifatius 2018, 128 Seiten
ISBN 978-3-89710-754-0 ; 978-3-374-05462-6

500 Jahre Reformation – dieser Anlass prägte im Jahr 2017 die Ökumene in Deutschland. Auf vielen Ebenen gab es ökumenische Initiativen – von der gemeinsamen Aufarbeitung der Geschichte über ökumenische Gottesdienste und Pilgerwege bis hin zu Bemühungen, das gemeinsame Zeugnis in der säkularisierten Gesellschaft zu stärken.

Dieses Buch versucht, den ökumenischen Ertrag dieses Jahres zu erheben. Es enthält Textauszüge aus Dokumenten, Erklärungen und Botschaften zum Reformationsjahr 2017, die zukunftsweisende Aspekte enthalten. Sie werden eingeordnet und sortiert nach sieben Themenbereichen (Erinnernde Ökumene, Geistliche Ökumene, Seelsorgliche Ökumene, Verantwortete Ökumene, Solidarische Ökumene, Missionarische Ökumene und Wertschätzende Ökumene) zusammengestellt. Das Buch trägt dazu bei, die ökumenischen Früchte dieses Jahres zu ernten, damit sie auf dem weiteren Weg zur Einheit als Stärkung und Impuls für eine intensivere ökumenische Zusammenarbeit dienen können.

Inhaltsverzeichnis des Buches  


Entleihbar unter Sign.: Eb 7837

Christian Grethlein:
Christsein als Lebensform - eine Studie zur Grundlegung der Praktischen Theologie 
Leipzig : Evangelische Verlagsanstalt 2018, 253 Seiten
ISBN 978-3-374-05706-1

Die Kommunikation des Evangeliums konkretisiert sich im Christsein als einer attraktiven Lebensform. Den Grundimpuls geben dafür das Auftreten, Wirken und Geschick Jesu. Dieser Impuls wurde – wie ein Blick in die Christentumsgeschichte zeigt – immer wieder von Neuem kontextualisiert. Auch heute bezieht sich Christsein als Lebensform sowohl konstruktiv als auch kritisch auf Gesellschaft und Kultur. Dies wird am Beispiel der basalen christlichen Kommunikationsformen – Segnen, Beten und Erzählen – sowie der in der Mimesis Jesu stehenden Kommunikationsformen – Taufen, Mahlfeiern, Predigen – gezeigt. Den Abschluss bildet ein Blick auf das Theologiestudium und die Veränderungen, die dringend notwendig sind, um das Christsein als Lebensform zu fördern.

Das Buch des bekannten und anerkannten Praktischen Theologen Christian Grethlein ist ein unverzichtbarer Baustein in der anstehenden Debatte und gehört darum in die Hände möglichst vieler Hochschullehrer, Studenten und Pfarrer.

Inhaltsverzeichnis des Buches  


Entleihbar unter Sign.: 70 B 10

Helmuth Kiesel:
Geschichte der deutschsprachigen Literatur 1918 bis 1933  
München : Beck 2017, 1304 Seiten
ISBN 978-3-406-70799-5

Die krisengeschüttelten Jahre zwischen dem Ende des Ersten Weltkriegs und dem Beginn der NS-Herrschaft in Deutschland wurden zu einer Glanzzeit der deutschsprachigen Literatur. Ihre Entwicklung erschließt Helmuth Kiesel in dieser großen Literaturgeschichte in drei Durchgängen: zunächst epochengeschichtlich, dann politik- und gesellschaftsgeschichtlich und schließlich gattungsgeschichtlich. Deutsche, österreichische und deutschschweizerische Verhältnisse werden gleichermaßen berücksichtigt.

