Zu den Inhalten springen

Servicenavigation

JUPO in Concert

Geistliche und weltliche Musik für Blechbläser

Jugendposaunenchor Pfalz
Katharina Gortner und Landesposaunenwart Matthias Fitting, Leitung

Samstag, 25.02.23, 17:00 Uhr, Marktkirche Bad Bergzabern

Eintritt frei, Spenden zugunsten des Fördervereins der evangelischen Bläserarbeit in der Pfalz e.V. erbeten.

Der Jugendposaunenchor der Pfalz präsentiert sich am 25. Februar um 17.00 in der Marktkirche in Bad Bergzabern. Das junge Auswahl-Blechbläserensemble musiziert unter der gemeinsamen Leitung von Katharina Gortner und Matthias Fitting (Landesposaunenwart der Evangelischen Kirche der Pfalz).

Im Jugendposaunenchor musizieren ca. 25 Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 13 bis 26 Jahren. Die Bläserinnen und Bläser treffen sich projektweise und erarbeiten Werke für großes Blechbläserensemble. Die Ergebnisse der intensiven Probenarbeit werden in mehreren Konzerten jährlich im Gebiet der Pfalz und weit darüber hinaus zu Gehör gebracht.

Das Repertoire des Jugendposaunenchors umfasst ein breites stilistisches Spektrum - von der Musik der Renaissance bis zu schwungvollen Kompositionen zeitgenössischer Komponisten.

Der Jugendposaunenchor Pfalz spielt beim Konzert in Bad Bergzabern geistliche und weltliche Kompositionen und Arrangements für Blechbläserensemble von Felix Mendelssohn-Bartholdy, Werner Petersen, Christian Sprenger, Jens Uhlenhoff und anderen Komponisten.

Die individuelle Förderung und Weiterbildung seiner Mitglieder ist ein besonderes Anliegen des Jugendposaunenchores. Die musikalischen Herausforderungen im Jugendposaunenchor motivieren die Jugendlichen, sich aktiv in ihren Heimat-Posaunenchören zu engagieren, dort zusätzliche Aufgaben zu übernehmen und erworbene Erfahrungen als Multiplikatoren weiterzugeben.

(Weitere Informationen unter: http://www.posaunenarbeitpfalz.de)

Über das Bezirkskantorat
Das Bezirkskantorat Bad Bergzabern und Germersheim besteht in seiner jetzigen Form seit 2018. Schwerpunkte der Arbeit sind die Musik im Gottesdienst und bei Konzerten in St. Georg (Kandel) und der Marktkirche (Bad Bergzabern). Die Bezirkskantorei Bad Bergzabern arbeitet regelmäßig an großen oratorischen Werken und bringt sie zusammen mit renommierten Orchestern und Solist*innen zur Aufführung.

Johann Sebastian Bach, Markuspassion

Samstag, 01.04.2023, 19:00 Uhr, Marktkirche, Bad Bergzabern
Sonntag, 02.04.2023, 18:00 Uhr, St. Georg, Kandel
Eintritt 15 €/10 € (ermäßigt), Schüler*innen frei
Johanna Zimmer (Sopran)
Sandra Stahlheber (Alt)
Arne Dembek (Sprecher)
Michael Spors (Klavier)
Barockorchester La Banda, Augsburg
Bezirkskantorei Bad Bergzabern
Wolfgang Heilmann (Leitung)
Und ich erzähle
Johann Sebastian Bach, Markuspassion
Vom verschollenen Werk „Passio secundum Marcum“ von Johann Sebastian Bach
ist heute lediglich das Libretto und die Besetzung des Eingangschors überliefert. Die
Besetzung ist durchaus außergewöhnlich und kommt bei Bach nur noch ein einziges
Mal vor. Bach verwendete jedoch einmal komponierte Musik gerne ein zweites (oder
drittes) Mal, und zufällig passen die Texte der beiden großen Chöre und auch einiger
Arien bezüglich der Textmaße exakt mit einer Trauerode (BWV 198) übereinander, so
dass die Texte auf die erhaltene Musik übertragen werden können.
Für die Rezitative hat sich Wolfgang Heilmann etwas Neues ausgedacht:
„Und ich erzähle...“ So beginnen nahezu alle Absätze des Markusevangeliums in der
Übersetzung von Walter Jens. Diese neue Übersetzung der Passionsgeschichte wird
in beiden Konzerten nicht gesungen, sondern gesprochen. Dazu musiziert Michael
Spors (Dinkelsbühl) am Jazz-Klavier.
Dieses Projekt wird im Rahmen des bundesweiten Programms IMPULS gefördert.
Mit dem Förderprogramm IMPULS soll der Amateurmusik in ländlichen Räumen ge-
holfen werden.

