Supervision Mitglieder

Gabriele Bamberger
Berufsausbildung

Gemeinde- und Pastoralreferentin (Kath. Theologie).
Erwachsenenbildung M.A.
Supervisorische Aus- und Fort- und Weiterbildungen
Seelsorgerberaterin KSA (DGfP)
Stand der Weiterbildung
Masterstudium in kommunikativer Theologie
Uni- "Zertifikatsstudium" Medizinethik in der Klinikseelsorge
Mitgliedschaft in einer Fachgesellschaft
DGfP
Berufserfahrung, derzeitiges Tätigkeitsfeld und Feldkompetenz
Seelsorge, Beratung von Menschen mit Behinderungen, Beratung von MitarbeiterInnen in Einrichtungen der Behindertenhilfe. Klinik- und Psychiatrieseelsorge, Beratung von KlinikmitarbeiterInnen, Mitarbeit im klinischen Ethikkomitee.
Zielgruppen des eigenen Supervisionsangebots
Pastorale KollegInnen, Ehrenamtliche im Besuchsdienst
Anschrift
Landeckstr. 18, 76889 Klingenmünster
Tel. 0 63 49/ 99 05 77
mailen

Anja Behrens
Berufsausbildung
Studium der ev. Theologie
Supervisorische Aus- und Fort- und Weiterbildungen
3 jährige Gestaltsseelsorge Ausbildung am Bochumer Institut für Supervision und Seelsorge (2012-2015)
Seit 2015 Weiterbildung zur Supervisorin am Bochumer Institut für Supervision und Seelsorge
Stand der Weiterbildung
Geplanter Abschluss zur Supervisorin: 2018
Mitgliedschaft in einer Fachgesellschaft
Außerordentliche Mitgliedschaft bei der DGfP
Berufserfahrung, derzeitiges Tätigkeitsfeld und Feldkompetenz
12 Jahre Gemeindepfarrerin in der Südpfalz, seit 2014 Klinikseelsorgerin in Kaiserslautern
Zielgruppen des eigenen Supervisionsangebots
Pfarrer*innen, Gemeindepädagog*innen, Erzieher*innen
Anschrift
Kaiserslautern
Mobil: 0176- 67 00 64 73
mailen

Marianne Bevier
Berufsausbildung
Diplomtheologin, Pastralopsychologin
Supervisorische Aus- und Fort- und Weiterbildungen
KSA-Supervisorin und Kursleiterin, Systemische Weiterbildung in Supervision, Coaching
Stand der Weiterbildung
Supervision, Kursleitung, Trauerbegleitung
Mitgliedschaft in einer Fachgesellschaft
Deutsche Gesellschaft für Supervision (DGSv); bvt
Schwerpunkte
Krankenhaus, Teamsupervison, Seelsorge, Einzelvision, Hospiz, Trauer, Gruppe
Berufserfahrung, derzeitiges Tätigkeitsfeld und Feldkompetenz
Klinikseelsorge, (Thorax- und Psychiatrie), freiberufliche Tätigkeit als Supervisorin und Kursleiterin in KSA-Kursen. Ehrenamtliche Seelsorge-Ausbildung, Qualifizierung von TrauerbegleiterInnen
Zielgruppen des eigenen Supervisionsangebots
kirchliche MitarbeitInnen, Teams, Krankenhaus, Schule
Anschrift
Kolpingstr. 6, 68165 Mannheim
mailen

Thomas Borchers
Berufsausbildung
Pfarrer 
Supervisorische Aus- und Fort- und Weiterbildungen
3 jährige Gestaltsseelsorge Ausbildung am Bochumer Institut für Supervision und Seelsorge (2012-2015)
Seit 2015 Weiterbildung zum Supervisor am Bochumer Institut für Supervision und Seelsorge
Stand der Weiterbildung
Systemischer Gemeinde- und Organisationsberater, Gestaltseelsorger, Supervisor
Mitgliedschaft in einer Fachgesellschaft
DGfP  
Berufserfahrung, derzeitiges Tätigkeitsfeld und Feldkompetenz
Gemeindepfarrdienst (2001-2014), theologischer Referent im Landeskirchenrat der Evang. Kirche der Pfalz und im Missionarisch ökumenischer Dienst (seit 2014)
Zielgruppen des eigenen Supervisionsangebots
Pfarrer*innen, Gemeindepädagog*innen, Erzieher*innen
Anschrift
Landau
Mobil: 0173 - 25 21 642
mailen