Krieg und Novemberrevolution erzwangen nicht nur große politische und soziale Veränderungen. Sie bewirkten auch eine Politisierung der Literatur, die diese Umgestaltung, die mit ihr verbundenen Auseinandersetzungen und die rasante Modernisierung der Lebensverhältnisse zeitnah abzubilden und kämpferisch zu beeinflussen versuchte. Diese sogenannte Zeitliteratur brachte eine Fülle von Gedichten, Dramen, Romanen, Reportagen und Essays hervor. Zugleich entstanden in dieser Epoche Meisterwerke wie Thomas Manns "Zauberberg", Hugo von Hofmannsthals "Turm" und Alfred Döblins "Berlin Alexanderplatz", in denen traditionelle Darstellungsformen mit avantgardistischen und medialen Techniken auf eine bis heute mustergültige und anregende Weise miteinander verbunden wurde.

Inhaltsverzeichnis des Buches  


Entleihbar unter Sign.: 80 SF 55

Heike Schultz:
Lebe glücklich, lebe froh, wie der König Salomo - biblische Geschichten in der Kita entdecken - ein Praxisbuch
Neukirchen-Vluyn : Neukirchener Verlag 2018, 256 Seiten
ISBN 978-3-7615-6544-5

Dieses Buch hilft dabei, Gott in der täglichen Arbeit in der Kita wieder neu zu entdecken. Mit einer Einführung, die die persönlichen Fragen der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aufgreift, einem Überblick über die gewaltige Geschichte, die Gott bereits mit uns zurückgelegt hat und vielen praktischen Ideen, bietet dieses Buch eine Fülle von Anregungen. Das Buch umfasst acht komplett ausgearbeitete Einheiten zu den unterschiedlichsten biblischen Themen. Diese sind angelehnt an den Orientierungsplan für Bildung und Erziehung und liefern Ideen, die ohne großen Mehraufwand in den Tagesablauf eingebunden werden können.

Inhaltsverzeichnis des Buches  


Entleihbar unter Sign.: 80 J 45

Robert Warren:
Auf dem Weg der Erneuerung : vitale Gemeinden entwickeln und leben   
Neukirchen-Vluyn : Neukirchener Verlag 2018, 252 Seiten
ISBN 978-3-7615-6540-7

Es gibt sie tatsächlich: Vitale, anziehende und wachsende Gemeinden. Sie teilen gemeinsame Kennzeichen und sie bauen auf benennbaren Grundlagen auf. Nach seinem Erfolgs-Buch 'Vitale Gemeinde' legt Robert Warren nun nach. 'Auf dem Weg der Erneuerung' will den Kern von Mission für die Gemeinde erkennbar und umsetzbar machen. Das Buch geht auf der Grundlage der sieben Kennzeichen durch die wichtigsten Dimensionen der missionarischen Gemeindeentwicklung. Dafür gibt es den Verantwortlichen eine Fülle von Ideen, Material, Erfahrungen und Anwendungen an die Hand. Was Warren so unverwechselbar macht: Er fördert Haltungen und Werte und bleibt ganz nah bei den Menschen. Deshalb lässt sich diese Schatzkiste für die Gemeindeentwicklung so gut umsetzen. Ein elementares missionarisches Gemeindeaufbau-Handbuch!

Inhaltsverzeichnis des Buches  


Entleihbar unter Sign.: 60 B 31

Ulrich H.J. Körtner:
Dogmatik 
Leipzig : Evangelische Verlagsanstalt 2018, 706 Seiten
ISBN 978-3-374-04985-1

Dogmatik als gedanklicher Rechenschaft des christlichen Glaubens ist eine soteriologische Interpretation der Wirklichkeit. Sie analysiert ihre Erlösungsbedürftigkeit unter der Voraussetzung der biblisch bezeugten Erlösungswirklichkeit. Das ist der Grundgedanke des renommierten Wiener Systematikers Ulrich H. J. Körtner in seinem hier vorgelegten umfassenden Lehrbuch und seiner fünf Hauptteile.

Anhand der Leitbegriffe Gott, Welt und Mensch bietet es eine kompakte Darstellung aller Hauptthemen christlicher Dogmatik, ihrer problemgeschichtlichen Zusammenhänge und der gegenwärtigen Diskussion. Leitsätze bündeln den Gedankengang. Das dem lutherischen und dem reformierten Erbe reformatorischer Theologie verpflichtete Lehrbuch berücksichtigt in besonderer Weise die Leuenberger Konkordie (1973) und die Lehrgespräche der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE).

