Startseite > Bildergalerie > Pfarrer Theuer ordiniert

Datenschutz

Info

Veranstaltungen

Abschied nach 35 Jahren - Pfarrer Schneider-Mohr geht in Pension

Die Christuskirche als Beispiel für den Umgang mit zeitgenössischer Kunst

Ein Filmdokument der Pfälzischen Landeskirche.
Zum Film "Glaube braucht Bilder"

Nacht der Kirchen - Pfingstsonntag 2019

Kunst von Tobias Kammerer in der Christuskirche


Tobias Kammerer bei der Ergänzung seiner Glaskunst durch Wandmalerei.
undefinedInfo

Jazz trifft Predigt - Jona


Gottesdienst in der Christuskirche zum Anhören auf You Tube
undefinedInfo

CD "Mercy, Mercy, Mercy" für einen guten Zweck


Zugunsten des Fördervereins Christuskirche St. Ingbert e.V. veröffentlichte Pfarrer Schneider-Mohr eine Studioaufnahme ("Mercy, Mercy,Mercy") mit 19 Titeln, die mittlerweile vergriffen ist. Eine neuere Auflage umfasst nun auf einer Doppel-CD insgesamt 23 Titel. Zum Preis von 18 € ist sie erhältlich im Pfarramt und in der Christukirche. Die Doppel-CD bietet einen Genremix aus Jazzstandards und Popsongs, gespielt mit dem Altsaxophon, der Klarinette oder gesungen. 
undefinedZu weiteren Infos und zur Bestellung
undefinedZum Reinhören in die CD

Tageslosung

Losung für Montag, 18. Januar 2021
HERR, du machst alles lebendig und das himmlische Heer betet dich an.
Nehemia 9,6

Von ihm und durch ihn und zu ihm sind alle Dinge. Ihm sei Ehre in Ewigkeit!
Römer 11,36

© Evangelische Brüder-Unität

Pfarrer Theuer ordiniert

Im Festgottesdienst am vergangenen 2. Advent wurde der ehemalige Vikar bei der Christuskirche, Frank-Michael Theuer, zusammen mit drei weiteren Ordinanden, in der St. Marienkirche (Berlin) von Bischof Dr. Markus Dröge ordiniert. Allein die älteste erhaltene Pfarrkirche des mittelalterlichen Berlin (erste sichere Erwähnung 1294) gab dem Anlass eine Festlichkeit, wie man sie sich nur wünschen konnte. In der direkten Nachbarschaft zu Fernsehturm und Rotem Rathaus versieht Pfarrer Theuer nun seinen Dienst - wunschgemäß mit einer halben Stelle – die andere Hälfte bleibt bei seinen drei Kindern und seiner Frau, die voll berufstätig ist. Beim anschließenden Empfang im Roten Rathaus überbrachte Pfarrer Schneider-Mohr die Glück- und Segenswünsche des Presbyteriums und einzelner Gruppen der Gemeinde.