Startseite > 

Datenschutz

Info

Kindertagesstätte

Aktuelle Ausgabe der KiTaz

Veranstaltungen

Abschied nach 35 Jahren - Pfarrer Schneider-Mohr geht in Pension

Die Christuskirche als Beispiel für den Umgang mit zeitgenössischer Kunst

Ein Filmdokument der Pfälzischen Landeskirche.
Zum Film "Glaube braucht Bilder"

Nacht der Kirchen - Pfingstsonntag 2019

Kunst von Tobias Kammerer in der Christuskirche


Tobias Kammerer bei der Ergänzung seiner Glaskunst durch Wandmalerei.
undefinedInfo

Jazz trifft Predigt - Jona


Gottesdienst in der Christuskirche zum Anhören auf You Tube
undefinedInfo

CD "Mercy, Mercy, Mercy" für einen guten Zweck


Zugunsten des Fördervereins Christuskirche St. Ingbert e.V. veröffentlichte Pfarrer Schneider-Mohr eine Studioaufnahme ("Mercy, Mercy,Mercy") mit 19 Titeln, die mittlerweile vergriffen ist. Eine neuere Auflage umfasst nun auf einer Doppel-CD insgesamt 23 Titel. Zum Preis von 18 € ist sie erhältlich im Pfarramt und in der Christukirche. Die Doppel-CD bietet einen Genremix aus Jazzstandards und Popsongs, gespielt mit dem Altsaxophon, der Klarinette oder gesungen. 
undefinedZu weiteren Infos und zur Bestellung
undefinedZum Reinhören in die CD

Tageslosung

Losung für Dienstag, 27. Oktober 2020
Ich weiß wohl, es ist so: Wie könnte ein Mensch recht behalten gegen Gott. Hat er Lust, mit ihm zu streiten, so kann er ihm auf tausend nicht eines antworten.
Hiob 9,2.3

Der Schriftgelehrte sprach zu Jesus: Ja, Meister, du hast recht geredet! Er ist einer, und ist kein anderer außer ihm; und ihn lieben von ganzem Herzen, von ganzem Gemüt und mit aller Kraft, und seinen Nächsten lieben wie sich selbst, das ist mehr als alle Brandopfer und Schlachtopfer. Da Jesus sah, dass er verständig antwortete, sprach er zu ihm: Du bist nicht fern vom Reich Gottes.
Markus 12,32-34

© Evangelische Brüder-Unität

Herzlich Willkommen bei der Christuskirchengemeinde St. Ingbert

Gottesdienstbesucht in Corona-Zeiten
Liebe Gemeinde,
die Corona-Pandemie ist noch lange nicht vorüber. Weiterhin ist es
notwendig, dass wir zum Schutz von uns allen bestimmte Regeln einhalten
– auch und besonders beim Gottesdienstbesuch.
Nachstehend finden Sie diese auf einen Blick:

  • Keine vorherige Anmeldung mehr erforderlich: Dennoch sind wir verpflichtet, Ihre Kontaktdaten (Name, Anschrift und Telefonnummer, ggf.
    E-Mailadresse) beim Betreten der Kirche zu erfassen, um Infektionsketten
    nachvollziehen zu können.
  • Mund-Nasen-Schutz: Bitte von zu Hause mitbringen. Das Tragen entfällt am Sitzplatz.
  •  Desinfektion: Steht am Eingang der Kirche zur Verfügung.
  • Keine freie Sitzplatzwahl: Die Sitzplätze sind entsprechend der Abstandsregel markiert. Nur dort bitte Platz nehmen. Paare und Familiendürfen zusammensitzen.
  • Gemeindegesang: Bis auf weiteres werden wir im Gottesdienst nicht singen, um eine mögliche Virenausbreitung im geschlossenen Raum zu vermeiden.
  • Eigenschutz und Schutz anderer: Bitte achten Sie vor dem Gottesdienstbesuch auf sich und ihre Gesundheit. Sollten Sie krank sein, bitten wir vom Besuch abzusehen.

Machen wir das Beste draus und feiern auch unter diesen Gegebenheitenverbunden in Glaube, Hoffnung und Liebe unseren Gott, der uns auch indieser Krise begleitet und da ist.  ms

 

 

 

Kirche von zu Hause

Bis wir wieder Gottesdienste in unserer Kirche feiern verweisen wir auf Gottesdienste, Andachten und Aktionen:

 

 

Willkommen bei der Christuskirchengemeinde St. Ingbert

Die Christuskirchengemeinde St. Ingbert wurde 1995 gegründet. In den Jahren zuvor gehörten die Protestanten, im Südbezirk der Stadt, zum Pfarrbezirk 2 der Protestantischen Kirchengemeinde St. Ingbert.

Die Gemeinde hat heute knapp über 2000 Gemeindeglieder.

Die Christuskirche wurde im Jahr 1971 im Südteil der Stadt St. Ingbert erbaut. Im Jahr 1994 entstand aus dem ehemaligen Flachbau, ohne Zeichenhaftigkeit auf eine Kirche hin, ein Um- und Erweiterungsbau, die heutige Christuskirche.

- Zum Film: "Glaube  braucht Bilder"
- Panoramablick (aktualisierte Fassung)
- Katalog
- Film
Einer der bekanntesten Glasmaler unserer Tage - Prof. Johannes Schreiter - wurde gewonnen für die Kunstverglasung. 

Der Bildhauer Rolf Bodenseh gestaltete Altar, Taufstein und das Kreuz der Christuskirche.

Im Jahr 2004 wurde dem Kirchbau der noch fehlende Glockenturm an die Seite gestellt. Aus Stahl und Glas zitiert er die Industriegeschichte der Region.

Im Jahr 2014 gestaltete die Künstlerin Madeleine Dietz ein Portal für die Christuskirche.

Im Zuge der Sanierung der maroden Fenster im Foyer der Christuskirche gestaltete Tobias Kammerer im Jahr 2017 die Fensterfront künstlerisch mit Glas- (Floatglas) und Wandmalerei.

Im Jahr 2019 gestaltete Judith Röder das Glasportal, das den Windfang vom Foyer trennt.

Zur Kirchengemeinde gehört eine 4-gruppige Kindertagesstätte, die im Jahr 2000, als Um- und Erweiterungsbau des vorgängigen 2-gruppigen Kindergartens, entstand.

Die Christuskirchengemeinde verdankt ihre Entwicklung wesentlich dem 1991 gegründeten "Förderverein Christuskirche St. Ingbert e. V.". Ohne die Spendenfreudigkeit der Gemeindeglieder im Förderverein wäre der Weg der Gemeinde in den zurückliegenden 25 Jahren nicht möglich gewesen.

Die Gemeinde wurde von 1984 - 2019 über 35 Jahre hinweg - betreut vonundefined Pfarrer Fred Schneider-Mohr.

Das Prot. Pfarramt Christuskirche St. Ingbert befindet sich in der Wolfshohlstraße 28.

Bild und Bibel

Die Christuskirche als Beispiel für den Umgang mit moderner Kunst