Anschrift und Kontakt

Evangelische Kirche der Pfalz 
Bibliotheks- & Medienzentrale
Hausanschrift:
Roßmarktstr. 4, 67346 Speyer
Postanschrift:
Domplatz 5, 67346 Speyer
Telefon: 06232/667-415
Fax: 06232/667-478
Email: bibliothek[at]evkirchepfalz.de

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag:
09:00 - 12:00 Uhr
Montag, Dienstag, Donnerstag:
14:00 - 16:00 Uhr

Neben den Print-Ausgaben der abonnierten Zeitschriften werden auch Online-Versionen im Volltext angeboten.

Impressum

Zum Impressum
Letzte Aktualisierung: 27.11.2020
Zur Datenschutzerklärung  
Zur Startseite

März 2020


Wie viel Digitalisierung verträgt Kirche? Quelle: fundraising-evangelisch.de

Neue Themenhefte zu "Digitalisierung" und "Sexueller Missbrauch"

Bitte zum Download auf die beiden Bilder oben klicken.


Neuerwerbungen der BMZ im 2. Halbjahr 2019

Liebe Leserinnen und Leser,

wir freuen uns, Ihnen 792 Neuerwerbungen (Bücher & Hefte, audiovisuelle und Online-Medien) aus dem 2. Halbjahr 2019 präsentieren zu dürfen. Es werden auch die Inhaltsbeschreibungen, die vergebenen Schlagworte sowie Internet-Links zu den Inhaltsverzeichnissen der jeweiligen Titel mit abgedruckt. Bitte beachten Sie, dass unmittelbar hinter den Verfasser-Namen die Geburtsdaten der Autoren erscheinen. Diese sind nicht mit den Erscheinungsjahren der Bücher zu verwechseln. Letztere werden im Text zwischen Verlagsangabe und Seitenzahl angezeigt. Viel Freude beim Stöbern wünscht Ihre Bibliotheks- und Medienzentrale. 

Ein Klick auf die Bilder oben führt zum Download der Listen.


Buch-Neuerwerbungen im März 2020

Entleihbar unter Sign.: Ca 3179

Hartmut Rosenau:
Von der Freiheit eines Christenmenschen - Grundzüge und Aktualität reformatorischer Theologie

Berlin : LIT 2017, 173 Seiten
ISBN 978-3-643-13606-0

In leicht verständlicher Form werden in diesem Band zentrale Themen reformatorischer Theologie im Überblick dargestellt. Dabei geht es auch darum zu fragen, wie Grundanliegen der großen Reformatoren (Luther, Melanchthon, Zwingli, Calvin, Erasmus von Rotterdam) in unsere Zeit hinein vermittelt werden können und wo auch Grenzen gezogen und andere Wege beschritten werden müssen, damit ihr Potential zur Begründung einer Theologie der Freiheit und der Toleranz zur Geltung gebracht werden kann. Das kann gelingen, wenn auch die oft abgeblendeten, aber bedeutsamen Einflüsse des Humanismus stärker wahrgenommen werden.

Inhaltsverzeichnis des Buches  


Entleihbar unter Sign.: Eb 8094

Isabel Hartmann & Reiner Knieling:
Gott: Wie wir den Einen suchten und das Universum in uns fanden

Gütersloh : Gütersloher Verlagshaus 2019, 237 Seiten
ISBN 978-3-579-01473-9

Energiegeladen leben. In der Welt verwurzelt. Den Himmel im Herzen. Und Gott mittendrin. Isabel Hartmann und Reiner Knieling erzählen, wie es ihnen ergangen ist auf ihrer Suche nach lebendiger göttlicher Energie. Ihr Lebensbericht ist eine Einladung, sich auf den Weg zu machen und Gott auf neue Weise zu erfahren und zu erkennen. Die Botschaft dieses Buches ist: Wenn wir die Sehnsucht in uns kultivieren, kann alles neu werden. Im Glauben und im Leben. Ein Paar im Dialog über Gott. Überraschende Wege, Gott zu erfahren - persönlich erzählt. Inspirationen für die eigene Gottsuche. Für ein Christentum, das den Zweifel zulässt.

