Sie sind hier: Startseite > An(ge)dacht/Predigten

Losung

Losung für Mittwoch, 24. Juli 2024
Der HERR hat mich gesandt, zu trösten alle Trauernden.
Jesaja 61,1.2

Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der Vater der Barmherzigkeit und Gott allen Trostes, der uns tröstet in aller unserer Bedrängnis, damit wir auch trösten können, die in allerlei Bedrängnis sind, mit dem Trost, mit dem wir selber getröstet werden von Gott.
2.Korinther 1,3-4

© Evangelische Brüder-Unität

Samstag, 26. September 2011

(veröffentlicht im Konstanzer Großdruckkalender 2011)

 

Wenn ihr glauben habt wie ein Senfkorn: Euch wird nichts unmöglich sein.

Matthäus 17,14-21 (20)

 

Kleiner Glaube ganz groß

Da hält Jesus seinen Jüngern und damit auch uns aber ganz schön den Spiegel vor: Unser Glaube sei deshalb so wirkungslos, weil er noch nicht einmal so groß ist wie das winzige Samenkorn des schwarzen Senfs. Das kann man mit bloßem Auge kaum sehen. Ziemlich ernüchternd und frustrierend! Doch das bewahrt uns vor dem Hochmut, uns etwas auf unser Gottvertrauen einzubilden und uns darauf zu verlassen. Wie schnell kann doch der Glaube durch schwere Wegführungen in die Krise geraten! Verlassen sollen wir uns auf Gott und Christus, den Anfänger und Vollender des Glaubens. „Nicht großen Glauben brauchen wir, sondern Glauben an einen großen Gott (Hudson Taylor).“ Wie gut, dass ich nicht noch fester glauben muss! Ich hänge mich einfach an Gott. Ihm und Jesus ist alles möglich.

 

Kleines Senfkorn Hoffnung, mir umsonst geschenkt.

Werde ich dich pflanzen, dass du weiter wächst?

Dass du wirst zum Baume, der uns Schatten wirft,

Früchte trägt für alle, alle, die in Ängsten sind.

                                                                      Alois Albrecht/Ludger Edelkötter

 

Liedvorschlag:

EG 155: „Herr Jesu Christ, dich zu uns wend“

 

Traugott Oerther (Landau-Mörzheim)