Unsere Leistungen

Grundpflege (Körperpflege) zum Beispiel:

  • Körperpflege (Ganz- und Teilwaschung)
  • Vollbad 
  • Vorbeugende Maßnahmen (Hautpflege, Dekubitus...)
  • Mund- und Zahnpflege
  • Lagern und Betten
  • Hilfe bei der Ausscheidung 

Behandlungspflege SGB V
(Medizinische Versorgung nach ärztlicher Verordnung)
zum Beispiel:

  • Injektionen
  • Verbandwechsel
  • Wundversorgung
  • Medikamente richten und verabreichen
  • Kompressionsstrümpfe an- und ausziehen

Spezielle Krankenpflege zu Beispiel

  • VAC Therapie
  • Schmerztherapie 
  • Modernes Wundmanagement
  • Portversorgung
  • Parenterale Ernährung

Zusätzliche Entlastungsleistungen auch von Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz  zum Beispiel:

  • Bewältigung von allgemeinen oder pflegebedingten Anforderungen des Alltags
  • Stundenweise Betreuung in der Häuslichkeit
  • Monatlich 125,00 €

Verhinderungspflege

  • Grundpflege in Vertretung für die Pflegeperson
  • Bis max.  1612 € pro Jahr(plus zusätzl.50%von Ersatzpflege möglich) 
  • Für max.  28 Tage pro Jahr
  • Wenn Einstufung mindestens 1/2 Jahr

Pflegepflichtbesuche nach § 37,3 SGB XI

  • Wird als Nachweis zur Sicherung der Pflege gefordert
  • Bei allen Pflegegeld - Leistungsempfängern
  • Pflegegrad 1             Anspruch 2 x jährlich
  • Pflegegrad 2 und 3    1/2 jährlich Pflicht
  • Pflegegrad 4 und 5    1/4 jährlich Pflicht

Ergänzende Dienste zum Beispiel:

  • Hilfen im Haushalt, z. B. reinigen, einkaufen
  • Zubereiten von Mahlzeiten
  • Essen auf Rädern
  • Hilfe bei der Nahrungsaufnahme
  • Wäschepflege
  • Pflegerische und betreuende Dienste

Qualifizierte Beratung

  • Pflegebedürftigkeit, Pflegeversicherung, Pflegehilfsmittel und Finanzierung
  • Überleitungshilfe nach Krankenhaus- oder Reha-Entlassung 
  • Anleiten von Angehörigen in der Häuslichkeit oder bereits im Krankenhaus 
  • Spezielle Probleme, z. B. Inkontinenz
  • Kurse für pflegende Angehörige und Pflegeinteressenten
  • Mitgliedschaft im Krankenpflegeverein
  • Beratung von Hausnotrufmöglichkeiten
  • Beratung zu Essen auf Rädern
  • Zusammenarbeit mit Hospiz u. a. Selbsthilfegruppen