Inhaltsverzeichnis des Buches  


Entleihbar unter Sign.: Bi 2505

Rüdiger Safranski:
Hölderlin - Komm! ins Offene, Freund! - Biographie
 
München : Hanser, 2. Auflage 2019, 335 Seiten
ISBN 978-3-446-26408-3

Zum 250. Geburtstag Friedrich Hölderlins: Rüdiger Safranskis Biografie über den großen unbekannten Dichter. Dies ist die Geschichte eines Einzelgängers, der keinen Halt im Leben fand, obwohl er hingebungsvoll liebte und geliebt wurde: Friedrich Hölderlin. Als Dichter, Übersetzer, Philosoph, Hauslehrer und Revolutionär lebte er in zerreißenden Spannungen, unter denen er schließlich zusammenbrach. Erst das 20. Jahrhundert entdeckte seine tatsächliche Bedeutung, manche verklärten ihn sogar zu einem Mythos. Doch immer noch ist Friedrich Hölderlin der große Unbekannte unter den Klassikern der deutschen Literatur. Der 250. Geburtstag im März 2020 ist eine gute Gelegenheit, sich ihm und seinem Geheimnis zu nähern.

Inhaltsverzeichnis des Buches  


Entleihbar unter Sign.: 85 GA 72

Martin Rothgangel (Hg.):
Theologische Schlüsselbegriffe - subjektorientiert, biblisch, systematisch, didaktisch
 
Göttingen : Vandenhoeck & Ruprecht, Neuausgabe 2019, 513 Seiten
ISBN 978-3-525-70284-0

Eine Einführung in theologische Kernthemen: elementar - fachlich fundiert - didaktisch erschlossen. Verfasst von den führenden evangelischen Religionspädagoginnen und Religionspädagogen des deutschen Sprachraums. Theologische Schlüsselbegriffe bilden den Inhalt des ersten, komplett neu erarbeiteten Bandes der bewährten Reihe 'Theologie für Lehrerinnen und Lehrer'.

Die Autorinnen und Autoren erschließen anhand von 40 ausgewählten Begriffen zentrale Themenbereiche christlicher Theologie. Jeder Begriff wird in dreifacher Weise entfaltet: aus subjektorientierter, fachwissenschaftlicher und didaktischer Perspektive. Hier finden Studierende wie Lehrende praxisbezogene Anregungen für einen theologisch fundierten und an Kindern sowie Jugendlichen orientierten Religionsunterricht. Die Artikel sind alphabetisch angeordnet. Sie ermöglichen eine klare Übersicht sowie eine elementare und verständliche Grundorientierung. Themen im Einzelnen sind u. a.: Abendmahl, Bibel, Evangelium, Gebet, Identität/Person/Selbst, Jesus Christus, Kirche/Gemeinde, Mensch, Reich Gottes/Gottesherrschaft, Tod/Sterben, Wunder, Zukunft/Zeit.

Inhaltsverzeichnis des Buches  


Entleihbar unter Sign.: J 2734

Michael Köhlmeier & Konrad Paul Liessmann:
Der werfe den ersten Stein - mythologisch-philosophische Verdammungen

München : Hanser 2019, 222 Seiten
ISBN 978-3-446-26402-1

Verrat – Betrug – Intrige: Wer den schlimmsten Formen menschlicher Bosheit zum Opfer gefallen ist, dem bleibt als Befreiungsschlag oft nur die Verdammung des Gegners. Die Weltliteratur kennt viele Verdammungen, in der Bibel, auf der Bühne, in Märchen und Legenden. Michael Köhlmeier erzählt ein gutes Dutzend Beispiele, die Konrad Paul Liessmann philosophisch kommentiert: Geschichten wie die von Agamemnon und Achill, Jesus und der Ehebrecherin, Othello und Desdemona. Ein großer Erzähler und ein großer philosophischer Lehrer erkunden die dunkelsten Seiten unserer Existenz – ein brillanter Dialog vor einem weit gespannten Horizont der Ideen.

Inhaltsverzeichnis des Buches  


Entleihbar unter Sign.: 80 M 75

Julia Knop, Stefanie Schardien:
Heute christlich glauben - der Leitfaden für die Ökumene im Alltag

Freiburg : Herder 2019, 173 Seiten
ISBN 978-3-451-38468-4

Die Ökumene ist weit vorangeschritten. Die Konfessionen eint weit mehr als sie trennt; und vieles, was noch trennt, ist weniger bedeutsam als das Gemeinsame. Das Buch macht ernst mit dieser Überzeugung: Die einzelnen Kapitel nehmen das Ganze des christlichen Glaubens in den Blick. Konfessionelle Spezifika werden dem Gemeinsamen zugeordnet und in ihrer Bedeutung eingeordnet. Glauben und Bekennen, Gebet und Gottesdienst, Kirche und Ökumene, Glaube und Leben werden so gut nachvollziehbar und pointiert aufgeschlüsselt. Die einzelnen Themenbereiche sind so konzipiert, dass sie auch zum Querlesen geeignet sind – so entsteht ein informatives Sachbuch zum christlichen Glauben, das auch als Nachschlagewerk dient.

