Servicenavigation

Buß- und Bettagsgottesdienst am 18.11.2020, 19 Uhr


Update 08.11.2020:
Durch die erneuten Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie überdenken wir den ökumenischen Gottesdienst aktuell noch einmal. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

------------------------------------------------

In der Coronazeit ist es leider um die Ökumene recht still geworden. Die geplanten Gottesdienste mussten leider entfallen.

Es ist umso erfreulicher, dass wir für den diesjährigen Buß- und Bettag wieder einen ökumenischen Gottesdienst planen. Dieser Gottesdient soll wirklich Buße und Beten zum Inhalt haben. Was lassen wir nach Corona zurück, weil es uns auf falsche Wege geführt hat, was wollen wir in Zukunft intensiver und überzeugter leben - auch in der Ökumene?

Wir laden Sie ganz herzlich zu diesem ökumenischen Gottesdienst am 18. November um 19 Uhr in die protestantische Kirche nach Blieskastel ein.

 

 

Aus der Ökumene


Auch in diesem Jahr wollen wir gemeinsam die Bibelwoche gestalten.

Unter dem Motto: In Bewegung – in Bewegung beschäftigen wir uns mit dem Lukasevangelium.

Wie genau die einzelnen Abende unter den Bedingungen von Corona gestaltet werden, ist noch offen. Sicher ist aber, dass wir den Abend in Blieskastel am 19. Januar in neuer Form in der Protestantischen Kirche in Blieskastel gestalten werden. Wir sind gespannt, wie dieser Abend aussehen wird.

Über die übrigen Abende werden wir Sie noch informieren.

Auf jeden Fall freuen wir uns auf Ihr Kommen und die guten Gedanken zum Lukasevangelium.

Wie viel Ökumene hat Blieskastel?


Der ökumenische Kirchentag an Pfingsten 2015 in Speyer ist schon Geschichte. Ein großer Wurf war der gemeinsame Leitfaden zur Ökumene, den erstmals in Deutschland ein katholisches Bistum und eine evangelische Landeskirche erstellt haben.

Die Kirchenleitungen wollen mit diesem Leitfaden gewährleisten, dass die ökumenische Zusammenarbeit gesichert und ausgebaut wird. Ein positives Signal, das in die Zukunft weist und auf eine engere Gemeinschaft beider Kirchen hofft.

Dann ist im evangelischen Kirchenboten zu lesen, dass beide Speyerer Kirchenleitungen den  ökumenischen Leitfaden in den Dekanaten und Kirchengemeinden mit Visitationen überprüfen werden.

 

Kann man Ökumene von oben verordnen
oder sollte sie nicht besser an der Basis wachsen?

Diese Überlegungen bedürfen einer Bestandsaufnahme: 
Wie viel Ökumene hat und braucht Blieskastel?

Istzustand:

Beide Gemeinden, katholisch wie evangelisch, haben einen Ökumeneausschuss. Diese bereiten diverse Veranstaltungen vor und gestalten sie mit den jeweiligen Pfarrern.

Es beginnt im Januar mit der ökumenischen Bibelwoche. Dann folgt der Weltgebetstag der Frauen, der von beiden Konfessionen gemeinsam gestaltet wird. Vor Pfingsten findet ein gemeinsamer Gottesdienst in der Gebetswoche für die Einheit der Christen statt.

Im Frühjahr reffen sich Presbyter  und  Pfarrgemeinderäte zu einer gemeinsamen Sitzung. Auf diesen Sitzungen werden unter anderem  Vorträge  geplant, die dann im Herbst abwechselnd durchgeführt werden. Im Herbst (Buß- und Bettag) wird nochmals ein ökumenischer Gottesdienst gehalten.

Selbstverständlich finden alle Veranstaltungen abwechselnd in beiden Kirchen und Gemeinden statt.

Ökumenische Schulgottesdienste sind ebenfalls Bestandteil beider Gemeinden. Beide Kirchen läuten gemeinsam den Sonntag ein, an den Ortseingängen von Blieskastel stehen Schilder, die auf die Anfangszeiten der Gottesdienste und Heiligen Messen hinweisen. Gemeindefeste werden von beiden Konfessionen angenommen und besucht. Ehrenamtliche helfen sich gegenseitig bei Veranstaltungen aus. Ein weiterer Punkt gelebter Ökumene in Blieskastel sind Grußworte, die wechselseitig von protestantischer Seite bei der 1. Heiligen Kommunion sowie der Firmung und von katholischer Seite bei der Konfirmation gesprochen werden.

Sollzustand:

Natürlich ist einiges noch ausbaufähig. Lesen wir doch zuerst den neuen Leitfaden, setzen die Anregungen um und unterziehen uns einer Visitation, oder lassen uns vom  Heiligen Geist leiten, damit ein Ruck durch die katholischen und evangelischen Gemeinden von Blieskastel geht.

Ute und Wilfried Matysiak 

  ***   sie Mitglied des Pfarrgemeinderates der kath. Kirchengemeinde St. Sebastian
  ***   er Mitglied des Presbyteriums der prot. Kirchengemeinde Blieskastel
  ***   beide gemeinsam: glücklich verheiratet    :-) 

 

 

Ökumenischer Gottesdienst am 20.05.2015 in der Schlosskirche

Öffnet einen internen LinkStartseite | Öffnet einen internen LinkKontakt | Öffnet einen internen LinkLinks | Öffnet einen internen LinkImpressum      ©2015 Ev. Mediendienst, Speyer