Inhaltsverzeichnis des Buches  


Entleihbar unter Sign.: 60 Y 16

Friederike Nüssel (Hg.):
Lutherische Theologie in außereuropäischen Kontexten - eine Zusammenschau aus Anlass des 500. Reformationsjubiläums      
Leipzig : Evangelische Verlagsanstalt 2017, 246 Seiten
ISBN 978-3-374-05229-5

Dieses Buch nimmt das 500. Reformationsjubiläum zum Anlass, den Blick global zu weiten. Es thematisiert die zentralen Fragen und Herausforderungen für lutherische Theologie und Kirche in außereuropäischen Kontexten zu Beginn des 21. Jahrhunderts. Autoren aus Afrika, Asien, Südamerika und Nordamerika erörtern die elementaren Themen der Entwicklung lutherischer Theologie in ihrem jeweiligen Kontext. Darüber hinaus werden in zwei Beiträgen die ökumenische Formierung lutherischer Kirchen und die Bedeutung interreligiöser Beziehungen auf Weltebene reflektiert. In der Einleitung führen die Herausgeber – beide lutherische Systematiker – in die Fragestellungen ein und erörtern in der Zusammenfassung übergreifende Entwicklungen und Perspektiven für die Fortentwicklung lutherischer Theologie.

Inhaltsverzeichnis des Buches  


Entleihbar unter Sign.: 85 GO 01

Renate Maria Zerbe:
Grundschulkinder fürs Beten begeistern - kindgerechte Gebete für jeden Anlass mit Arbeitsmaterialien zur kreativen Umsetzung im Unterricht  
Augsburg : Auer 2018, 80 Seiten
ISBN 978-3-403-08016-9

So macht das Beten und der Umgang mit Gebeten Freude: Mit diesem Band haben Sie schnell kindgerechte Gebetstexte für jede Situation und jeden Anlass zur Hand. Passend dazu bekommen Sie abwechslungsreiche Materialien, um produktiv und kreativ mit den Schülern zu arbeiten. Kindgerechte Gebete für jede Lebenslage: Würden Sie Ihre Schülerinnen und Schüler im Religionsunterricht in der Grundschule gern für das Beten begeistern und wissen nicht so genau, wie sie es am besten anstellen sollen? Dieser Band hilft Ihnen dabei, den Kindern das Thema näherzubringen und sie zum Beten zu motivieren.

Mit Gebeten durch die Grundschulzeit: Der Band ist darauf ausgerichtet, dass sich die Schüler über die gesamte Grundschulzeit hinweg aktiv mit Gebeten beschäftigen können. Dafür stehen viele spannende Materialien und Methoden für den Religionsunterricht sowie eine umfangreiche Gebetssammlung zur Verfügung. Basis für eigene Gebete: Das Ziel der Materialien dieses Bandes ist es, durch sie die Basis für einen ganz selbstverständlichen Umgang mit Gebeten zu schaffen. Den Schülerinnen und Schülern fällt es dadurch leicht, das Beten als Ritual sehen, das ihnen das turbulente Schülerleben erleichtern kann.

Der Band enthält: Materialien für verschiedene Gebetsformen (Lapbook, Klassengebetbuch, Elfchen, Klappkarten und vieles mehr) / Vorlagen für das Schreiben eigener Gebete / eine umfassende, kindgerechte Gebetssammlung für alle Lebenslagen der Kinder.