Claudia Enders-Götzelmann
Berufsausbildung
Pfarrerin (Studium der Evangelischen Theologie in Mainz und Bonn, Gemeindevikariat in Speyer, Spezialvikariat bei der United Reformed Church in Cambridge, Großbritannien), geboren 1959
Supervisorische Aus- und Fort- und Weiterbildungen
Klinische Seelsorgeausbildung mit Anerkennung als Seelsorgeberaterin, Supervisorin und Kursleiterin
Mitgliedschaft in einer Fachgesellschaft
Deutsche Gesellschaft für Pastoralpsychologie (DGfP), Sektion Klinische Seelsorgeausbildung (KSA)
Schwerpunkte
Einzelsupervisionen, Gruppen- und Teamsupervision, Leitung von KSA-Kursen, Telefonseelsorge, Ehrenamtliche Hospizgruppen, Coachings für Frauen und Männer
Berufserfahrung, derzeitiges Tätigkeitsfeld und Feldkompetenz
Sieben Jahre Gemeindepfarrerin, sieben Jahre Krankenhausseelsorgerin, sieben Jahre Theologische Referentin der Gleichstellungsstelle der Evangelischen Kirche der Pfalz
Seit 2008 Krankenhausseelsorgerin im katholischen Sankt Vincentius Krankenhaus, Speyer (50%) und dazu seit 2015 Besuchsdienst etc. im Dekanat Speyer (25%)
Seit 2007 freiberuflich als Supervisorin, Beraterin und Coach tätig
Zielgruppen des eigenen Supervisionsangebots
Einzelpersonen, Gruppen, Teams
Anschrift
Martinskirchweg 25, 67346 Speyer
Tel.: 0 62 32/ 29 04 22
mailen

Christine Gortner
Berufsausbildung
Diplom Sozialpädagogin
Supervisorische Aus- und Fort- und Weiterbildungen
Ausbildung in psychoanalyt. Supervision
systemische Organisationsentwicklung
Gesundheitscoaching
Mitgliedschaft in einer Fachgesellschaft

Deutschen Gesellschaft für Supervision (DGSv)
Schwerpunkte
Arbeitswelt, Kita, psych. Belastung, Konflikte, Mobbing
Berufserfahrung, derzeitiges Tätigkeitsfeld und Feldkompetenz
langjährige Erfahrung in versch. Feldern der Jugendarbeit
Erwachsenenbildung, Konfliktberatung, psych. Belastungen am Arbeitsplatz
Zielgruppen des eigenen Supervisionsangebots
pädagogische MitarbeiterInnen, GemeindepädagoInnen, PfarrerInnen, ehrenamtliche MitarbeiterInnen, Kitateams und Kitaleitung
Anschrift
Hauptstr. 26, 66894 Lambsborn
Tel.: 0 6 31 / 36 42 129 (d.)
Tel.: 0 63 72 / 50 359 (p.)
mailen

Margret Gortner
Berufsausbildung
Dipl. Sozialpädagogin; Ehe-, Familien- und Jugendberaterin; Klientenzentrierte Psychotherapeutin
Supervisorische Aus- und Fort- und Weiterbildungen
Supervisorin seit 2001; Coaching; Organisationsentwicklung; Mediation
Mitgliedschaft in einer Fachgesellschaft
GWG (Gesellschaft für wissenschaftliche Gesprächspsychotherapie); DGSV; DAJEB (Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Jugend- und Eheberatung)
Schwerpunkte
Coaching für Leitungskräfte im pädagogischen und pflegerischen Bereich; Teamsupervisionen; Fortbildungen; Mediation von Konflikten
Berufserfahrung, derzeitiges Tätigkeitsfeld und Feldkompetenz
Ehe-, Familien- und Erziehungsberatung; Trennungs- und Scheidungsberatung
Zielgruppen des eigenen Supervisionsangebots
Fachkräfte aus pädagogischen und medizinischen bzw. pflegerischen Arbeitsfeldern, Beratungsstellen
Anschrift
Johannes-Brahms-Str. 12, 66955 Pirmasens
Tel.: 0 63 31 / 70 862
Mobil: 0163 - 25 62 462
mailen

