Zu den Inhalten springen

Servicenavigation

Gottesdienste

Sonntag

09:30 Uhr, Marktkirche Bad Bergzabern
10:30 Uhr, Pleisweiler-Oberhofen

Mittwoch
19:00 Uhr, Bergkirche Bad Bergzabern

Dabei gelten Hygiene- und Sicherheitsregeln:
Gottesdienstbesucherinnen und –besucher müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen.
Mindestabstand einhalten
Um  Infektionsketten nachvollziehen zu können, müssen wir von allen Namen und Adresse bzw. Namen und Telefonnummer notieren und 3 Wochen aufbewahren.

Sie können uns telefonisch erreichen, Prot. Pfarramt 2, Dekan Dietmar Zoller unter 06343-7002150 und per E-Mail dekanat.bad.bergzabern(at)evkirchepfalz.de oder Prot. Pfarramt 1, Pfarrerin Angela Fabian unter 06343-2301 und per E-Mail pfarramt.bad.bergzabern1(at)evkirchepfalz.de.

Freiburger Kammerchor in der Marktkirche

Sonntag, 20. September 2020 um 19:00 Uhr

"Sanfte Schritte Sehnsucht nach Kunst und Welt"

Ausführende:
Mitglieder des Freiburger Kammerchores, Lukas Grimm (Moderation, Leitung und Orgel)
Werke von Brahms, MacCombie, Berger und Grimm
Eigentlich wollte der Freiburger Kammerchor an diesem Abend unter dem Titel 'The Wind among the Reeds' Musik
über Farbe und Zeit zur Aufführung bringen darunter viele Erst- und Uraufführungen, unter anderem auch der
beiden 'Bergzaberner' Ludwig Berger und Lukas Grimm.
Leider ist dies auf Grund der aktuellen Lage nicht möglich. Doch der Freiburger Kammerchor möchte sanfte erste
Schritte gehen und versuchen, mit der Situation kreativ umzugehen. Und so erleben sie an diesem Abend eine
Vorschau, ein AmuseOreille auf das, was dieses Programm gewesen wäre: auf dass wir es vielleicht im nächsten Jahr in seiner vollen Pracht hören können.

Bitte reservieren Sie Plätze unter der Tel. Nr. 06343 - 7002 100 oder

per eMail:     dekanat.bad.bergzabern@evkirchepfalz.de

Benötigt werden folgende Daten:

Name, Ort, Straße, Tel.Nummer und Anzahl der Plätze

The trumpet shall sound

Samstag, 24. Oktober 2020 um 18:00 Uhr

Sandro Hirsch & friends

Nachdem zu Beginn des 18. Jahrhunderts Musik alter Meister aus dem 16. und 17. Jh. wie J.S. Bach von Felix Mendelssohn-Bartholdy ausgegraben und wiederaufgeführt wurde, begann Anfang des 20. Jahrhunderts die Forschung, historische Instrumente nachzubauen, alte Lehrbücher über die damalige Aufführungspraxis zu durchforsten und Barockmusik wieder nach „historischer Aufführungspraxis“ authentisch zu musizieren.
In dem Konzert am 24. Oktober in der Marktkirche werden die vier Künstler*innen bekannte und unbekannte Werke nach genau dieser authentischen Aufführungsart zum Erklingen bringen.
Neben den großen alten Meistern wie Johann Sebastian Bach und Georg Friedrich Händel, stehen auch unbekanntere Komponisten wie Girolamo Fantini auf dem Programm.
Im Zentrum des Konzerts und als programmatischer Titel steht „The trumpet shall sound“ für Trompete und Bass aus dem Messias von G.Fr. Händel. Auch die weithin bekannte und geschätzte Bassarie „Großer Herr, o starker König“ von J.S. Bach sowie weitere Solostücke für Trompete werden - umrahmt von ausgefallener Cello- und Cembaloliteratur - musikalisch und persönlich anmoderiert durch das Konzert führen.
Sandro Hirsch, Solist auf der Trompete und gebürtiger Südpfälzer, spielte bereits mit den Berliner Philharmonikern, studierte bei Prof. Peter Leiner und Prof. Klaus Schuhwerk, ist u.a. Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes und veröffentlichte bereits mit 20 Jahren sein Debütalbum. Neben Literatur aller Epochen widmet er sich auch der historischen Aufführungspraxis auf alten Instrumenten. An seiner Seite singt der Nachwuchs-Bass Tim-Lukas Reuter, der seinerseits ehemalig von der Trompete kommend aktuell erfolgreich bei Prof. Thomas Heyer Gesang an der HfMDK Frankfurt studiert, Stipendiat der Fritz-Wunderlich-Stiftung war und regelmäßig als Solist zu hören ist. Ebenfalls solistisch und kammermusikalisch involviert ist die Cellistin Leonie Maier. Sie studierte in Köln und Frankfurt (Prof. Susanne Müller-Hornbach) und widmet sich vorrangig den (v.a. unbekannten) Komponisten de16./17. und 21. Jahrhunderts.
Die Cembalistin des Ensembles ist Ortrun Sommerweiß. Sie studierte in Dresden, Frankfurt und Lyon, ist u.a. Stipendiatin der Yehudi Menuhin-Stiftung, spielte in der Ensembleakademie des Freiburger Barockorchester und hat eigene Ensembles wie „La Récréation“.