Inhaltsverzeichnis des Buches  


Film-Neuerwerbungen im September 2018

Entleihbar unter Sign.: 11 TC 25

Jung, weiblich, aggressiv - ein "Prügelmädchen" ändert sich 
Peter Schran, Media-Versand, Dokumentarfilm, Deutschland 2011
1 DVD-Video (29 Minuten)

Ayan ist gerade mal 17 Jahre alt geworden, doch in ihrem Leben hat sie schon jede Menge physische Gewalt ausgeteilt. An die 50 Schlägereien sind es wohl gewesen, bis die Richter sie zur Ableistung von zahlreichen Sozialstunden bestraften. Seit kurzem jedoch vollzieht Ayan einen erstaunlichen Wandel. Sie engagiert sich nach Schulschluss gegen die Gewalt in allen Formen: So an Szenetreffpunkten, bei männlichen wie weiblichen Delinquenten oder in einem Hiphop-Projekt gegen Gewalt und Drogen. Für Ayan selbst ist das alles „Eigentherapie“, um nicht selbst wieder in den Gewaltkreislauf hinein zu geraten. Denn das Mädchen bewegt sich auf einem sehr schmalen Grad zwischen altem und neuem Denken, mit der ständigen Gefahr des Rückfalls.

Der Film beschäftigt sich mit einem neuen Phänomen, nämlich der zunehmenden Gewaltbereitschaft bei Mädchen und jungen Frauen. Außerdem zeigt er, wie Ayan, die außergewöhnliche Anti-Gewaltaktivistin, immer mehr zum Vorbild wird – mit hoher Strahlkraft und sehr authentischem Auftreten.

Mit Verleih- und Vorführrechten!


Entleihbar unter Sign.: 11 ZU 08

Die Unsichtbaren - Wir wollen leben 
Claus Räfle, Katholisches Filmwerk, Dokumentarischer Spielfilm, Deutschland 2017
1 DVD-Video (106 Minuten)

7.000 jüdische Bewohner Berlins wiedersetzten sich 1943 der Deportation, indem sie in der Metropole in unterschiedlicher Tarnung und in verschiedenen Verstecken untertauchten. Vier Überlebende erinnern sich an ihre dramatischen Erlebnisse als Jugendliche und erweisen sich dabei als begnadete Erzähler. Diese Zeitzeugen-Interviews verknüpft der Film dramaturgisch geschickt mit spannenden, vorzüglich interpretierten Spielszenen, die Ängste und Schrecken ebenso spürbar machen wie Unternehmensgeist, Hoffnungen und den bemerkenswerten Rückhalt in der Bevölkerung Berlins.

Ein intensiver, bewegender dokumentarischer Spielfilm, der nachdrücklich an den Mut zum Widerstand gegen Unrecht und Verfolgung appelliert (nach: film-dienst). Insgesamt ein Filmwerk von hohem historischem und auch pädagogischem Wert, dem nicht nur im Kino großer Erfolg gewünscht werden sollte, sondern auch in den medialen Bildungswerken und dem Unterricht in den Schulen (fbw).

Mit Verleih- und Vorführrechten!

Unterrichtsmaterialien zum Film  


Entleihbar unter Sign.: 11 GC 15

Himmel, was trennt sie eigentlich noch?  
Susanne Maria Krauß, Matthias-Film, Dokumentarfilm, Deutschland 2015
1 DVD-Video (14 Minuten)

Die Unterschiede zwischen den christlichen Konfessionen spielen im Leben der meisten Menschen in Deutschland heute kaum noch eine Rolle. „Himmel, was trennt sie eigentlich noch?“, fragt deswegen auch der MDR-Film über Protestanten und Katholiken.

Untermalt von eindrucksvollen Bildern gibt er zunächst einen kurzen Einblick in die Geschehnisse der Reformationszeit, die zur Kirchenspaltung führten, und erläutert anschließend einige der feinen Unterschiede, die heute noch erkennbar sind. Es kommen verschiedene Menschen zu Wort, die erklären, was für sie persönlich „typisch katholisch“ bzw. „typisch evangelisch“ ist. In einem „spielerischen Schlagabtausch“, wie der MDR es beschreibt, gehen der katholische Pfarrer Dominik Trost und der evangelische Pfarrer Teja Begrich auf die Themen Martin Luther, Papst und Zölibat, Heilige und Ökumene ein. Auch Aspekte wie Frauenordination, Stellenwert der Bibel, Rationalität und Liturgie werden angesprochen – das Abendmahl/die Eucharistie erscheint nur im Bild. Der Film gibt Jugendlichen und jungen Erwachsenen genug Raum zum Weiterdenken und Vertiefen der eigenen Gedanken.

