Aktuelles

Religionspädagogischer Rundbrief September 2014 im Downloadbereich

Warum lohnt es sich, teilzunehmen? Wie ist das Vorgehen?

Die Teilnahme erfolgt über ein Bewerbungsverfahren. Dieses Verfahren ist noch in der Entwicklungs- und Abstimmungsphase und wird spätestens Anfang Januar 2011 bei den Informationsveranstaltungen bekanntgegeben. Es können sich jeweils 40 Kindertagesstätten pro Zyklus bewerben. Diese nehmen dann 2 Jahre lang am Projekt teil. Die Evangelische Kirche der Pfalz ist in 4 Regionen eingeteilt (Nord, Ost, Süd, West). Aus jeder Region können sich jeweils 10 Kindertagesstätten pro Zyklus bewerben.

Warum lohnt es sich am Projekt Kita+QM teilzunehmen?

Die Beteiligung am Projekt Kita+QM 

  • unterstützt die Gestaltung und Weiterentwicklung des evangelischen Profils
  • gibt Raum für religiöse Fragestellungen
  • klärt Zuständigkeiten und Verantwortung
  • überprüft in Selbstevaluation die Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsqualität und entwickelt diese systematisch weiter
  • unterstützt bei der Bewältigung vielfältiger Herausforderungen
  • qualifiziert die Mitarbeitenden zur kontinuierlichen und systematischen Weiterentwicklung der pädagogischen Praxis
  • regt die Mitarbeitenden in den Kindertagesstätten zu einer beruflichen Weiterqualifizierung und einer Steigerung der Professionalität ihrer Arbeit an
  • trägt zusammen mit optimierten und geklärten Abläufen zu einer höheren beruflichen Zufriedenheit bei
  • trägt zur Öffentlichkeitswirksamkeit bei
  • beinhaltet Personalentwicklung und regt zur Entwicklung von Personalgewinnungsstrategien an
  • unterstützt die Vernetzung der evangelischen Kindertagesstätten und macht damit Synergien nutzbar
  • stärkt die Konkurrenzfähigkeit der Kindertagesstätten
  • sichert die Zukunft der evangelischen Kindertagesstätten
  • bietet den Kindern optimale Bildungsbedingungen, die sie in ihrer ganzheitlichen Entwicklung fördern
  • trägt dazu bei, dass die Eltern aktiv an der pädagogischen Entwicklungsarbeit mitwirken, als Erziehungspartner einbezogen und damit in ihren Kompetenzen und ihrer Verantwortung gestärkt werden
  • unterstützt eine klare Profilbildung sowie die kontinuierliche und systematische Weiterentwicklung der pädagogischen Praxis. Dies führt bei den Kindertagesstättenträgern zu einer hohen Identifikation mit der Kindertagesstätte.
  • lässt die Evangelische Landeskirche der Pfalz als verlässlichen, unterstützenden und verantwortungsvollen Partner wahrnehmen
  • sichert den Erhalt des Zertifikates durch die Evangelische Kirche der Pfalz
  • bereitet auf eine später mögliche Zertifizierung mit dem Evangelischen Gütesiegel vor