Dr. Jürgen Grimm
Berufsausbildung
Pfarrer, Geb. 1951
Supervisorische Aus- und Fort- und Weiterbildungen
Klinische Seelsorgeausbildung mit Anerkennung als Seelsorgeberater
Stand der Weiterbildung
Promotion (1975)
Mitgliedschaft in einer Fachgesellschaft
Deutsche Gesellschaft für Pastoralpsychologie, Sektion Klinische Seelsorgeausbildung (DGfP/KSA)
Berufserfahrung, derzeitiges Tätigkeitsfeld und Feldkompetenz
Seit 2003 Klinikseelsorger, zuvor 23 Jahre Gemeindpfarramt und Religionsunterricht, Referent in der Vikars- und Prädikantenausbildung,
Mentor für Vikare, Mitglied der Prüfungskommission (II. Theol. Examen)
Zielgruppen des eigenen Supervisionsangebots
Haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende in Gemeinde- und Krankenhaus
Anschrift
67434 Neustadt
Tel.: 0 63 51/ 48 39 23; Fax 0 63 21/ 48 39 83
mailen

Annette Heinemeyer
Berufsausbildung
Dipl. Religionspädagogin FH
Dipl. Mediatorin FH
Supervisorische Aus- und Fort- und Weiterbildungen
Gestalttherapeutin, Systemische Organisationsberatung, Konfliktcoaching
Interkulturelle Trainerin und Beraterin
Stand der Weiterbildung
Alle genannten Fort- und Weiterbildungen sind abgeschlossen
Mitgliedschaft in einer Fachgesellschaft
Gestalt-Netzwerk Südwest e.V.
Berufserfahrung, derzeitiges Tätigkeitsfeld und Feldkompetenz
Praktische Mediationserfahrung seit 2000, Praktische Erfahrung in Beratung und Supervision als Gestalttherapeutin und im Bereich der Organisationsberatung seit 2009
Hauptberuflich tätig als Referentin für Gleichstellung in der Ev. Kirche der Pfalz.
Davor viele Jahre tätig im kirchlichen Bereich der Kinder- und Jugendarbeit, ERwachsenenbildung und als Referentin für Fortbildung am Institut für kirchliche Fortbildung in Landau.
Zielgruppen des eigenen Supervisionsangebots
Ich biete Beratung, Mediation, Supervision und Coaching an, insbesondere für
-Menschen in privaten Krisensituationen
-Menschen, die miteinander Konflikte klären möchten
-Eltern und/oder Paare in/vor Trennungs- und Scheidungssituation
-Einzelne oder Teams in pädagogischen und/oder sozialen Arbeitsfeldern
Anschrift
Bartholomäus-Weltz-Platz 1, 67346 Speyer
Tel.: 0 62 32/ 68 70 921
mailen

Sabine Hofäcker
Berufsausbildung
Pfarrerin
Supervisorische Aus- und Fort- und Weiterbildungen
Stand der Weiterbildung
Gestaltseelsorgerin, Supervision, Beratung (Ausbildung am Fritz Perls Institut Düsseldorf in Gestaltseelsorge/ Integrative Pastoralarbeit
Mitgliedschaft in einer Fachgesellschaft
DGfP - Deutsche Gesellschaft für Pastoralpsychologie
Berufserfahrung, derzeitiges Tätigkeitsfeld und Feldkompetenz
Gemeindepfarrdienst, Krankenhausseelsorgerin, Leitung des Vertrauensrates der KrankenhausseelsorgerInnen der Pfalz, Leitung des "Curriculums Ehrenamtliche Krankenhausseelsorge"
Anschrift
66459 Kirkel
Tel.: 0 68 41/ 81 253
mailen

