Zu den Inhalten springen

Servicenavigation

Sponsorenlauf statt Ironman

Für Sportler wie Jürgen Stattmüller – Physiotherapeut in Bad Bergzabern – ist dieses 2020 –Coronajahr eine heftige Durststrecke.
Der leidenschaftliche Ironman- Teilnehmer hat keine Chance, sich mit vielen Gleichgesinnten zu messen – alle großen Sportveranstaltungen sind abgesagt.
Da kam ihm der Sponsorenlauf des Hauses der Familie Bad Bergzabern wie gerufen – diesen Lauf gibt es in diesem Jahr zwar auch nicht als großes Event mitten in der Bergzaberner Innenstadt, aber deshalb fällt er noch lange nicht aus! Es gilt, in dieser Zeit andere Wege zu finden, um ans Ziel zu gelangen – den Sponsorenlauf zugunsten der Arbeit im Bad Bergzaberner Haus der Familie ausfallen zu lassen, war nie eine Option, sagt das Haus der Familie – Team um Dekan Dietmar Zoller und Helga Schreieck. Zu sehr sei man auf die Spenden, die bei diesem Lauf zusammenkommen, angewiesen. Nur so kann die soziale und diakonische Arbeit, die in dieser Einrichtung bereits seit 11 Jahren geleistet wird, fortgeführt werden.
Ausdauersportler Jürgen Stattmüller ist schon seit Jahren immer wieder gerne bei diesem Lauf dabei und konnte schon einige Male den Wanderpokal zu sich nach Hause holen und das Haus der Familie mit einer großen Spendensumme unterstützen, weil er im Vorfeld viele Sponsoren gefunden hatte.

Aus dem Sponsorenlauf 2020 machte Jürgen Stattmüller nun am vergangenen Samstag seine ganz persönliche Challenge: 12 Stunden lang ist er rund um Bad Bergzabern geradelt und gelaufen – immer abwechselnd.
Einer seiner Sportsfreunde, Stefan Overmann aus Freimersheim, wollte ihn dabei nicht alleine lassen und hat ebenfalls die kompletten 12 Stunden radelnd und laufend durchgehalten.
Im Laufe des Tages haben sich dann noch weitere Sportler*innen der Challenge von Jürgen Stattmüller angeschlossen: Bastian Endrulat, Markus Lauth, Susanne und Rudi Brossart aus Barbelroth – zu 2 Laufrunden kam dann gegen Nachmittag auch 
Dekan Dietmar Zoller dazu. Auch er konnte sehr gut mithalten.
Ironman Jürgen Stattmüller hat in den 12 Stunden stolze 270 Kilometer auf dem Rad und laufend zurückgelegt – eine Leistung, mit der er sehr zufrieden ist. Sein Kollege Stefan Overmann brachte es auf beachtliche 183 Kilometer.
Diese Top- Leistungen waren nicht nur möglich, weil die Sportler einfach fit und gut trainiert sind! Jürgen Stattmüllers Frau Karin hat mit der passenden Sportler- Verpflegung auch einen absolut wesentlichen und wichtigen Teil zum Gelingen dieser Aktion beigetragen
Auch die Sponsoren- Bilanz dieser Challenge lässt sich absolut sehen: nach Angaben von Jürgen Stattmüller dürfte die Spendensumme bei insgesamt über 1.200 Euro liegen.
Das Haus der Familie – Team ist begeistert von dieser Leistung und sehr froh und dankbar, dass der Sponsorenlauf trotz der besonderen Umstände im Jahr 2020 von den Menschen angenommen wird.
Wer den Sponsorenlauf gerne noch unterstützen möchte und sich sportlich daran beteiligen möchte, kann sich gerne direkt mit dem Haus der Familie in Verbindung setzen.
Wer gerne einfach „nur“ spenden möchte, darf das natürlich auch gerne tun. Und: man kann in der VR Bank in Bad Bergzabern Glücksbringer abholen – und diese dann online für das Haus der Familie einlösen – je mehr Punkte, desto größer die Spendensumme!
Die ganze Aktion läuft noch bis zum 6. September 2020.

Kontakt Haus der Familie:
Helga Schreieck
Tel.: 06343 – 931774 // Mail:
hausderfamilie-bza(at)gmx.de

Spendenkonto:
Prot.Verwaltungsamt Bad Bergzabern
Verwendungszweck: Sponsorenlauf Haus der Familie

IBAN: DE32 5485 0010 0000 083006 (Sparkasse SÜW)

IBAN: DE36 5489 1300 0000 010103 (VR Band SÜW- Wasgau)

 

(Helga Schreieck, Koordinatorin im Haus der Familie)

Startseite | KontaktformularDatenschutzImpressum | © Evangelischer Mediendienst, Speyer