Sie sind hier: Kirchengemeinde Schwegenheim  » Wir über uns  » Kirchengebäude  » Gebäude

Veranstaltungen

Losung

Losung für Sonntag, 01. August 2021
Du sollst den HERRN, deinen Gott, lieb haben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und mit all deiner Kraft.
5.Mose 6,5

Lasst uns lieben, denn er hat uns zuerst geliebt.
1.Johannes 4,19

© Evangelische Brüder-Unität

Konfirmation 2021

Sie können dem Konfirmations-Gottesdienst per ZOOM teilnehmen: 


Uhrzeit: 27.Juni 2021 10:00 Uhr

Zoom-Meeting beitreten
https://zoom.us/j/91668092273?pwd=OWdmYm03c3ZCNElPSWdmOWZURkhKUT09

Meeting-ID: 916 6809 2273
Kenncode: 67366

Einige Tage nach der Konfirmation finden Sie hier auf der Webseite unter der Rubrik Gottesdienste die Aufzeichnung.

Interessante Links


Evangelische Kirche der Pfalz

Prot. Dekanat Germersheim

Evang. Arbeitsstelle Bildung + Gesellschaft

Diakonische Einrichtungen im Kirchenbezirk:



Kirche in den Medien:
Evang. Kirchenbote
kreuz+querTV
Protcast Pfalz


Medienkompetenz:

(Medienkompetenz im Internet)

Kirchengebäude

Die Protestantische Kirche

In Schwegenheim bestand schon im 13.Jh. eine Kirche (1279), die dem Apostel Bartholomäus geweiht war. Diese wurde wahrscheinlich im  9./10. Jahrhundert erbaut..

In der Reformationszeit wurde sie den Reformierten zur alleinigen Nutzung zugesprochen.

Die heutige Kirche wurde 1751 an der Stelle der Bartholomäuskirche errichtet.
In der Zeit vom 3. Juni bis November 1837 wurde sie um ein Drittel nach Westen vergrößert. Dazu benutzte man das Material der vormals im Dorf bestehenden Lutherischen Kirche.

Die Kanzel stammt aus der Erbauungszeit der Kirche (1751). Das Orgelgehäuse ist neuromanisch. Die Orgel wurde 1855 gebaut. Die beiden Eingangsportale an der Südseite  sind neuromanisch und stammen von 1837. Der Turm wurde 1820 gebaut.

Im Jahre 2003 wurde die Kirche außen und innen renoviert.

Die Lutherische Kirche

Ab 1710 entstand in Schwegenheim eine lutherische Kirchengemeinde. Sie war klein und zählte 1727 141 Gemeindeglieder.

Die lutherische Kirche mit Pfarrhaus stand auf dem Grundstück des heutigen Gemeinde -hauses, Hauptstraße 78. Wann beide Gebäude errichtet wurden, ist unbekannt. Sie werden aber  1735 als baufällig bezeichnet. 1748 wurde ein Neubau begonnen, der 1781 mit dem Einbau einer Glocke und 1783 mit der Erwerb einer Orgel komplett war.

Nachdem sich Reformierte und Lutheraner 1818 zur unierten Kirche zusammenschlossen, blieben Kirche und Pfarrhaus unbenutzt. 1832/37 wurde das Material des Pfarrhauses für den Neubau einer Schule verwendet und die Steine der Kirche für die Erweiterung der Protestantischen Kirche genutzt.

Das Protestantische Pfarrhaus

Der  Bau des Pfarrhauses geht wahrscheinlich noch vor das Jahr 1279 zurück. Ursprünglich war es eingeschossig. 1775 wurde es in seiner heutigen Größe mit Stall, Scheune und Weinkeller errichtet. 1983 wurde bei der Außenrenovierung im Obergeschoss eine Fachwerkfassade freigelegt. 2008-2009 wurde das Pfarrhaus einer Außen- und Teilrenovierung im Innenbereich mit einem farblichen Neugestaltung unterzogen.

Das Pfarrhaus umfasst die Wohnung für die Pfarrfamilie und den Amtsbereich mit Büro.