Karin Kienle
Berufsausbildung
Staatlich anerkannte Erzieherin; Diplom-Sozialarbeiterin (FH); Supervisorin (M.A.)
Supervisorische Aus- und Fort- und Weiterbildungen
Ausbildung: EH Freiburg (Masterstudium Supervision);
Fort- und Weiterbildung: Kommunikation und Gesprächsführung, Frauen in Führung, Gender und Diversity
Mitgliedschaft in einer Fachgesellschaft
Deutsche Gesellschaft für Supervision (DGSv)
ggf. Schwerpunkte
Teamentwicklung, Frauen in Führung, Konfliktmanagement, Fallarbeit,  Mobbing
Berufserfahrung, derzeitiges Tätigkeitsfeld und Feldkompetenz
Kinder- und Jugendarbeit, Schulung und Ausbildung ehrenamtlicher junger Erwachsener, Tagungsarbeit mit Schulen (Tage der Orientierung, Gedenkstättenfahrten), Schulseelsorge und Beratung
Zielgruppen des eigenen Supervisionsangebots
Träger der Kinder- und Jugendhilfe, Bildungseinrichtungen, Behindertenhilfe, Altenhilfe und -pflege
Anschrift
67685 Weilerbach (bei Kaiserslautern)
Tel.: 0 63 74 / 70 242 (p.)
Tel.: 0  6 31 / 36 42 007 (d.)
Mobil: 0 176 - 56 45 57 85
mailen

Andreas Kohlstruck
Berufsausbildung
Pfarrer (Studium der Theologie in Mainz und Marburg, Vikariat in Ludwigshafen-Oggersheim und beim MÖD, Landau)
Supervisorische Aus- und Fort- und Weiterbildungen
Absolvent der tiefenpsychologisch orientierten pastoralpsychologischen Fortbildung der Evangelischen Kirche in Baden; Balintgruppenleiter
Stand der Weiterbildung

Regelmäßige Teilnahme an den Tagungen für Balintgruppenleiter/innen der Evangelischen Kirche in Baden 
Mitgliedschaft in einer Fachgesellschaft
DGfP-Sektion Tiefenpsychologie
Schwerpunkte
Tiefenpsychologisch orientierte Beratung und Supervision (einzeln und Team);
Balintgruppenleitung
Berufserfahrung, derzeitiges Tätigkeitsfeld und Feldkompetenz
13 Jahre Gemeindepfarramt, derzeit 8 Jahre Religionsunterricht Gymnasium; Pfarrer im Schuldienst (Gymnasium); Gemeinde, Schule
Zielgruppen des eigenen Supervisionsangebots
Haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter/innen in der Kirche; Pfarramtsteams; Lehrkräfte
Anschrift
Utestr. 13, 67069 Ludwigshafen
Tel.: 0621 / 66 85 892
mailen

Sigrid Krauss
Berufsausbildung
Studium Evang. Theologie in Marburg, Bethel, London und Soziologie in Hamburg
Supervisorische Aus- und Fort- und Weiterbildungen
systemische Beraterausbildung
Systemische Supervisorenausbildung
Gruppendynamische Fortbildungen
Hypnosystemische Fortbildungen
Körperorientierte Fortbildungen
Stand der Weiterbildung

Abschluss der 5 jährigen Weiterbildung zur Systemischen Supervisorin 2004 bei ISTUP Frankfurt/Main
12 Wochen KSA
12 Wochen CPE
Mitgliedschaft in einer Fachgesellschaft

DGfP (Sektion GOS)
Schwerpunkte
Organisationsentwicklung
Kommunikationswissenschaft
Systemtheorie und Seelsorge
Interkulturalität und Kultursensiblität
Embodymentforschung
Berufserfahrung, derzeitiges Tätigkeitsfeld und Feldkompetenz

4 Jahre Gemeindepfarramt
15 Jahre Klinikseelsorge:
- Klinische Ethikberatung und Ethikfortbildung
- Mitarbeiterberatung, -coaching und -fortbildung
- Krisenintervention
- Trauerbegleitung
- Familien- und Paarberatung
- Organisationsentwicklung
1 Jahr Telefonseelsorge:
- Fallbesprechungsgruppen
- Fortbildung der ehrenamtlichen TelefonberaterInnen
Zielgruppen des eigenen Supervisionsangebots

