Der St. Elisabethenverein Herxheim spendet der Ökumenischen Sozialstation Herxheim ein neues Fahrzeug

Gesegnet durch Herrn Pfarrer Arno Vogt, Kath. Kirchengemeinde Herxheim, konnte die Ökumenische Sozialstation Edenkoben-Herxheim-Offenbach e.V. ein vom St. Elisabethenverein Herxheim gespendetes Fahrzeug in ihre Flotte aufnehmen. Anwesend bei der Fahrzeugübergabe waren Dieter Müller, 2. Vorsitzender des Krankenpflegevereins Herxheim, Heike Ibba, Pflegedienstleiterin sowie Anne Reisinger, Krankenschwester. Eingesetzt wird der weiße Flitzer in der Gemeinde Herxheim.
Mit insgesamt 44 Fahrzeugen legen die Mitarbeiter/innen in den 3 Verbandsgemeinden Herxheim, Offenbach und Edenkoben zusammen ca. 600.000 km jährlich zurück, um täglich ca. 470 hilfe- und pflegebedürftige Menschen in ihrem zuhause medizinisch und pflegerisch zu versorgen.
Krankenpflegevereine/Elisabethenvereine und Kirchengemeinden  sind gemeinsam die Träger der Sozialstation und unterstützen mit ihren Beiträgen und Spenden die tägliche Arbeit. Diese Unterstützung stärkt die Sozialstation und zeigt Solidarität.

v.l.n.r.: Müller, Elisabethenverein Herxheim, Reisinger, Krankenschwester, Pfarrer Vogt, Ibba, Pflegedienstleitung
v.l.n.r.: Pfarrer Vogt, Ibba, Pflegedienstleitung, Müller, Elisabethenverein Herxheim, Reisinger, Krankenschwester

Einweihung des Erweiterungsbaus

Einweihung der Tagesbetreuung
im Erweiterungsbau der Ökumenischen Sozialstation Edenkoben-Herxheim-Offenbach e. V.

v.l.n.r.: Pfarrer Arno Vogt und Pfarrerin Beate Rahm

Mit einem ökumenischen Gottesdienst, gestaltet von Pfarrerin Beate Rahm und Pfarrer Arno Vogt, beide Herxheim, und anschließender Segnung des Hauses wurden am 25.07.2014 die neuen Räume der Ökumenischen Sozialstation-Edenkoben-Herxheim-Offenbach e. V. am Standort Herxheim eingeweiht.

v.l.n.r.: Dr. Heiner Geißler, Gabriele Bollinger-Kren, Hans-Gunter Hebel und Markus Gundermann

Dr. Heiner Geißler, 1. Vorsitzender der Sozialstation, begrüßte die zahlreichen Gäste. Anschließend gratulierten die Landtagsabgeordnete  Christine Schneider (CDU), die Landrätin Theresia Riedmaier und der Herxheimer Bürgermeister Franz-Ludwig Trauth zum gelungenen Anbau.

Die ausführenden Architekten Hans-Günter Hebel und Markus Gundermann überreichten dem 1. Vorsitzenden und der Geschäftsführerin Gabriele Bollinger-Kren symbolisch einen Schlüssel.

Bei strahlendem Sonnenschein wurde dann gefeiert und alle Interessierten konnten sich bei einer Besichtigung einen Eindruck über das neue Angebot der Tagesbetreuung, die seit 23. Juni 2014 eröffnet ist, machen.

Mehr Informationen zur Tagesbetreuung

Adresse

Ökumenische Sozialstation
Edenkoben-Herxheim-
Offenbach e. V.
Käsgasse 15
76863 Herxheim

(0 72 76) 9 89 00
(0 72 76) 98 90 26
     
info(at)sozialstation-ahz.de
www.sozialstation-ahz.de

Öffnungszeiten

Montag:
7:30 bis 18:00 Uhr

Dienstag bis Donnerstag:
7:30 bis 16:30 Uhr

Freitag:
7:30 bis 15:00 Uhr