“mmh…” Kirchentagsnachlese 2

Aus meinem Nachtgebet am Freitag.

Was habt ihr heute gebraucht, was erlebt? Ich sehe vor mir…
Blechbläser, soviel du brauchst. Auch wo du sie nicht brauchst, frühmorgens. Heute früh, gerade reingehechtet in die Bahn, tönt drinnen schon „die güldene Sonne“. Ein älterer Herr hinter mir, schafft´s auch noch, drängelt rein und hält sich am nächstbesten goldenen Griff fest. Die Bahn fährt an, er fällt um, besser auf uns. „Oh“, lacht einer, „das war meine Posaune, kein Griff.“ Missverständnisse. Wie beim Mozart-Requiem zum Mitsingen. Eine Dame setzt sich neben den Sopran. „Sind Sie alt?“, wird sie gefragt. Sie antwortet leicht empört: „Ja, sechzig.“ Dabei ging´s ausnahmsweise mal nicht ums Alter. Altstimmen. Soviel du brauchst…

Wen habt ihr heute gebraucht, wen gesucht?
„Wo bist du gerade?“ Kirchentag der Smartphones. Stets vernetzt, schnell verabredet. Wie das Mädel neben mir. „Also, du, ich war grad bei der Merkel“ – nebenbei bemerkt, ich war auch da und bin überzeugt, sie wird für das Klima kämpfen, wie Klitschko, so ist sie jedenfalls einmarschiert unter Musik und Applaus, bekam applaudiert, als sie das Grundgesetz zitierte… – „ja, die Merkel war ganz gut, nur nix Neues. Aber die Marion hab ich getroffen und ich muss Dir erzählen…“ Und sie erzählt ins Handy alle Neuigkeiten, rauf und runter. Und dann „klar, wir können uns treffen… nein, hier besser nicht… wo ich bin? Na, aufm Klo.“ Stimmt. Ich war nebenan. Kommunikation. Soviel du brauchst…

Was habt ihr heute gebraucht, was gefunden?
Viele finden sich beim Thema Ökumene und Weltreligionen. Ich sehe Kirchentagsvizepräsident Beckstein, riesig auf der Leinwand. Er fordert: „Der interreligiöse Dialog, besonders mit Muslimen, soll in Hamburg gefördert werden.“ Große Worte. Ein paar Schritte weiter, Richtung Hotel, die Moschee. Davor einer dieser Rufer. „Wer nicht an Christus glaubt, wird in die Hölle geworfen.“ Er läuft mit seinem Plakat auf und ab, redet sich heiser. Bis ein Schwarzer auf ihn zugeht: „Kommst du, komm Tee trinken!“ Soweit das Jahr der Toleranz. Soviel du brauchst…

(Nachtgebet am Donnerstag. Nachtgebet am Samstag.)

4 Antworten auf ““mmh…” Kirchentagsnachlese 2

  1. Pingback: “mmh…” Kleine Kirchentagsnachlese 1 | protestantisch pfälzisch profiliert

  2. Pingback: “mmh…” Kirchentagsnachlese 3 | protestantisch pfälzisch profiliert

  3. Den Text habe ich von Dir gehört – in Hamburg auf dem Rathausplatz… und es war wieder so, wie in Dresden: ich hatte das Gefühl, bei Deinen Geschichten dabei zu sein… Und ehrlich, bei der dritten Geschichte kam ich mir schon ein wenig komisch vor: So viel du brauchst – Kommunikation…

    Liebe Grüße von der Insel Spiekeroog
    Christof

    • Vielleicht warst Du das also, lieber @Christoph, neben mir auf der Toilette? Denn was ich nicht erzählt habe: Wir beiden Frauen waren auf der Männertoilette. Pest. Nicht verraten. Aber die Schlangen vor der Damenabteilung … ;) Beste Grüße, leider spät, nach allerhand Arbeitstagen und -nächten. Mechthild

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>