StartseiteHome Leitbild Termine Kontakt Downloads Impressum News EinrichtungUnsere KITA/Team Umfeld / Lage Busbeförderung Räumlichkeiten Außengelände Aufsichtspflicht Anmeldung / Aufnahme Öffnungszeiten Umsetzung + ZieleBeziehung Kind und Erzieher Ziele / Umsetzung Eingewöhnungsphase Teamarbeit Kinderkirche/ Religionspädagogik Frühstück/Mittagessen Bewegung Partizipation/Kinderparlament Lernkompetenzen Freispiel Schulvorbereitung Projekte Sprachförderung Interkulturelle Arbeit Tagesablauf Beobachtung + Dokumentation Feste + Gemeinschaft Krabbelgruppe ZusammenarbeitElternarbeit Zusammenarbeit Elternausschuss Kooperation Grundschule
Login


Elternarbeit


Die Kindertagesstätte hat den Auftrag die Erziehung in der Familie zu unterstützen und zu ergänzen.
Dazu ist eine vertrauensvolle und intensive Bildungspartnerschaft zwischen Erzieherinnen und Eltern notwendig.
Elternarbeit findet in verschiedenen Formen statt:


Ungefähr 4 Wochen vor Aufnahme des Kindes findet ein Anamnesegespräch zwischen der Bezugserzieherin des Kindes und den Eltern statt.

Dies ist sehr wichtig um die Eingewöhnung des Kindes in unsere Kindertagesstätte so possitiv wie möglich zu gestalten.



• Elterngespräche


Elterngespräche finden regelmäßig statt.
Wir unterscheiden in sogenannte Tür – Angelgespräche und Elterngespräche mit Terminvereinbarung.

Tür – Angelgespräche, sind ein kurzer Austausch beim Bringen und Abholen des Kindes.
Wir können in dieser Situation nicht auf längere erzieherische oder organisatorische Fragen eingehen können.
Wir können weder ihren Fragen noch unserer zu betreuenden Kindergruppe gerecht werden.

In Gespräche nach Terminvereinbarung findet ein intensiver Austausch zwischen Eltern und
Erzieherinnen über die Entwicklung, Sozialverhalten, Erziehungsfragen des Kindes, etc. statt.
Die Termine vereinbaren Erzieherinnen mit Eltern.
Es ist wichtig, dass beide Elternteile diese Gesprächstermine wahrnehmen.
Der erste Gesprächstermin ( Anamnesegespräch ) findet ca. 4 Wochen vor der Aufnahme statt.
In diesem Gespräch tauschen sich Eltern und Erzieherinnen über die Abläufe 
der Eingewöhnungsphase und die Entwicklung des Kindes aus.

Bei den Kindern  der Mäusegruppe finden zwei mal jährlich Entwicklungsgespräche statt. Sind die Kinder später in ihrer Stammgruppe, den Eisbären, den Schildkröten oder den Pinguinen finden weitere    Gesprächstermine  vor oder nach den Geburtstagen des Kindes statt.
Inhalte sind auch hier bisherige Entwicklung des Kindes, weitere Fördermöglichkeiten,
Verhalten in der Familie und Kindertagesstätte, evt. externe Hilfemöglichkeiten (Logopädie, Ergotherapie, etc.)
Vor der Einschulung findet ein weiteres Gespräch statt.
Themen sind wiederum der Entwicklungsstand und die Schulfähigkeit des Kindes.
Intensiv wird beraten in welchen Bereichen, dass Kind noch Unterstützung durch Elternhaus,
Kindertagesstätte oder andere Einrichtungen benötigt .
Falls Eltern oder Erzieherinnen Bedarf zu weiteren intensiven Gesprächen sehen,
können zusätzliche Gesprächstermine vereinbart werden.

 

 

• Elternabende/ -nachmittage

werden unterschieden in:
- Gruppenelternabende, informieren über das aktuelle Geschehen in der Gruppe.
Weiterhin haben Eltern die Möglichkeit sich in angenehmer Atmosphäre auszutauschen und kennen zu lernen
- An Themenelternabende informiert Sie ein externer Referent oder die Erzieherinnen über ein spezielles Thema, z.B. Schulanfang, Sprachentwicklung, etc.

- Eltern – Kind Veranstaltungen, wie z.B. Osterfrühstück, Grillnachmittage,
Ausflüge werden von Erzieherinnen und Kindern geplant.
Wichtig ist hier das gemeinsame Erlebnis, jedes Kind soll die
Möglichkeit haben, mit seinen Eltern am Kindertagesstättengeschehen teilzunehmen.


 Liebe Eltern, ihre Meinung ist uns wichtig: Unter den Downloads finden Sie Vordrucke für Verbesserungsvorschläge.

Diese können Sie sich ausdrucken, gerne mit uns besprechen , dem Elternausschuss geben oder in die Kreativbox an der KITA einwerfen.

zu den Formularen

Danke das Team der Kindertagesstätte