Es beansprucht nicht, die Breite der ökumenischen Dialoge zwischen den zahlreichen Konfessionen abzubilden. Es beschränkt sich darauf, sich in den vielgestaltigen ökumenischen Dialog zwischen dem katholischen und evangelischen Bekenntnis einzuschreiben, seine Fragen, Themen und Probleme aufzugreifen und für eine breitere Leserschaft in Gemeinde und Schule, Kirche und Gesellschaft zugänglich zu machen. Dabei will das Buch nicht vom Dialog sprechen, sondern selbst ein lebendiger Teil dieses Dialogs sein. Darum stammt es aus zwei Federn: aus einer katholischen und einer evangelischen.

Zwei Theologinnen derselben Generation – einer Generation, für die das strikte Gegeneinander der Konfessionen Geschichte und der ökumenische Dialog eine Selbstverständlichkeit ist – treten ins Gespräch. Die Ökumene der christlichen Kirchen ist im besten Sinn des Wortes selbstverständlich geworden – so sehr, dass viele Menschen die Trennung und Unterscheidung der christlichen Konfessionen für ein Relikt vergangener Zeiten halten, das sie nicht (mehr) nachvollziehen können. Es herrscht Ungeduld in Sachen Ökumene, und das ist zunächst einmal eine gute Voraussetzung dafür, dass das Gespräch im Gang bleibt, dass alle Beteiligten – Gemeinden, Menschen aus Wissenschaft und Kirchenleitungen – spüren, dass sie in die Pflicht genommen sind: „Ökumene“ lautet das Gebot der Stunde, und „Einheit der Kirchen“ heißt das erhoffte Ziel.

Inhaltsverzeichnis des Buches  


Entleihbar unter Sign.: Ca 3183

Matthias Remenyi (Hg.): 
Nicht ausweichen - Theologie angesichts der Missbrauchskrise 
Regensburg : Pustet 2019, 276 Seiten
ISBN 978-3-7917-3112-4

Die MHG-Studie zum sexuellen Missbrauch an Minderjährigen durch Kleriker erschüttert nicht nur durch die schiere Zahl der Taten, die sie offenlegt, sondern auch durch das System des Vertuschens und Verschweigens, das nun ans Licht kommt. Die universitäre katholische Theologie ist Teil dieser Kirche. Sie bleibt von dem Geflecht aus sexueller und geistlicher Gewalt, Machtmissbrauch und Klerikalismus nicht unberührt. Was bedeuten die Ergebnisse der Forschungsstudie und die daraus resultierenden Handlungsempfehlungen des Forschungskonsortiums für die katholische Theologie? Welche inhaltlichen, aber auch strukturellen Konsequenzen sind zu ziehen?

Inhaltsverzeichnis des Buches  


Entleihbar unter Sign.: Ab 2210

Nicole Deitelhoff (Hg.):
Mächtige Religion - Begleitbuch zum Funkkolleg Religion Macht Politik

Frankfurt am Main : Wochenschau-Verlag 2019, 237 Seiten
ISBN 978-3-7344-0738-3

Wieso „Mächtige Religion“? Die Kirchen sind sonntags ziemlich leer, Religion wird vielen zunehmend fremd. Dabei suchen wir doch nach etwas Heiligem, dem Unerschütterlichen, nach Sinn in einer unübersichtlichen Welt. Das Religiöse fasziniert - und löst Unbehagen aus. Weil im Namen der Religion weltweit Bomben gezündet werden. Weil Religion mit ihrem Absolutheitsanspruch und ihrem männlichen Herrschaftsgebaren Demokratie und Freiheit zu bedrohen scheint. Religiöser Extremismus wird zur Gefahr - und Frömmigkeit suspekt. Warum hat Religion Macht über Menschen? Dieser Frage - und vielen anderen - widmet sich dieses Buch, allgemeinverständlich und mit vielen Argumenten für aktuelle Debatten.