Ein Liederabend mit Werken von Felix und Fanny Mendelssohn, Clara und Robert Schumann – und dem neuen Konzertflügel in der Marktkirche

Samstag, 13.05.2023, 18:00 Uhr, Marktkirche, Bad Bergzabern
Eintritt frei, wir bitten um Spenden für die Arbeit des Bezirkskantorats
Auch der zweite Liederabend beschäftigt sich mit den typisch romantischen Motiven
Sehnsucht und Reise. Unter dem Motto „So fern und doch so nah“ laden Sie die
Mezzosopranistin Elisa Krüger und Thomas Scherb am Klavier zu einem ebenfalls
vielschichtigen Hörvergnügen ein. Auf dem abwechslungsreichen Programm stehen
Lieder von Felix Mendelssohn sowie den beiden immer noch eher selten zu erleben-
den Komponistinnen Fanny Hensel (geb. Mendelssohn) und Clara Schumann, die von
fernen Städten, frischen Winden, exotischen Blumen, Sehnsucht nach... – und vielem
mehr erzählen.
Elisa Krüger entdeckte schon früh ihre außergewöhnliche Stimme, sang in verschie-
denen Chören und nutzte schließlich die Studienzeit an der Musikhochschule Würz -
burg bei Angelika Hiller und Prof. Herbert Roth, um sich als Sängerin zu professiona-
lisieren. Anschließend führte Elisa Krüger ihre Weiterentwicklung im Privatstudium
zunächst bei Simon Tischler fort; seit September 2020 ist sie Privatschülerin von
KS Grace Bumbry (Wien). Sie nimmt regelmäßig an Meisterkursen (u.a. bei Thomas
Seyboldt, Peter Schreier, Prof. Ulrike Sonntag) teil.
Als Solistin ist Elisa Krüger regelmäßig im geistlichen Bereich engagiert. Darüber hi-
naus widmet sie sich mit besonderer Hingabe dem Lied: die enge Verzahnung von
Dichtung, Klavier und Gesang üben seit der ersten Begegnung mit dieser Gattung
eine große Faszination auf sie aus, welche in ihren Liederabenden immer spürbar ist.
Elisa Krüger lebt bei Bamberg; neben ihren Tätigkeiten als Sängerin ist sie auch als
Stimmbildnerin, Chorleiterin, Klavierbegleiterin sowie als Lehrbeauftragte (Universi-
tät Würzburg) gefragt.
Thomas Scherb hat als Kind zweier Musiker-Eltern früh mit dem Klavierspiel be-
gonnen und u.a. Preise beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ gewonnen. Die
berufliche Orientierung führte ihn zunächst auch in andere Richtungen, seit einigen
Jahren konzentriert er sich wieder verstärkt auf die Musik. Dabei gilt seine besondere
Aufmerksamkeit und Begeisterung dem Kunstlied und der Liedbegleitung.
Thomas Scherb studiert derzeit an der Musikhochschule in Karlsruhe (Prof. Mar -
kus Stange), besucht Meisterkurse in Liedbegleitung (u.a. bei Anne Le Bozec und
Burkhard Kehring) und erhält regelmäßig Unterricht von international renommier -
ten Liedbegleitern wie Thomas Seyboldt und Michael Gees. Thomas Scherb lebt in
Schweighofen und unterstützt ehrenamtlich die Arbeit des Bezirkskantorats Bad
Bergzabern und Germersheim

