Home  » Menschen....  » Organisten

Losung

Losung für Montag, 21. Oktober 2019
Wehe den Hirten, die sich selbst weiden! Sollen die Hirten nicht die Herde weiden?
Hesekiel 34,2

Ein jeder sehe nicht auf das Seine, sondern auch auf das, was dem andern dient.
Philipper 2,4

© Evangelische Brüder-Unität

Organist Harald Weidner

Organist Harald Weidner

Harald Weidner, geboren 1973 in Grünstadt, erhielt von 1989 – 1993 Orgelunterricht beim Frankenthaler Bezirkskantor Volkhard Bünger, war 1991 – 2004 in Heßheim Organist und ist seitdem an der ältesten Mannheimer Pfarrkirche, St. Sebastian (am Marktplatz), tätig.

Einem ersten Orgelauftritt in der Versöhnungskirche Frankenthal folgten zahlreiche Orgelkonzerte, z. B. In Mannheim (Schlosskirche und Jesuitenkirche), Lübeck (St. Jakobi) und Venedig (Madonna dell'Orto), aber auch Mitwirkung bei Oratorienaufführungen und Kammermusik, insbesondere in einem Trio mit Flöte (Christina Hagen †), Geige (Christoph Jaeckel) und Cembalo.

Studium der Mathematik und der Klassischen Philologie an der Universität Mannheim 1994 bis 1999. Hauptberuflich ist er Gymnasiallehrer in Ludwigshafen-Mundenheim.

Organist Arno Fuchs

Organist Arno Fuchs

Arno Fuchs, Jahrgang 1956, hat 2 Jahre vor seiner Konfirmation mit dem Orgelspiel begonnen
Zunächst war Üben auf dem kirchlichen Harmonium angesagt. Unterricht erhielt er von Kantor Diethelm Kaufmann aus Speyer an der Orgel der Zwölf-Apostel-Kirche in Frankenthal..Mit 16 Jahren versah er dann seinen Dienst an der großen Orgel seiner Mörscher Kirchengemeinde.
Durch Heirat und Umzug nach Heßheim begann auch die Nachfrage an ihn als Nachfolger von Kurt Hüther, der aus gesundheitlichen Gründen aufhören musste. Weihnachten 1978 spielte Arno Fuchs seinen ersten Gottesdienst in Heßheim und von da an ganz regelmäßig in Sonntagsgottesdiensten, auf dem Friedhof bei Beerdigungen, Trauerfeiern und bei Hochzeits- und Schulgottesdiensten in Heßheim.
Seinen Dienst hatte er lediglich in den Jahren 1991 bis 2003 unterbrochen, als Harald Weidner ihn ablöste. Seit 2003 übernahm er wieder den kompletten Orgeldienst in Heßheim und übte sein Amt treu und regelmäßig in der Kirche und auf dem Heßheimer Friedhof aus.
Auch die Orgeln innerhalb der Verbandsgemeinde sowie Großkarlbach, Laumersheim und Obersülzen waren ihm nicht unbekannt, hat er doch im Laufe der vergangenen Jahre zahlreich Gottesdienste mitgestaltet.
Die Choräle, die Gottes Liebe und Allmacht preisen, waren ihm besonders ans Herz gewachsen.
Am 31. Juli 2013 verstarb Arno Fuchs nach schwerer Krankheit. Er hinterlässt eine große Lücke in unserer Gemeinde. 

Organist Kurt Hüther

Organist Kurt Hüther

Herr Kurt Hüther hat über 40 Jahre den Kirchenchor dirigiert und über 30 Jahre die Orgel gespielt. Als junger Mann, schon vor seinem Abitur, brachte er sich das Orgelspielen selber bei. Zuerst durfte ja die Evangelische Gemeinde in der St.-Martins-Kirche (Simultankirche) Gottesdienste abhalten, um dann zu Christi Himmelfahrt 1954 ihre heutige Christuskirche einzuweihen. Kurt Hüther liebte seine Orgelmusik und seinen Chor, bis er leider durch einen Unfall am 3.12.1978 unterbrechen musste. Die Orgel konnte er danach leider nicht mehr spielen, aber den Chor konnte er noch ein paar Jahre leiten. Kurt Hüther war auch Presbyter und Vorsitzender des Presbyteriums, denn er war in diesem Sinne immer mit Gott verbunden, was sein ganzes Leben prägte.