Inhaltsverzeichnis des Buches  


Film-Neuerwerbungen im März 2020

Entleihbar unter Sign.: 11 MB 14

Hi, AI - Liebesgeschichten aus der Zukunft 
Isabella Willinger, Katholisches Filmwerk, Dokumentarfilm, Deutschland 2017/2018
1 DVD-Video (88 + 40 Minuten)

Humanoide Roboter sind die neuen Lebewesen auf unserem Planeten. Sie sind an der Rezeption tätig, in Shopping Malls oder als Köche. Und sie führen bereits Beziehungen mit Menschen. "Bei einer K.I. musst du deine Sätze knapp und pointiert halten", gibt der Roboterentwickler Matt seinem Kunden Chuck mit auf den Weg, als dieser seine neue Roboter-Partnerin Harmony in der Fabrik abholt und die beiden zu einem Road Trip durch die USA aufbrechen. Der Sex-Roboter Harmony, so stellt sich auf den zweiten Blick heraus, mag Bücher und kann aus dem Stegreif Ray Kurzweil zitieren.

Am anderen Ende der Welt, in Tokio, bekommt Oma Sakurai von ihrem Sohn den niedlichen Roboter Pepper geschenkt. "Damit ich nicht verkalke", sagt die alte Dame selbstironisch. Doch Pepper entpuppt sich als Lausbube, den Omas Gesprächsthemen wenig interessieren. Lieber flirtet er mit der Schwiegertochter. Während Harmony und Chuck nach der Liebe suchen, und Pepper und Oma die Zeit totschlagen, stellt sich zunehmend die Frage: Wie werden wir mit künstlicher Intelligenz zusammenleben? Was werden wir gewinnen, was verlieren? Und: wer sind eigentlich die Hauptfiguren dieser schönen, neuen Welt?

Mit Verleih- und Vorführrechten!

Unterrichtsmaterialien zum Film  


Entleihbar unter Sign.: 11 EL 49

Der Krieg und ich - eine achtteilige Kinderserie über den Zweiten Weltkrieg
Matthias Zirzow, Bundeszentrale für politische Bildung, Fernsehserie, Deutschland / Polen / Großbritannien 2019
1 DVD-Video (200 Minuten)

Die Serie erzählt die Geschichten von Kindern, die in der Zeit des Nationalsozialismus aufwachsen und den Zweiten Weltkrieg miterleben. Es sind Kinder aus Deutschland, Polen, Frankreich, Großbritannien, Norwegen, der Sowjetunion und der Tschechoslowakei. Der zehnjährige Romek aus Polen versucht seine Familie aus dem Ghetto zu retten; Justus aus Deutschland, ein Fünfzehnjähriger, erlebt die Schrecken des Krieges als Kindersoldat an der sogenannten Heimatfront und die dreizehnjährige Sandrine aus Frankreich hilft dabei, deutsche Flüchtlinge zu verstecken. Die Erzählung beginnt mit Anton aus Deutschland im Jahr 1938 und endet mit der Geschichte von Eva aus der Tschechoslowakei am Ende des Krieges im Frühjahr 1945.

Jede Episode besteht aus mehreren Erzählebenen: In Spielszenen wird die Geschichte eines Kindes im Krieg als "HeldInnenreise" erzählt. Sie sind von historischen Aufnahmen aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs flankiert, zu denen Kinderstimmen Auszüge aus Briefen oder Tagebüchern von Kindern lesen oder die Sprecherin historische Zusammenhänge erklärt. Dazwischen werden Szenen aus einer detailgetreuen Nachbildung der Handlungsorte und der Protagonisten eingeblendet. Sie dienen der emotionalen Entlastung der jungen Zuschauer. In der szenischen Darstellung werden Situationen aufgegriffen und im historischen Kontext gezeigt, die Kinder auch heute kennen. Damit werden die Kinderschicksale für das junge Publikum subjektiv nachvollziehbar und bieten Identifikationspotenzial. Das Archivmaterial wurde mit wissenschaftlicher Begleitung so ausgewählt, dass es für Kinder zwischen acht und zwölf Jahren angemessen ist.

Mit Verleih- und Vorführrechten!