Ostergottesdienst mit dem Jugendchor

Jugendchor Bad Bergzabern, Instumentalsolist*innen
Vera Steuerwald (Leitung), Pfarrerin Angela Fabian (Liturgie)
Ostermontag, 10.04.2023., 10:00 Uhr Marktkirche Bad Bergzabern
Der Jugendchor führt sein erstes Musical auf: „Bevor der Hahn kräht“ von Ralf Grössler
erklingt im Ostermontagsgottesdienst mit Band-Unterstützung und szenischen Elemen-
ten! Freuen Sie sich auf hochmotivierte Jugendliche!

Orgelmusik zum Freitagsmarkt

in der Marktkirche Bad Bergzabern
Eine Viertelstunde Musik am Freitag, jeweils um 11:00 Uhr
Den Auftakt gestalten zum „Tag der Tuba“ Landesposaunenwart Matthias Fitting
und Wolfgang Heilmann.
05.05.2023 Matthias Fitting (Tuba) und Wolfgang Heilmann (Orgel)
12.05.2023 Wolfgang Heilmann
19.05.2023 Georg Kalmbach (Tenor) und Thomas Scherb (Klavier)
26.05.2023 Jasmin Januchowski und Willi Vogel
02.06.2023 Heinrich Grimm
09.06.2023 Thomas Scherb (Klavier)
16.06.2023 Anna Linß
23.06.2023 Silas Schaubhut
30.06.2023 Wolfgang Heilmann

Bergkirchenfest

Am 1. und am 02.07.2023 feiert die Prot. Kirchengemeinde Bad Bergzabern 300 plus 3
Jahre Grundsteinlegung der ehemals lutherischen Bergkirche. Feiern Sie mit uns bei der
„Hellen Nacht“ am Samstagabend um 21:00 Uhr. Karaoke „im Chor“ mit Bezirkskantor
Wolfgang Heilmann und Helga Schreieck. Am Sonntag findet um 10 Uhr ein Festgottes-
dienst statt, danach führt der Kinderchor Bad Bergzabern das Musical „Mäuse in der
Bergkirche“ auf. Die Feierlichkeiten bilden den Startschuss für eine Restaurierung der
historischen Baumann Orgel

Wiedereintrittsstelle

Waren Sie früher evangelisch, katholisch oder Mitglied einer anderen christlichen Kirche und sind ausgetreten, möchten aber jetzt zur evangelischen Kirche gehören, dann können Sie bei uns eintreten. Wir sind eine der zentralen Eintrittsstellen der Evangelischen Kirche der Pfalz und bemühen uns, Ihren Eintritt so unbürokratisch wie möglich zu gestalten. Sie müssen auch nicht in Bad Bergzabern wohnen, um bei uns einzutreten. Wir leiten Ihren Eintritt an Ihre Wohnortgemeinde weiter.

Der Kircheneintritt ist kostenlos. Eine Prüfung erfolgt nicht. Ein Gespräch mit einem unserer Pfarrer ist vorgesehen. Eine öffentliche Vorstellung im Gottesdienst erfolgt in der Regel nicht, wird aber auf Wunsch angeboten.

Die Taufe ist einmalig. Wer christlich getauft ist, wird nicht noch einmal getauft. Wenn Sie noch keiner christlichen Gemeinschaft angehört haben, werden Sie durch die Taufe in die evangelische Kirche aufgenommen.

Öffnet einen internen LinkDekan Dietmar Zoller oder Öffnet einen internen LinkPfarrerin Angela Fabian stehen für Gespräche bereit.

StartseiteKontaktDatenschutz | Impressum | © Evangelischer Mediendienst, Speyer