Pfarrerinnen und Pfarrer sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter anderer kirchlicher Berufsgruppen
- Systemisch orientierte Seelsorgekurse (Grund- und Aufbaukurse in Kooperation mit der EKHN, Fachgruppe Systemisch orientierte Seelsorge)
-  Klinikpersonal (alle Berufsgruppen)
- Ehrenamtliche (Hospiz, Klinikseelsorge, TS, etc.)
Anschrift
Am Harzhübel 65, 67663 Kaiserslautern
Mobil: 0170 - 444 66 16
mailen

Reiner Landua
Berufsausbildung
Diplom Sozialpädagoge
Supervisorische Aus- und Fort- und Weiterbildungen
Abschlusszertifikat in klientenzentrierter Supervision und Psychotherapie
Weiterbildung in systemischer Theorie
Methodik und Mediation
Mitgliedschaft in einer Fachgesellschaft
Gesellschaft für wissenschaftliche Gesprächspsychotherapie (GwG)
Berufserfahrung, derzeitiges Tätigkeitsfeld und Feldkompetenz
Referent bei der Arbeitsstelle Frieden und Umwelt der Evang. Kirche der Pfalz
Anschrift
Tel.: 0 63 21 / 33 771
mailen

Dieter Müller-Schnitzbauer
Berufsausbildung
Pfarrer
1978 - 1984 Studium der Theologie an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
1984 - 1987 Vikariat: Schulpraktikum in der Hauptschule Annweiler und im Trifelsgymnasium, Gemeindepraktikum in Godramstein, Spezialpraktikum in der Pfalzklinik Landeck.
Supervisorische Aus- Fort- und Weiterbildungen
Klinische Seelsorgeausbildung (KSA/DGfP), Grund- und Aufbaukurse
(1987 – 2006)
Praxisbegleitendes Fortbildungsprogramm „Symbol und Traum in Beratung, Seelsorge und Supervision“ im  Burckhardthaus Gelnhausen (2000-2002)
Ausbildung zum Gestaltseelsorger/-therapeut (GPP/DGfP) am Bochumer Institut für Supervision und Seelsorge (2012 -2015)
Seit 2015 Ausbildung zum Supervisor (GPP/DGfP) 
Stand der Weiterbildung
Gestaltseelsorger/-therapeut; Supervisor
Mitgliedschaft in einer Fachgesellschaft
Deutsche Gesellschaft für Pastoralpsychologie (beantragt)
Berufserfahrung, derzeitiges Tätigkeitsfeld und Feldkompetenz
27 Jahre Gemeindepfarramt in Herxheim bei Landau (1987-2005) und Neustadt an der Weinstraße (2005-2014), seit 2014 Jahre Krankenhausseelsorger am Ev. Krankenhaus in Bad Dürkheim
Zielgruppen des eigenen Supervisionsangebots
Pfarrer*innen, Gemeindiakon*innen und –diakone; Erzieher*innen, haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter*innen.
Anschrift
Portugieserstraße 6, 67098 Bad Dürkheim,
Tel.: 0 63 22 / 949 17 07
mailen

Jutta Rech
Berufsausbildung
Pfarrerin
Klinikseelsorgerin
Supervisorische Aus- und Fort- und Weiterbildungen
Masterstudium der Supervision an der Fachhochschule Freiburg, sowie mehrjährige Praxis.
Stand der Weiterbildung
Supervisorin
Mitgliedschaft in einer Fachgesellschaft
Mitglied der DGfP
Berufserfahrung, derzeitiges Tätigkeitsfeld und Feldkompetenz
Supervision überwiegend im sozialen Bereich wie Kindergärten, Krankenhaus, Seniorenheim, aber auch in Organisationen, wie der Feuerwehr als Einzel-, Gruppen- oder Teamsupervision, sowie als Leitungscoaching.
Anschrift
Kaiserslautern
Tel.: 0 63 06 / 20 77
mailen

