Fb 3
Termin:
27.01.2020 bis 28.01.2020
Ort: Spenerhaus, Frankfurt/M.,
Leitung:
Stephan Ebelt, Dr. Steffen Schramm
Referent:
IPOS Beratungsteam Sabbatjahr,Florian Barth, Heidelberg; Dr. Karoline Läger-Reinbold, Projektleiterin "...um des Menschen willen - Zeit für Freiräume 2019", Hannover
Anmeldeschluss:
15. Dezember 2019
Eigenbeitrag: 40 €
Downloads:
Zusatztermine:
 

Heilsame Unterbrechung Sabbatjahr für Gemeinden?!

Eine Gemeinde, in der alles läuft, manches doppelt und dreifach: Kinderarbeit, Jugend-arbeit, unterschiedliche Chöre, Flüchtlingshilfe, Seniorenarbeit usw. usf. – die ganze Bandbreite. Phantastisch. Aber die Haupt- und Ehrenamtlichen sagen: Wir rennen, rennen und rennen. Wir können nicht mehr.
Gedenke des Sabbattages, dass Du ihn heiligst. Sechs Tage sollst Du arbeiten… am siebten Tag aber sollst Du keine Arbeit tun… (Ex 20,9f., Ex 5,13f.). Und in Analogie zum wöchentlichen Sabbat wird nach sechs Jahren für das Ackerland ein Sabbatjahr verordnet (Ex 23,10f).
Ist es an der Zeit, dass auch Kirchengemeinden ein Sabbatjahr einlegen? – So scheint es, denn immer mehr Gemeinden entscheiden sich für diesen Weg – und machen die Erfahrung, dass dabei manches bedacht sein will.
In der Tagung berichten Praktikerinnen und Praktiker, Gemeindeberaterinnen und Gemeindeberater von ihren Erfahrungen mit dem Sabbatjahr für Gemeinden. Auch die Erkenntnisse der Hannoverschen Landeskirche, die ein eigenes Programm für „Freiräume“ aufgelegt hat, kommen zur Sprache.
Die Tagung trägt Erfahrungen zusammen und bietet die Möglichkeit, sich ein eigenes Bild vom Sabbatjahr zu machen: Was ist zu bedenken, damit es zu heilsamen Unterbrechungen des Gewohnten kommt und auf geistlicher und praktischer Ebene Neues wachsen kann?