Mit Verleih- und Vorführrechten!


Entleihbar unter Sign.: 11 WJ 85

Das grüne Gold - in diesem Wald haben nur die Investoren das Sagen
Joakim Demmer, Neue Visionen Medien, Dokumentarfilm, Schweden u.a. 2016
1 DVD-Video (80 Minuten)

Ackerland – das neue grüne Gold. Weltweit wächst die kommerzielle Nachfrage nach Anbauflächen für den globalen Markt, eine der lukrativsten neuen Spielflächen ist Äthiopien. In der Hoffnung auf große Exporteinnahmen verpachtet die äthiopische Regierung Millionen Hektar Land an ausländische Investoren. Der Traum von Wohlstand hat jedoch seine dunklen Seiten: es folgen Zwangsumsiedlungen riesigen Ausmaßes, über 1 Millionen Kleinbauern verlieren ihre Lebensgrundlage, die Böden werden überfordert – die Antwort ist eine Spirale der Gewalt im Angesicht einer paradoxen Umweltzerstörung. Denn zu dieser Entwicklung tragen auch Milliarden Dollar Entwicklungshilfe von Institutionen wie der EU und Weltbank bei. Und wer sich in den Weg stellt, erfährt die harte Hand der Regierung.

Dies muss auch der junge äthiopische Umweltjournalist Argaw lernen, der seine Stimme erhebt – und sich damit selbst in Gefahr bringt. Transnationale Landinvestitionen als Konjunkturmaschine oder Ausverkauf des eigenen Landes. Die einen hoffen auf große Gewinne und Fortschritt, die anderen verlieren Existenz und Zuhause.

Der erschreckenden Wahrheit auf der Spur trifft der schwedische Regisseur Joakim Demmer auf Investoren, Entwicklungsbürokraten, verfolgte Journalisten, kämpfende Umweltaktivisten und vertriebene Bauern. Ein ungeheuerlicher Real-Thriller, der von den scheinbar entlegenen Ecken Äthiopiens über die globalen Finanzmetropolen direkt auf unseren Esstisch führt.

Unterrichtsmaterialien zum Film  


Entleihbar unter Sign.: 11 ZA 18

Aus dem Nichts
Fatih Akin, Matthias-Film, Spielfilm, Deutschland/Frankreich 2017
1 DVD-Video (106 Minuten)

Katja verliert ihren Mann Nuri und ihren sechsjährigen Sohn Rocco bei einem rechtsextrem motivierten Bombenanschlag. Ihren Schmerz betäubt sie mit Drogen und denkt sogar daran, sich umzubringen. Doch als die Polizei das Neonazi-Paar Edda und André Möller verhaftet, schöpft Katja Hoffnung. Der Prozess, bei dem sie von Nuris bestem Freund anwaltlich vertreten wird, ist anstrengend, doch die Aussicht auf eine Verurteilung der Täter gibt ihr Kraft. Nachdem Verteidiger Haberbeck geschickt Zweifel gesät hat, müssen Edda und André mangels eindeutiger Beweise freigesprochen werden. Katja entschließtsich, die Sache selbst in die Hand zu nehmen ...

Mit Verleih- und Vorführrechten!

Wikipedia-Seite des Films  
Unterrichtsmaterialien zum Film  


Entleihbar unter Sign.: 11 HL 04

Konfirmation - "Bekräftigung des Glaubens"
MedienLB, Dokumentarfilm, Deutschland 2018
1 DVD-Video (21 Minuten)

Der Film begleitet den Konfirmanden Benjamin und seine Familie auf dem Weg zur Konfirmation. Die Konfirmation ist die persönliche Bestätigung der Taufe und damit die Bekräftigung der Entscheidung für den evangelischen Glauben. Sie markiert den Eintritt ins kirchliche Erwachsenenalter. Die Vorbereitung auf die Konfirmation dauert etwa ein Jahr und beinhaltet wichtige Glaubensinhalte wie das Glaubensbekenntnis und den Psalm 23, die in der Konfirmandenprüfung abgefragt werden. Die Konfirmandinnen und Konfirmanden erweitern in der Vorbereitungszeit den Blick für die Mitmenschen, die in materieller Not sind und helfen ehrenamtlich bei gemeinnützigen Organisationen. Dies ist eine wichtige Voraussetzung um den Geist des Abendmahls verstehen zu können. Abschließend zeigt der Film einen Konfirmationsgottesdienst und wie die Konfirmandinnen und Konfirmanden diesen danach als junge Erwachsene verlassen.