Gregor Rehm
Berufsausbildung
Ausbildung zum Erzieher und Diakon, Studium der Theologie (MTh UNISA) in Marburg und Pretoria (Südafrika).
Supervisorische Aus- und Fort- und Weiterbildungen
Weiterbildung in Systemischer Supervision und Coaching an der Bundesakademie für Kirche und Diakonie (Berlin), Weiterbildung zum Outdoortrainer bei Erlebnistage (Braunlage), Weiterbildung zum Erlebnispädagogen bei Erlebnistage (Herbstein), Fortbildungen in TZI (Dr. Volker Brecht – Böblingen), Lösungsorientiertee Ansatz in der Jugendhilfe (Zentrum für Lösungsorientierte Beratung – ZLB Schweiz), Konfrontative Pädagogik (Gewaltlos Unschlagbar), Individualpsychologie nach Alfred Adler (Stiftung Therapeutische Seelsorge).
Stand der Weiterbildung
Systemischer Supervisor und Coach DGSv, Coach DGfC, Erlebnispädagoge (GfE)
Mitgliedschaft in einer Fachgesellschaften
Deutsche Gesellschaft für Supervision und Coaching e.V. (DGSv), Deutsche Gesellschaft für Coaching e.V. (DGfC), Bundesverband Individual und Erlebnispädagogik e.V. (be).
Berufserfahrung, derzeitiges Tätigkeitsfeld und Feldkompetenz
Beruflich Erfahrungen als Jugend- und Bildungsreferent (Stadtmission Offenbach) ,Pädagoge und Teamleiter in der Jugendhilfe (CJD und Jugendwerk St. Josef), Kreisreferent für die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien (Suptur Sondershausen-Bad Frankenhausen EKM), Lehrtrainer für Erlebnispädagogik (Marburg).
Seit 2018 Referent für Friedensdienst/Bundesfreiwilligendienst in der Arbeitsstelle Frieden und Umwelt der Evangelischen Kirche der Pfalz.
Zielgruppen des eigenen Supervisionsangebots
Pfarrerinnen und Pfarrer, Diakoninnen und Diakone, Mitarbeitende in pädagogischen Einrichtungen, sowie des Sozial- und Gesundheitswesens.
Einzel- , Team- und Gruppensupervision
Anschrift
Oberndorf 3, 76835 Weyher
Tel. 0 63 23/ 929 15 11
Mobil: 0151 - 464 29 106
mailen
Webseite

Martin Risch
Berufsausbildung
Studium Evang. Theologie, Pfarrer und Klinikseelsorge
Supervisorische Aus- und Fort- und Weiterbildungen
Klinische Seelsorge Ausbildung (DGfP/KSA)
Stand der Weiterbildung
Supervisor KSA; Kursleitung geplant ab 2018
Mitgliedschaft in einer Fachgesellschaft
Deutsche Gesellschaft für Pastoralpsychologie
Berufserfahrung, derzeitiges Tätigkeitsfeld und Feldkompetenz
20 Jahre Gemeindepfarramt, seit 2016 Klinikseelsorger; Erfahrung in Kirche und Diakonie, Gemeinde, Altenheim und Krankenhaus, Hospiz und Sozialisationen, Notfallseelsorge
Anschrift
Emich-von-Leiningen-Str. 33, 76829 Landau
Mobil: 0 172 - 672 62 96
mailen
Webseite

Wolfgang Roth
Berufsausbildung
Studium Evang. Theologie, Pfarrer
Supervisorische Aus- und Fort- und Weiterbildungen
Klinische Seelsorge Ausbildung (KSA)
Systemische Fortbildung
Stand der Weiterbildung
Supervisor KSA
Kursleiter KSA
Lehrsupervisor DGfP
Berater DGfP
Mitgliedschaft in einer Fachgesellschaft

Deutsche Gesellschaft für Pastoralpsychologie (DGfP)
Schwerpunkt
Pfarramt und Gesundheit
Berufserfahrung, derzeitiges Tätigkeitsfeld und Feldkompetenz
16 Jahre Gemeindepfarramt
20 Jahre Klinikpfarramt Psychiatrie
seit 2012 Pfr. i. R.
Lehrsupervision Masterstudiengang Supervision, EH Freiburg
Zielgruppen des eigenen Supervisionsangebots
Haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitende in Gemeinde und Klinik, SupervisandInnen in pastoralpsychologischen Weiterbildungen
Anschrift
Talstr. 13, 67487 St. Martin
Tel.: 0 63 23 / 25 24
mailen

