Was ist Pflegebedürftigkeit?

"Pflegebedürftig" im Sinne der Pflegeversicherung ist derjenige, der voraussichtlich für mindestens 6 Monate aufgrund einr Krankheit oder einer Behinderung in einem erheblichen Maß in den Bereichen Körperpflege, der Ernährung, der Mobilität oder der hauswirtschaftlichen Versorgung der Hilfe Anderer bedarf. Besteht der Hilfebedarf jedoch ausschließlich in der hauswirtschafltichen Versorgung, liegt keine Voraussetzung für die Feststellung einer Pflegebedürftigkeit vor.

Antragstellung für Pflegegrade

  • Antragsvordrucke müssen bei der Pflegekasse angefordert werden.
  • Der Versicherte stellt anhand der Vordrucke einen Antrag auf Leistungen aus der Pflegeversicherung bei der Pflegekasse.
  • Die Pflegekasse leitet den Antrag zur Prüfung an den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK)
  • Der MDK besucht den Antragsteller zu Hause. Bei diesem Besuch werden die Pflegebedürftigen bzw. deren Angehörigen befragt über alle Hilfestellungen und Pflegeleistungen, die am Tag und in der Nacht erbracht werden müssen. Einige Pflegekassen verlangen auch die Vorlage eines "Pflegetagebuches", aus dem eine detaillierte Aufzeichnung des täglichen Hilfebedarfs hervorgeht. Der MDK fertigt über den Hausbesuch ein Gutachten an.
  • Die Pflegekasse entscheidet dann über den Antrag des Versicherten unter Berücksichtigung des Gutachtens des MDK.

Das Verfahren gilt auch dann, wenn der Pflegebedürftige nach Anerkennung der Pflegebedürftigkeit eine Höherstufung  beantragt, z. B. von Pflegegrad 1 nach Pflegegrad 2 .

Wird Ihr Antrag abgelehnt, können Sie Widerspuch einlegen.

Adresse

Ökumenische Sozialstation
Edenkoben-Herxheim-
Offenbach e. V.
Käsgasse 15
76863 Herxheim

(0 72 76) 9 89 00
(0 72 76) 98 90 26
     
info(at)sozialstation-ahz.de
www.sozialstation-ahz.de

Öffnungszeiten

Montag:
7:30 bis 18:00 Uhr

Dienstag bis Donnerstag:
7:30 bis 16:30 Uhr

Freitag:
7:30 bis 15:00 Uhr