Fb 46
Termin:
05.11.2020 bis 06.11.2020
Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Luitpoldstraße 8, 76829 Landau in der Pfalz
Leitung:
Dr. Steffen Schramm
Referent:
Oberrechtsrat i.K. André Gilbert, OKR Dieter Lutz, OKR Prof. Dr. Hendrik Munsonius, Kirchenrechtliches Institut der EKD, Göttingen
Anmeldeschluss:
01. September 2020
Eigenbeitrag: 40 €
Downloads:
Zusatztermine:
 

In guter Verfassung? Eine juristisch-theologische Werkstatt zu 100 Jahre Kirchenverfassung

Immer deutlicher wird, dass in dynamischen und komplexen Kontexten die Verfasstheit von Organisationen im Gefüge von Struktur, Strategie und Kultur entscheidend für -ihren Erfolg oder Misserfolg sind – denn die Verfasstheit selbst eröffnet oder verschließt Handlungsmöglichkeiten.
2020 wird die Kirchenverfassung unserer Landeskirche 100 Jahre alt. Am 20. Oktober 1920 wurde sie beschlossen, zum 1. Januar 1921 trat sie in Kraft. Damit war die EKP eine selbständige Organisation, die Staatskirche war passé. Verfassungsänderungen 1953 und 1963 schlugen fehl, doch von 1970 bis 1982 wurde die Verfassung reformiert – eben weil die Zeit und das Kirchenkonzept sich verändert hatten.
Wir gehen der Frage nach dem Wechselverhältnis von kirchlicher Umwelt – Kirchenkonzept und Kirchenverfassung nach und fragen: woher kommen die zentralen Verfassungsbestimmungen und welche Leitungs- und Kirchenkonzepte liegen ihnen zu Grunde. Im zweiten Teil der Tagung geht es dann um die Frage, wo aktuell die Heraus-forderungen liegen: für welches kirchliche Handeln muss die Kirchenverfassung zukünftig einen guten Rahmen bieten? Wo zeigen sich bereits jetzt Herausforderungen? Welche Verfassungsentwicklungen gibt es schon in anderen Landeskirchen, von denen wir lernen können? Und wie denken wir selbst über die zukünftige Verfassung unserer Landeskirche? Was sollte bleiben, wo zeigt sich Änderungsbedarf?

Zielgruppe: geistliche und weltliche Landessynodale, Pfarrerinnen und Pfarrer, Dekaninnen und Dekane, pädagogische Mitarbeitende sowie kirchengeschichtlich und kirchenrechtlich Interessierte.