Rita Schaab
Berufsausbildung
Pfarrerin , seit 2016 i.R.
S
upervisorische Aus- und Fort- und Weiterbildungen
Seit 2008 Systemische Therapeutin und Beraterin (SG)
Seit 2003 Supervisorin (SG)
Seit 2009 Supervisorin (DGfP)
Seit 2011 Coach (DGVC)
Mitgliedschaft in einer Fachgesellschaft

SG: Systemische Gesellschaft
DGfP: Deutsche Gesellschaft für Pastoralpsychologie
M.E.G.: Milton Erickson Gesellschaft
Schwerpunkte
Systemtheorie, Kasualien, Teilearbeit, Trauerarbeit, Humor, seelsorgliche Weiterbildung, Supervision
Berufserfahrung, derzeitiges Tätigkeitsfeld und Feldkompetenz
Klinikseelsorge und Gemeindepfarramt in der EKHN, kommissarische und stellvertretende Dekanin, Mitarbeit im AK Kirche und Israel, Mitarbeit in der Evangelischen Akademie Arnoldshain, Rundfunkarbeit, Dozentin und Kursleiterin für systemische Seelsorge am ZSB
Zielgruppen des eigenen Supervisionsangebots
Einzel- und Gruppensupervision
Anschrift
76829 Landau
Tel. 0 63 41/ 94 511 33
Mobil 0171– 14 81 782

Bärbel Schäfer
Berufsausbildung
Gemeindediakonin, ordiniert
Supervisorische Aus- und Fort- und Weiterbildungen
Ausbildung in analytisch orientierter Supervision 1986 bis 1988 Burckhardthaus Gelnhausen
Teilnahme an jährlichen Treffen der AG Supervision des RPZ Heilsbronn
Berufserfahrung, derzeitiges Tätigkeitsfeld und Feldkompetenz
1978 bis 2003 Gemeindediakonin in 3 verschiedenen Gemeinden (Kinder- und Jugendarbeit, Konfirmandenarbeit, Religionsunterricht, Erwachsenenbildung, Arbeit mit Alleinerziehenden, Seniorenarbeit, Gottesdienst)
Seit 2003 Referentin in der Arbeitsstelle Frieden und Umwelt (Umweltbeauftragte der Evang. Kirche der Pfalz)
Arbeitsbereiche: Energie- und Umweltmanagement, Klimaschutzkonzept, Beratung, Bildungsarbeit, Organisation und Durchführung von Aktionen ....
Weitere Erfahrungen im Bereich des Ehrenamtes, als langjähriges Mitglied der Landessynode (bis 2014), Bezirkssynode und Presbyterien, in der Frauenarbeit und in kommunalen Umwelt- und Klimaschutzgruppen
Zielgruppen des eigenen Supervisionsangebots
Pfarrerinnen/Pfarrer, Diakoninnen/Diakone, Mitarbeitende aus dem pädagogischen Bereich
Anschrift
St.-Gallus-Weg 14, 67454 Haßloch
Tel.: 0 63 24 / 98 06 08
mailen

Benno Scheidt
Berufsausbildung
Jahrgang 1962
Pfarrer
Supervisorische Aus- und Fort- und Weiterbildungen
1990-1991 Ausbildung und ehrenamtliche Mitarbeit bei "Verein Tele-Hilfe Basel/Dargebotene Hand"
1995-2000 Weiterbildung und Graduierung als "Gestaltseelsorger und Pastoraltherapeut" Europäische Akademie für psychosoziale Gesundheit / Fritz Perls Institut (EAG/FPI)
2003-2010 Abgeschlossenes Curriculum "Transpersonale Psychologie, Transpersonale Psychotherapie und Holotropes Atmen" des Österreichischen Arbeitskreises für Transpersonale Psychologie und Psychotherapie
Mitgliedschaft in einer Fachgesellschaft
Deutsche Gesellschaft für Pastroalpsychologie (DGfP) seit 1998
Stand der Weiterbildung
Gestaltseelsorger und Pastoraltherapeut (FPI/EAG) seit 2000
Berater und Supervisor (DGfP) seit 2009
Weiterbildner (DGfP / GPP) seit 2018
Schwerpunkte
Klinikseelsorge
Personalbetreuung
Berufserfahrung, Feldkompetenz und derzeitige Tätigkeit
1983 - 1985 Arbeit im Rettungsdienst (JUH Ludwigshafen und ASB Kaiserslautern)
1995 - 2012 Gemeindepfarrdienst in Zweibrücken Ernstweiler (mit Geschäftsführung)
seit 2012 Klinikseelsorger an den MediClin Bliestal Kliniken in Blieskastel / Lautzkirchen
seit 2014 Ausbildung und Supervision von Ehrenamtlichen in der KHS
seit 2017 Personalberatung am Institut für kirchliche Fortbildung
Zielgruppen des eigenen Supervisionsangebots
Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter;
Jugendreferentinnen/Jugendreferenten; Gemeindediakoninnen/Gemeindediakone;
Pfarrerinnen und Pfarrer
Anschrift
Hochstraße 29, 66482 Zweibrücken
Tel.: 0 63 32 / 56 90 583
Email Bliestalklinik
Email Institut