Regelbetrieb nach den Sommerferien

Nach den Sommerferien starten unsere beiden KiTas wieder mit dem Regelbetrieb, das heißt, dass alle Kinder wieder die KiTa besuchen können und auch wieder in ihren gewohnten Gruppen sein werden.
Für die Ganztages-Kinder bieten wir auch wieder ein warmes Mittagessen an.
Eltern müssen in der KiTa einen Mund-Nasen-Schutz tragen.
Öffnet einen internen Linkmehr ...

"Mäuse in der Bergkirche"

Liebe Kirchenmusikinteressierte,

Am letzten Juni-Wochenende wollten wir 300 Jahre Grundsteinlegung Bergkirche feiern. Neben Führungen, Gottesdiensten, Zammesinge und Heller Nacht war auch das Kinderchor-Musical "Mäuse in der Bergkirche“ geplant. Einige Kinder vom Chor waren sehr mutig und haben einzeln ein Lied eingesungen, dass wir dann hinterher zusammengebastelt haben. Freuen Sie sich auf einen kleinen Gruß zum Wochenende mit den Kindern des Kinderchors Bad Bergzabern:

Angebote in Zeiten von CoviD-19

Durch die verschiedenen Einschränkungen des öffentlichen Lebens ist auch die Kirchengemeinde Bad Bergzabern betroffen. Dennoch wollen wir Ihnen eine Sammlung verschiedener Angebote mitgeben, wie Sie auch aktuell Kirche leben und Glaube erleben können. Es ist für jeden was dabei!

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Entdecken und bleiben Sie behütet und gesund!

Andachtsheft zum Herunterladen

Mit dem Andachtsheft haben Sie auch in Ihren eigenen Wänden die Möglichkeit, für sich oder in der Familie eine Andacht zu feiern. Wir hoffen, dass Sie in den Beiträgen Anregungen, Trost und Zuversicht finden.

 

Um das Andachtsheft herunterzuladen, klicken Sie einfach auf das Bild.

Digitale Angebote

Schauen Sie doch mal auf unseren Social Media Platformen vorbei:
Prot. Dekanat Bad Bergzabern auf Youtube
Prot. Gemeinde Bad Bergzabern auf Facebook
Prot. Pfarramt Barbelroth - Kapellen-Drusweiler auf Facebook und Instagram
Ev. Jugendzentrale Bad Bergzabern auf Facebook, Instagram und Youtube

Auf der Internetseite der Protestantischen Kirchengemeinde Minfeld-Winden finden Sie die Mut-Mach-Minuten.

Unterstützung in Corona-Zeiten!

Wir möchten denen helfen, denen empfohlen wird, zu Hause zu bleiben. Das gelingt uns nur, wenn wir viele Leute finden, die sich einbringen. Wir möchten deswegen ein Netzwerk bilden, in dem viele Menschen Unterstützung erhalten oder leisten. Zugesagt haben bereits Akteure der Evangelischen Jugend im Kirchenbezirk Bad Bergzabern, der Rotary Club Bad Bergzabern, Ehrenamtliche im Seniorenbüro sowie das Haus der Familie Bad Bergzabern. Wer sich bereit erklärt zu helfen, wird zum Beispiel bei Einkaufsfahrten für die Risikogruppe eingesetzt (Menschen über 60 oder mit gewissen Vorerkrankungen).

Wer in diesen unruhigen Zeiten Hilfe benötigt oder aktiv werden möchte und selbst nicht zur Risikogruppe gehört melde sich bitte im Seniorenbüro unter 0 63 43 61 00 680 oder unter senioren-bza@gmx.de

Achten Sie auf sich und bleiben Sie gesund!

„Lasst uns zusammenrücken, auch wenn wir auf Distanz gehen müssen“

Aktuelle Hilfsangebote

"Seniorenbüro Rat & Tat" startet mit "Corona-Telefonring"!

Da den Risikogruppen (ältere Menschen und Vorerkrankte) empfohlen wird, ihre Wohnung nicht mehr zu verlassen, könnte die Einsamkeit bald um sich greifen und zu einem echten Problem werden. Deswegen möchte das "Seniorenbüro Rat & Tat" ein Angebot gegen die Vereinsamung in Corona Zeiten setzen, den Corona-Telefonring. Öffnet einen internen Linkmehr ...

Wiedereintrittsstelle

Waren Sie früher evangelisch, katholisch oder Mitglied einer anderen christlichen Kirche und sind ausgetreten, möchten aber jetzt zur evangelischen Kirche gehören, dann können Sie bei uns eintreten. Wir sind eine der zentralen Eintrittsstellen der Evangelischen Kirche der Pfalz und bemühen uns, Ihren Eintritt so unbürokratisch wie möglich zu gestalten. Sie müssen auch nicht in Bad Bergzabern wohnen, um bei uns einzutreten. Wir leiten Ihren Eintritt an Ihre Wohnortgemeinde weiter.

Der Kircheneintritt ist kostenlos. Eine Prüfung erfolgt nicht. Ein Gespräch mit einem unserer Pfarrer ist vorgesehen. Eine öffentliche Vorstellung im Gottesdienst erfolgt in der Regel nicht, wird aber auf Wunsch angeboten.

Die Taufe ist einmalig. Wer christlich getauft ist, wird nicht noch einmal getauft. Wenn Sie noch keiner christlichen Gemeinschaft angehört haben, werden Sie durch die Taufe in die evangelische Kirche aufgenommen.

Öffnet einen internen LinkDekan Dietmar Zoller oder Öffnet einen internen LinkPfarrerin Angela Fabian stehen für Gespräche bereit.

StartseiteKontaktDatenschutz | Impressum | © Evangelischer Mediendienst, Speyer