In Verbindung mit dem umfangreichen Zusatzmaterial (klassische und interaktive Arbeitsblätter, Glossar, Testfragen) lässt sich die vorliegende DVD hervorragend im Unterricht einsetzen.

Mit Verleih- und Vorführrechten!


Entleihbar unter Sign.: 11 YE 60

Die Pfefferkörner und der Fluch des schwarzen Königs
Christian Theede, Katholisches Filmwerk, Spielfilm, Deutschland 2017
1 DVD-Video (95 Minuten)

Die Klassenfahrt mit Lehrer Martin Schulze führt die Pfefferkörner zum Gruber Hof in den Bergen Südtirols. Mia freut sich riesig auf ihren guten Freund Luca, der dort wohnt. Doch Luca verhält sich eigenartig, denn es geschehen geheimnisvolle Dinge auf dem Berghof und die Kinder stoßen auf gruselige Berggeister und mystische Zeichen. Der neue Mitschüler Johannes kommt Mia und ihren Freunden zu Hilfe und als unschlagbares Team, finden sie heraus, wer hinter diesen Ereignissen steckt. Die Spur führt zurück nach Hamburg und die Pfefferkörner begeben sich auf eine riskante Mission … Die Spürnasen aus der Speicherstadt bekommen es mit einem aktuellen Umweltproblem zu tun und Werte wie Freundschaft und Solidarität werden großgeschrieben. Actionreiche Sequenzen verbinden sich mit emotionalen Szenen zu einem kurzweiligen Abenteuerkrimi mit sympathischen Helden als Identifikationsfiguren.

Mit Verleih- und Vorführrechten!

Unterrichtsmaterialien zum Film  


Sie interessieren sich für unsere weiteren Neuerwerbungen?
Unsere Neuwerbungslisten finden Sie in der Rubrik "Neuerwerbungen".


Bücher und Medien zum Unionsjubiläum 2018

E-Book

200 Jahre Pfälzer Kirchenunion
Speyer : Verlagshaus Speyer 2018, 12 Seiten
Sonderbeilage des "Evangelischen Kirchenboten" in Heft 35, 2018

Diese Beilage zur 200-Jahr-Feier der PfälzerKirchenunion stellt Ihnen die historischen und theologischen Hintergründe der Spaltung der reformatorischen Bewegung und ihre Überwindung durch die Kirchenvereinigung des Jahres 1818 in Kaiserslautern vor. Sie fragt nach ihrer Bedeutung für die Menschen im frühen 19. Jahrhundert sowie nach den Impulsen für die heutige Ökumene. 

Download als E-Book  


Entleihbar, Sign.: 80 KP 99/24

Klaus Bümlein u.a.:
Freunde der Union
 
Speyer : Verlagshaus Speyer, Evangelische Kirche der Pfalz 2018, 48 Seiten

Die „Freunde der Union“ verstehen sich als Arbeitsgemeinschaft zur Vorbereitung des 200. Jahrestages der Pfälzer Kirchenunion 2018 und laden zu verschiedenen Vorträgen ein. Anlässlich des Jubiläums wolle man sich über „das innerste und heiligste Wesen des Protestantismus“ verständigen. Die Arbeitsgemeinschaft wurde auf Initiative der Wochenzeitung "Evangelischer Kirchenbote" in Kaiserslautern ins Leben gerufen – der Stadt, in der 1818 die Synode zur Gründung der pfälzischen Landeskirche stattgefunden hatte. Lutheraner und Reformierte in der Pfalz hatten sich damals zur heutigen konsensunierten Landeskirche vereinigt.