Marion Weigelt-Drexler
Berufsausbildung
Pfarrerin
Supervisorische Aus- und Fort- und Weiterbildungen
Ehe- und Lebensberatung (DAJEB, München), Systemische Beratung und Therapie (HSI, Heidelberg), Supervisionsweiterbildung (DGfP)
Stand der Weiterbildung
Jugend-Ehe-und Lebensberaterin (DAJEB), Systemische Beraterin und Supervisorin (DGfP)
Mitgliedschaft in einer Fachgesellschaft
Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Jugend- und Eheberatung (DAJEB)
Deutsche Gesellschaft für Pastoralpsychologie (DGfP)
Schwerpunkte
Trauerarbeit, SAPV- und Hospitzarbeit, Weiterbildung Ehrenamtlicher, seelsorgliche Weiterbildungen, Supervision
Berufserfahrung, derzeitiges Tätigkeitsfeld und Feldkompetenz
Gemeindepfarramt, Klinikpfarramt, Beraterin inder Erziehungsberatungsstelle (Speyer) und der Ehe- und Lebensberatungsstelle (Ludwigshafen)
Zielgruppen des eigenen Supervisionsangebotes
Einzel- und Gruppensupervision
Anschrift
67346 Speyer, Krokusweg 23
Tel.: 0 62 32 / 44 150
mailen

Georg Weber
Berufsausbildung
Studium und Vikariat (1989) zum Pfarrer (seit 1991)
Supervisorische Aus- und Fort- und Weiterbildungen
Weiterbildung in Systemischer Therapie und Beratung (igSt Heidelberg 2011-2014)
Kirchliches Führungstraining I + II
Kirchliches Fundraising
Klinische Ethikberatung
Kurse in TZI und zur Arbeit mit Gruppen und Gremien
Fortbildungen in der Notfallseelsorge
Stand der Weiterbildung
Obige Weiterbildung abgeschlossen und zertifiziert (1-4)
Anerkennung des Zertifikats in Systemischer Therapie durch SG in Vorbereitung
Schwerpunkte
Arbeit in Gremien
Begleitung von Zielfindungsprozessen und Evaluation
Aufbau und Begleitung von Fundraising-Prozessen
Seelsorge in Familien und Krisenintervention (Systemische Seelsorge)
Sterbebegleitung und Trauerarbeit
Berufserfahrung, derzeitiges Tätigkeitsfeld und Feldkompetenz
1991 - 1996 Gemeindepfarramt Niederkirchen Ostertal
1996 - 2012 Gemeindepfarramt Gönnheim
seit 1993 Notfallseelsorge und Koordination mit Katastrophenschutz (Großschadensereignisse)
seit 2012 Klinikseelsorge am Uniklinikum Homburg mit Schwerpunkten in der Seelsorge auf Intensivstationen, in der Kinderonkologie und der Palliativmedizin. Mitarbeit in Ethikberatung
Zielgruppen des eigenen Supervisionsangebots
Pfarrerinnen und Pfarrer im Gemeindedienst
Seelsorgedienste
Begleitung von Ehrenamtlichen in der Seelsorge
Anschrift
Kneippstr. 8, 66482 Zweibrücken
Tel.: 0 63 32 / 89 76 126
Mobil: 0176 - 76 22 67 20
mailen