Unterrichtmaterialien zum Film 


Entleihbar unter Sign.: 11 JJ 12

Obon  
André Hörmann & Anna Samo, Methode Film, Animationsfilm, Deutschland 2018
1 DVD-Video (15 Minuten)

"Jahrelang hat es mich in meinen Träumen verfolgt", beginnt die Erzählung einer der letzten Überlebenden des Atombombenabwurfs am 6. August 1945 im Zentrum von Hiroshima. An Obon, dem buddhistischen Fest des Totengedenkens, geht sie zu den Gräbern ihrer Lieben auf einer kleinen Insel vor der Stadt. Dabei erinnert sie sich zurück: An den überstrengen Vater, der kein freundliches Wort für sie und ihre Mutter fand. An den Tag, als der Tod wie Feuer vom Himmel fiel und alles um sie herum verschlang. Und an das Wunder beim Nachhausekommen aus der zerstörten Stadt: Inmitten der Katastrophe findet Akiko Takakura die Liebe ihres Vaters. Besonderheit: Animationstechnik und Erzählweise gelingt es im Zusammenspiel von Bildern, Worten und Geräuschen, den tiefen Einschnitt des Ereignisses in ein junges Leben, die lebenslang damit verknüpften Erinnerungen und das Trauma eines Landes in nur 15 Minuten zu erfassen und zu vermitteln.

Mit Verleih- und Vorführrechten!


Entleihbar mit Sign.: 11 VB 08/2

Unsere Erde 2
Peter Webber, Richard Dale, Fan Lixin, Katholisches Filmwerk, Dokumentarfilm, Großbritannien 2018
1 DVD-Video (90 + 24 Minuten)

Diese Naturdokumentation nimmt uns mit auf eine unvergessliche Reise um die Welt und enthüllt unglaubliche Wunder der Natur und Tierwelt. Im Laufe eines einzigen magischen Tages folgen wir der Sonne von den höchsten Bergen bis hinunter zu den entlegensten Inseln, von exotischen Regenwäldern bis hinein in den Großstadtdschungel. Wir tauchen tief in die unterschiedlichsten Lebensformen auf unserem Planeten ein und erleben ihren Alltag hautnah und intensiver als jemals zuvor mit.

Mit Verleih- und Vorführrechten!

Unterrichtsmaterialien zum Film  


Entleihbar unter Sign.: 11 ZG 23

Gegen den Strom
Benedikt Erlingsson, Katholisches Filmwerk, Spielfilm, Island / Frankreich / Ukraine 2018
1 DVD-Video (96 Minuten)

Halla ist fünfzig und eine unabhängige Frau. Doch hinter der Fassade einer gemächlichen Routine führt sie ein Doppelleben als leidenschaftliche Umweltaktivistin. Bekannt unter dem Decknamen "Die Bergfrau" bekämpft sie heimlich in einem Ein-Frau-Krieg die nationale Aluminiumindustrie. Mit ihren riskanten Aktionen gelingt es ihr, die Verhandlungen zwischen der isländischen Regierung und einem internationalen Investor zu stoppen. Doch dann bringt die Bewilligung eines fast schon in Vergessenheit geratenen Adoptionsantrags Hallas gradlinige Pläne aus dem Takt. Entschlossen plant sie ihre letzte und kühnste Aktion als Retterin des isländischen Hochlands.

Mit Verleih- und Vorführrechten!

Unterrichtsmaterialien zum Film  


Entleihbar unter Sign.: 11 WJ 92

Welcome to Sodom - Dein Smartphone ist schon hier
Florian Weigensamer, Christian Krönes, Katholisches Filmwerk, Dokumentarfilm, Ghana / Österreich 2018
1 DVD-Video (92 Minuten)

Der Film lässt die Zuschauer hinter die Kulissen der größten Müllhalde Europas mitten in Afrika blicken und portraitiert die Verlierer der digitalen Revolution. Dabei stehen nicht die Mechanismen des illegalen Elektroschrotthandels im Vordergrund, sondern die Lebensumstände und Schicksale von Menschen, die am untersten Ende der globalen Wertschöpfungskette stehen. Die Müllhalde von Agbogbloshie wird höchstwahrscheinlich auch letzte Destination für die Tablets, Smartphones und Computer sein, die wir morgen kaufen!

Mit Verleih- und Vorführrechten!