Entleihbar unter Sign.: 50 X 74

Bernhard H. Bonkhoff u.a.:
Muthig voranschreiten - Beiträge zum 200. Jubiläum der Kirchenunion in der Pfalz
St. Ingbert : Conte Verlag 2018, 752 Seiten
ISBN 978-3-95602-131-2

Die Befreiungskriege und das Zueinanderfinden der deutschen Einzelstaaten bewirkten 1817 zusammen mit den großen Feiern des 300. Jubiläums von Luthers Thesenanschlag in vielen Pfarreien den Entschluss, aus den bisher getrennten reformierten und lutherischen Kirchen eine gemeinsame evangelische zu schaffen. Die Zeit war reif für eine Kirchenunion. In der Pfalz geschah dies im Sommer 1818 nach einer Abstimmung aller evangelischen Haushaltungen. 40.167 stimmten für die Union, nur 539 dagegen. Der Aufsatzband lässt die Vorgeschichte, die Durchführung und den Fortgang der Kirchenvereinigung anhand neuer Forschungsergebnisse Revue passieren und zeigt die Auswirkungen bis in die kirchliche Gegenwart.


EKD-Themenjahr 2018 "Kirchenjahr & kirchliche Feiertage"

Die EKD lässt die Tradition der Themenjahre- bzw. Themenmagazine mit dem Reformationsjubiläum 2017 nicht ausklingen. Das Themenmagazin 2018 „Kirchliche Feiertage als kultureller Reichtum“ knüpft an das vom Europäischen Parlament und vom Europäischen Rat als „Europäisches Kulturerbejahr SHARING HERITAGE“ ausgerufene Jahr an. Mit dem EKD-Themenmagazin 2018 wird der Gedanke des europäischen Erbes auch für immaterielle Güter geöffnet.

„Die kirchlichen Feiertage sind kein Überbleibsel einer vergangenen Epoche, sondern in ihrer humanisierenden Funktion sind sie auch heute noch eine Chance für eine Gesellschaft im Wandel und dienen der Gesellschaft im Ganzen. Sie geben dem Zeitempfinden einen wiederkehrenden Rhythmus und gewähren einen regelmäßigen Freiraum. Auf diese Weise verhelfen sie zu dem notwendigen Abstand vom Alltag. Sie bieten einen Raum, sich die wichtigen und entscheidenden Fragen bewusst zu machen: Wer bin ich? Wohin gehe ich? Aus welcher Quelle lebe ich? Wofür lohnt es sich zu leben? Sie bieten ebenso Raum für herausgehobene, festlich gestaltete Begegnungen mit anderen“, so Bedford-Strohm.

Das 97-seitige Magazin wendet sich an interessierte Leserinnen und Leser in der Kirche, in Bildungseinrichtungen und in der gesellschaftlichen Öffentlichkeit. Die mehr als 50 Beiträge zu den Festzeiten und Festtagen des Kirchenjahrs bieten theologische und historische Reflexionen, Geschichten zu Traditionen und Festtagsbräuchen und zahlreiche weitere Informationen. Im Magazin finden sich zudem viele Anregungen für die Praxis. Es wird den Kirchen und Gemeinden wie auch den kirchlichen Bildungseinrichtungen und Schulen kostenlos zur Verfügung gestellt.

EKD-Themenheft "Grüße aus dem Kirchenjahr" zum Download  

Bitte beachten Sie auch:  

EKD-Themenheft "Gott neu vertrauen" zum Download 
EKD-Themenheft "Reformation und die Eine Welt" zum Download 
EKD-Themenheft "Reformation - Bild und Bibel" zum Download  
EKD-Themenheft "Reformation und Politik" zum Download
 
EKD-Themenheft "Reformation und Toleranz" zum Download  
EKD-Themenheft "Reformation und Musik" zum Download  

Alle EKD-Themenhefte sind auch in gedruckter Form in der BMZ entleihbar.