Sie sind hier: Startseite > Glaube und Leben > Taufe

Gemeinde aktuell

Die Gottesdiensttermine finden Sie auf der Seite undefinedGottesdienste 

    Unsere Kirche mit KindernPlus ist mit sehr vielen Kindern an den Start gegangen.  Weitere Termine undefinedKirche mit KindernPlus

Sammelt die übrigen Brocken, auf dass nichts umkomme“ (Joh. 6,12) Wir sammeln für die undefinedBrockensammlung Bethel.

Losung

Losung für Freitag, 24. September 2021
Das Warten der Gerechten wird Freude werden.
Sprüche 10,28

Nehmt euch ein Beispiel an denen, die Vertrauen und Ausdauer bewahrt und darum empfangen haben, was Gott versprochen hat.
Hebräer 6,12

© Evangelische Brüder-Unität

Taufe

In der Regel ist in der Christuskirchengemeinde am zweiten Sonntag im Monat die Möglichkeit zur Taufe.

Zusätzlich bieten wir als Speyerer Pfarrerinnen und Pfarrer weitere Termine an.

Taufsamstage (neue Termine werden bekanntgegeben)

Wir freuen uns, wenn Sie sich dafür entscheiden, Ihr Kind oder auch sich selbst bei uns taufen zu lassen. Die Taufe ist ein Sakrament und ein sichtbares Zeichen dafür, dass Gott einen Menschen annimmt und ihn in seinem Leben begleiten will.

Grundsätzliche Überlegungen zur Taufe können Sie gerne auf der Seite unserer undefinedLandeskirche einsehen


Folgende Informationen zum Ablauf bei uns sollen Ihnen ein wenig helfen:

Taufen, die ja die Aufnahme in die Gemeinde bedeuten, finden bei uns in der Regel im Gemeindegottesdienst am Sonntagvormittag um 9.30 Uhr statt. Daneben bieten wir Ihnen aber an 4 festgelegten Samstagen im Jahr die Möglichkeit außerhalb des Gemeindegottesdienstes Ihr Kind taufen zu lassen. Hier wird allerdings ein Entgelt für die Kirchendienerin und den oder die Organisten/in fällig.
mögliche Termine finden Sie unter der Seite Gottesdienste!
Sprechen Sie bitte Ihren Terminwunsch rechtzeitig mit dem Pfarrer oder der Pfarrerin ab.
Wir vereinbaren dann einen Gesprächstermin mit Ihnen, bei dem wir alles Nähere klären können.

Bitte berücksichtigen Sie bei der Wahl Ihrer Taufpaten auch: Taufpaten können nur Menschen werden, die einer Kirche der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen angehören (also z.B. evangelisch, katholisch, orthodox …sind). Wer aus der Kirche ausgetreten ist, kann nicht Taufpate werden.
Ein Taufpate soll evangelisch sein. Möglich sind zwischen einem und vier Taufpaten

Für das Gespräch mit dem Pfarrer oder der Pfarrerin brauchen Sie die Geburtsurkunde für religiöse Zwecke und falls vorhanden Ihr Stammbuch. Von den Taufpaten (die nicht aus unserer Gemeinde stammen) brauchen wir einen Patenschein, den Sie beim zuständigen Pfarramt erhalten. Falls Sie selbst nicht aus unserer Gemeinde sind, brauchen wir einen Entlassschein des für Sie zuständigen Pfarramtes.
Natürlich dürfen Sie sich gerne bereits im Vorfeld auf die Suche nach einem geeigneten Taufspruch für Ihr Kind machen. Dies sollte allerdings ein Wort aus der Bibel sein. (undefinedTaufsprüche - Auswahlundefined) Auch Liedwünsche etc bemühen wir uns nach Möglichkeit in den Gottesdienst zu integrieren.