Unterrichtsmaterialien zum Film  


Entleihbar unter Sign.: 11 ZS 39

Shoplifters - Familienbande
Hirokazu Koreeda, Katholisches Filmwerk, Spielfilm, Japan 2018
1 DVD-Video (116 Minuten)

Eine am Rande von Tokio wohnende Gruppe von Menschen hält sich mit kargen Einkünften und kleinen Diebstählen über Wasser. Trotz der Enge nehmen sie auch noch ein vernachlässigtes Mädchen bei sich auf, das neben der warmherzigen Gemeinschaft allerdings bald auch die kleinkriminellen Handlungen der Patchwork-Familie kennenlernt. Das mit meisterlicher Beiläufigkeit inszenierte, humorvolle Drama malt mit großer Einfühlsamkeit, aber ohne jeden Armutskitsch das Modell einer auf Zuneigung gründenden Familie aus, die gemeinsam den Härten des Daseins trotzt. Ohne zu moralisieren, sammelt der Film Impressionen eines gegenwärtigen Japan ein, in dem das Verhalten der Figuren kaum Alternativen zu haben scheint.

Mit Verleih- und Vorführrechten!


Sie interessieren sich für unsere weiteren Neuerwerbungen?
Unsere Neuwerbungslisten finden Sie in der Rubrik "Neuerwerbungen".


EKD-Themenjahr 2020: Frömmigkeit & Gebet

Entleihbar mit Sign.: L 489/32

Irmtraud Fischer (Hg.):
Beten (Jahrbuch für Biblische Theologie 32)
Göttingen : Vandenhoeck & Ruprecht 2019, 370 Seiten
ISBN 978-3-7887-3256-1

Das Gebet hat jedenfalls viele Gesichter und Formen. Seit den Anfängen des Christentums spielt es eine zentrale Rolle im privaten wie im kirchlichen Leben. Gebetet wurde und wird aber auch im Judentum, im Islam und in anderen Religionen. Im Mittelpunkt des Bandes stehen die Grundformen des Betens wie das Bitt-, Klage-, Dank- und Fürbittgebet, die Rezeption der Psalmen in den Passionsgeschichten, das Verhältnis von Geist und Buchstabe, die großen Praktiker, Theoretiker und Kritiker des Gebets wie Luther, Kant und Bonhoeffer sowie das Verhältnis von Gebet und Lebensführung.

Inhaltsverzeichnis des Buches  


Entleihbar unter Sign.: 80 MB 64

Andreas Ebert & Peter Musto:
Praxis des Herzensgebets - einen alten Meditationsweg neu entdecken

München : Claudius 2019, 176 Seiten
ISBN 978-3-532-62444-9

Immer mehr Menschen entdecken bei ihrer Suche nach innerer Ruhe und spiritueller Orientierung das Herzensgebet für sich – eine uralte, christliche Form der Meditation. Dieses Buch leitet Anfänger und Übende Schritt für Schritt an – einfach, praktisch und mit anschaulichen Zeichnungen. Ermutigende Ratschläge zu typischen Schwierigkeiten, hilfreiche Tipps, wie sich das Herzensgebet in unseren Alltag integrieren lässt, und die geführten Meditationen und Anleitungen zu Körperübungen auf CD machen dieses Buch zu DEM Praxisbuch zum Herzensgebet.

Inhaltsverzeichnis des Buches  


Entleihbar unter Sign.: 80 NP 13

Kurt Rainer Klein:
Berühre uns, Herr, sanft mit deinem Wort - Gebete und Texte für Gottesdienst und Andacht
  
Neukirchen-Vluyn : Neukirchener Verlag 2019, 159 Seiten
ISBN 978-3-7615-6668-8

Neue Gebete und Meditationen, die vielseitig in der Gemeindearbeit eingesetzt werden können: als Ergänzung in Gottesdiensten und Andachten, für Segen und Fürbittgebete, als Psalm-Lesung oder auch für Hausbesuche. Die Texte bringen Gedanken des Lebens und Glaubens in wenigen, klaren und alltagsnahen Worten auf den Punkt. Sie beleuchten die eigene Beziehung zu Gott, ermutigen, trösten und regen zum Nach- und Weiterdenken an. Allzu Vertrautes aus der Bibel weckt in frischem Sprachgewand neue Aufmerksamkeit. Übersichtlich thematisch sortiert und mit Stichwortverzeichnis versehen, haben Pfarrerinnen und Pfarrer, aber auch Gemeindemitarbeitende mit dieser Sammlung immer schnell einen passenden Text zu zahlreichen Anlässen zur Hand.

Inhaltsverzeichnis des Buches